Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Conviva-Daten, Verbraucher

Conviva, die Intelligenz-Cloud im Bereich Streaming Media, hat heute den Bericht „State of Streaming: Content Discovery“ für 2021 veröffentlicht, in dem aufgezeigt wird, wie Verbraucher neue Streaming-Inhalte zum Anschauen finden.

22.09.2021 - 10:01:21

Neue Conviva-Daten zeigen, wie Verbraucher Streaming-Inhalte entdecken – und die Auswirkungen für Publisher. Laut dem Bericht wurden zum ersten Mal gestreamte Inhalte auf vier Arten entdeckt: Mundpropaganda (59 %), Werbung (52 %), soziale Medien (49 %) und Empfehlungen von Streaming-Diensten (43 %).

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210922005378/de/

Conviva's State of Streaming Content Discovery (Graphic: Business Wire)

„Angesichts der unglaublichen Menge an Streaming-Inhalten, die heute verfügbar sind, ist es eine große Herausforderung für Publisher, die neue Zielgruppen identifizieren und ansprechen möchten, die Zuschauer mit Inhalten zu verbinden, die nicht nur ihr Interesse wecken, sondern auch genügend Resonanz finden, um sie immer wieder zu besuchen“, sagte Keith Zubchevich, CEO von Conviva. „Durch die Nutzung von Werbung, Empfehlungen und sozialen Medien beim Kuratieren und Bewerben ihrer Angebote können Publisher ihren Zuschauern hochwertige neue Inhalte präsentieren und gleichzeitig ihre Reichweite und Markentreue erhöhen.“

Soziale Medien sind entscheidend für die Entdeckung neuer Inhalte

Der Bericht veranschaulicht einen direkten Zusammenhang zwischen hoher Social-Media-Nutzung und hohem Streaming-Video-Konsum und zeigt, dass soziale Plattformen der Schlüssel zur Entdeckung neuer Inhalte sind. Die durchschnittliche Anzahl der von einem typischen Verbraucher genutzten Social-Media-Plattformen beträgt 3,4, während diese Zahl bei starken Streamern auf 3,9 springt (und bei Nicht-Streamern auf 2,3 sinkt). Darüber hinaus verbringen viele intensive Social-Media-Nutzer mehr als doppelt so häufig mehr als acht Stunden pro Tag mit Streaming.

In dem Bericht wurde außerdem festgestellt:

93 % der intensiven Social-Media-Nutzer geben an, dass sie auf Netflix streamen. Die nächsten fünf Streaming-Publisher sind jedoch auch dominant, denn über die Hälfte der intensiven Social-Media-Nutzer berichtet, dass sie auf Amazon Prime, YouTube, Disney+, Hulu und HBO Max streamen.Soziale Plattformen sind die wichtigste Informationsquelle bei jüngeren Verbrauchern im Alter von 18 bis 34 Jahren, von denen zwei Drittel zustimmen, dass soziale Medien nützliche Informationen über Fernsehsendungen, Filme oder Serien enthalten.Verbraucher, die der Aussage „Soziale Medien bieten viele gute Informationen zu Serien und Filmen“ zustimmten, entdeckten mit einer um 78 % höheren Wahrscheinlichkeit Inhalte, indem sie sich mit Sendungen in sozialen Medien beschäftigten.

Im Bericht wurde die Mundpropaganda, die insgesamt wichtigste Quelle für Streaming-Entdeckungen, weiter aufgeschlüsselt, was den erheblichen Einfluss der sozialen Medien zu erkennen gibt: Freunde, die über Inhalte in sozialen Medien sprechen (20 %), Empfehlungen eines Freundes in sozialen Medien (18 %) und Empfehlungen eines Prominenten oder Influencers in sozialen Medien (11 %). Persönliche Mundpropaganda, einschließlich Empfehlungen von Freunden oder Angehörigen (34 %) sowie persönliche Gespräche über Inhalte (27 %), war ebenfalls wichtig.

Publisher benötigen einen Werbe-Mix zur Maximierung von Content-Präsenz

Werbung spielt auch eine Schlüsselrolle im Entdeckungsprozess, und die Daten zeigen, dass der Werbe-Mix zur Maximierung des Streaming-Engagements angepasst werden muss:

Wenn es darum geht, in welches Medium man für die erfolgreichste Werbung investieren sollte, gaben die meisten Befragten an, eine Anzeige im Fernsehen gesehen zu haben, aber 20 % gaben auch an, Anzeigen in den sozialen Medien gesehen zu haben. Nur 10 % gaben an, dass sie eine Podcast-Werbung oder eine Anzeige in einer Zeitung oder Zeitschrift darin beeinflusst hat, was sie sich ansehen wollten.Bis zu 65 % der Langformat-Videos werden immer noch auf einem großen Bildschirm konsumiert. Dies deutet darauf hin, dass 30-Sekunden-Anzeigen praktikabel bleiben. Umgekehrt sind Anzeigenblöcke von fünf bis zehn Sekunden besser für kleinere Geräte geeignet, wobei 42 % der kürzeren Inhalte auf Mobiltelefonen konsumiert werden.Allgemeines Surfen im Internet ist immer noch die häufigste Aktivität unter den Verbrauchern: 75 % der Befragten gaben an, mehr als eine Stunde pro Tag im Internet zu surfen, während 38 % angaben, mehr als drei Stunden pro Tag zu surfen. Daher sollte das Web ein dominierender Teil der bezahlten Anzeigen bleiben.

Publisher-Empfehlungen finden Anklang

Die neuesten Daten von Conviva zeigen, dass Streaming-Zuschauer heute gerne neue Inhalte über kuratierte Empfehlungen von Publishern durchsuchen und entdecken, wobei 43 % der Streamer Inhalte durch Empfehlungen von ihren Streaming-Diensten entdecken. Darüber hinaus sehen 41 % aller Streaming-Zuschauer häufig, was ihnen beim Start ihres ausgewählten Streaming-Dienstes empfohlen wird, und 47 % stimmen zu, dass Empfehlungen von Streaming-Diensten in der Regel sehr gut sind.

Den vollständigen Bericht können Sie hier herunterladen.

Methodik

Die Daten für diesen Bericht wurden durch Untersuchungen von Dynata zwischen dem 10. und dem 14. Juni 2021 erhoben. Die befragte Gruppe bestand aus 2502 Verbrauchern, die über 18 Jahre alt sind, soziale Medien nutzen sowie TV- oder andere Videoinhalte über Internet-Streaming und lineares Fernsehen (nicht aus dem Internet gestreamt) ansehen.

Über Conviva

Conviva ist die Intelligenz-Cloud für Streaming Media. Angetrieben von unserem patentierten Stream Sensor™ und Stream ID™ ermöglicht unsere Echtzeit-Plattform Vermarktern, Werbetreibenden, technischen Betrieben, Technik- und Kundenbetreuungsteams den Aufbau, die Einbindung und Monetarisierung ihrer Zielgruppen. Conviva hat es sich zur Aufgabe gemacht, Marken wie CCTV, DAZN, Disney+, Hulu, Paramount+, Peacock, Sky, Sling TV, TED und WarnerMedia bei der Erschließung der unglaublichen Möglichkeiten im Bereich Streaming Media zu unterstützen. Heute verarbeitet unsere Plattform täglich fast 2 Billionen Streaming-Datenereignisse und unterstützt mehr als 500 Millionen Einzelzuschauer, die 200 Milliarden Streams pro Jahr über 4 Milliarden Anwendungen auf Geräten anschauen. Conviva sorgt dafür, dass digitale Unternehmen jeder Größe besser streamen können – jeder Stream, jeder Bildschirm, jede Sekunde. Weiterführende Information erhalten Sie unter www.conviva.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com