Crown, Bioscience

Crown Bioscience, eine weltweit tätige Auftragsforschungsorganisation (CRO) und ein Unternehmen von JSR Life Sciences, gab heute bekannt, dass eine neue Studie in PLOS ONE, einer Fachzeitschrift der Public Library of Science (PLOS), veröffentlicht wurde, worin die Etablierung und Anwendung einer klinisch höchst relevanten Biobank mit dreidimensionalen (3D) In-vitro-PDX-abgeleiteten Organoiden (PDXO) vorgestellt wird, die beim Screening in der Krebsmittelforschung einen höheren Durchsatz ermöglicht.

06.01.2023 - 04:46:12

Crown Bioscience veröffentlicht neue Studie in PLOS ONE, in der der Einsatz klinisch relevanter PDX-abgeleiteter In-vitro-3D-Organoidmodelle als leistungsstarke Tools zur Beschleunigung der Krebsmittelerforschung dargestellt wird

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20230105005844/de/

Rajendra Kumari, PhD, Executive Director of Integrated Solutions at Crown Bioscience (Photo: Business Wire)

Die Studie steht gut im Einklang mit dem jüngsten Gesetzentwurf des Senats 5002, dem FDA Modernization Act 2.0, der im US-amerikanischen Senat vorgelegt wurde und die Nutzung von Alternativen zu Tierversuchen erlaubt, darunter auch zellbasierte Assays zum Zweck der Anwendung in Arzneimittelprodukten und Biologika.

„Diese wertvolle Publikation verdeutlicht unser laufendes Engagement für die Entwicklung innovativer vorklinischer Modelle für unsere Kunden durch die Bereitstellung robuster und klinisch relevanter In-vitro-Lösungen im frühestmöglichen Stadium der Arzneimittelentwicklung, gefolgt von darauf abgestimmten translationalen Modellen“, erklärte Dr. Rajendra Kumari, PhD, Executive Director of Integrated Solutions bei Crown Bioscience. „Organoide besitzen weiterhin eine hohe klinische Relevanz, die mit herkömmlichen 2D-Zelllinien und anderen 3D-Systemen nicht möglich ist. Demzufolge stellt In-vitro-Arzneimittel-Screening mit PDXO eine physiologisch äußerst relevante Plattform dar, die das Ansprechen der Patienten besser voraussagt. Damit ist sie eine ideale Alternative zu Tierversuchen.“

Die Verfasser der neuen Studie berichten über die umfangreichste lebende und kommerziell verfügbare PDXO-Biobank, die rund 550 Tumororganoidmodelle enthält. Diese wurden aus einer Sammlung abgestimmter PDX abgeleitet, die 17 verschiedene Karzinomarten repräsentiert. Zu den Hauptergebnissen der Studie gehören:

Die biologische Äquivalenz und Austauschbarkeit zwischen PDXO und parentalen PDX wurden basierend auf Genomik, Histopathologie und Pharmokologie bestätigt.PDXO in Assays mit 384 Vertiefungen sind zuverlässig, robust und für Screening mit höherem Durchsatz geeignet, um die Arzneimittelempfindlichkeit und Arzneimittelkombinationsstrategien rasch zu identifizieren, darunter auch Matrix-Screening mit führenden Verbindungen und Indikationen.PDXO eignen sich für Engineering, wie etwa Gen-Editierung, um groß angelegte Forschungsanwendungen erheblich auszuweiten, darunter In-vitro/In-vivo-Bildanalyse.Erfolgreiche Co-Kultur von PDXO mit PBMC und CAR-T-Zellen zur Erforschung von Immunmodulierung und Tumorabtötung.

Die umfangreiche Biobank bietet eine einzigartige Sammlung von abgestimmten vorklinischen, von Patienten abgeleiteten In-vitro- und In-vivo-Modellen, die über die Online-Datenbanken von Crown Bioscience, OrganoidBase™ und HuBase™, zugänglich sind. Dieses leistungsstarke translationale Tool bietet deutliche Vorteile gegenüber anderen Systemen, beispielsweise einen höheren Durchsatz mit schnelleren Ergebnissen im Vergleich zu In-vivo-Modellen allein, mit einer robusten und erneuerbaren Assay-Leistung, die die Reproduzierbarkeit anderer In-vitro-Systeme widerspiegelt. In-vitro-Arzneimittel-Screening mit PDXO lässt sich schnell in die frühe Arzneimittelentwicklung integrieren und mit translationalen Studien austauschen, um die Prognosen der klinischen Ergebnisse zu verbessern.

Die vollständige Publikation mit dem Titel „A living biobank of matched pairs of patient-derived xenografts and organoids for cancer pharmacology“ finden Sie unter diesem Link.

###

Über Crown Bioscience

Crown Bioscience ist eine weltweit tätige Auftragsforschungsorganisation (CRO), die präklinische und translationale Plattformen anbietet, um ihren Kunden behilflich zu sein, die Forschungs- und Entwicklungsarbeit in der Onkologie, Immunonkologie und im Bereich immunvermittelte Entzündungskrankheiten (IMID) voranzubringen. Crown Bioscience ist die einzige präklinische CRO, die Dienstleistungen für Tumororganoide anbietet und unter Verwendung der Hubrecht- bzw. HUB-Technologie 3D-In-vitro- Tumororganoide erstellt, für die der Nachweis erbracht wurde, dass sie die phänotypischen und genetischen Merkmale der Originaltumoren originalgetreu wiedergeben. Diese Modelle spielen eine zunehmend wichtige Rolle in der Krebsmittelforschung, insbesondere bei der Identifizierung krebsbekämpfender Wirkstoffe mit verbessertem translationalem Potenzial. Darüber hinaus hat Crown Bioscience OrganoidBase™ entwickelt, eine ausgedehnte durchsuchbare Biobank, die Hunderte von PDXO-Modellen mit Informationen über Histopathologie, IC50 sowie genomische und transkriptomische Analysedaten in Verbindung mit dem Ansprechen auf Arzneimittel enthält. Crown Bioscience konzentriert sich darauf, seinen Kunden bei der Entwicklung neuartiger Therapien zu helfen, damit die Patienten zur richtigen Zeit die richtige Behandlung erhalten können. Crown Bioscience wurde 2006 gegründet und verfügt über zehn Einrichtungen in den USA, Europa und Asien.

Für weitere Informationen oder um Verbindung mit uns aufzunehmen, besuchen Sie bitte: www.crownbio.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com