Aria, Systems

Aria Systems, ein führender Anbieter, der großen Unternehmen bei der Steigerung der abonnement- und nutzungsabhängigen Umsätze hilft, hat die Aria Media and Publishing Suite (AMPS) auf den Markt gebracht, die traditionellen Verlagen und Medienunternehmen eine effektivere Monetisierung ihrer Inhalte mit einer großer Bandbreite an Abonnements und konsumbasierten Modellen in Print- und digitalen Kanälen ermöglicht.

08.11.2018 - 13:25:38

Aria Systems präsentiert Media and Publishing Suite zur Vereinheitlichung des Managements von Digital- und Print-Abonnements

AMPS wurde vor dem Hintergrund der einzigartigen Abonnement- und Kundenmanagementanforderungen von Medienunternehmen und Verlagen entwickelt. Mit dieser branchenorientierten Lösung können Unternehmen den gesamten Lebenszyklus von Digital- und klassischen Print-Abonnenten in einer einheitlichen Umgebung verwalten und gleichzeitig das Umsatzwachstum durch neue digitale Inhalte und gebündelte Print-Angebote beschleunigen.

„Auch wenn Inhaltsanbieter in der Medien- und Verlagsbranche auf digitale Modelle umstellen und neue, wachstumsstarke Angebote mit digitalen Inhalten einführen, bleibt die klassische Print-Ebene ihres jeweiligen Geschäfts als Kernelement des ganzheitlichen Angebots für ihre Kunden bestehen“, sagte Tom Dibble, President und CEO, Aria Systems. „AMPS ist eine Sammlung von Anwendungen, die sich gezielt an Medienunternehmen und Verlage richten. Die Plattform kann flexibel in bestehende Altsysteme integriert werden, sodass eine einheitliche Lösung entsteht, die für Produktbündelungen, komplexe wiederkehrende Abrechnungen und Kundenlebenszyklusmanagement geeignet ist.“

Mit AMPS können Contentanbieter und Verlage mit höherer Granularität und Kontrolle ganz einfach Vertriebskalender und -pläne verwalten, Werbekampagnen durchführen, Rabatte anbieten, Produkte bündeln, Zahlungen abwickeln und Kundenzugangsrechte für Produkte mit digitalen und Print-Inhalten verwalten. Die Anwendungen befinden sich nahtlos zwischen der Abrechnungs- und Monetarisierungsplattform von Aria und den vorhandenen Altsystemen.

AMPS wird bei Amedia eingesetzt, einem norwegischen Verlag mit mehr als 60 regionalen Publikationen im ganzen Land, die täglich Millionen von Digital- und Printabonnenten erreichen. Amedia ist nun in der Lage, das Abrechnungs- und Abonnementmanagement für alle Print- und Digital-Angebote auf einer modernen Technologieplattform zu zentralisieren, was dem Unternehmen die Flexibilität verleiht, den Abonnenten angepasste Preise und Produktbündel, eine einheitliche Rechnungsstellung und ein besseres Kundenerlebnis zu bieten.

„Die Aria Media and Publishing Suite erweitert die Abrechnungs- und Monetarisierungsplattform von Aria, um auf die Bedürfnisse von Medienunternehmen wie unserem eingehen zu können“, sagte Haakon Johansen, Vice President, Consumer Markets, bei Amedia. „Wir können jetzt unser Produktportfolio erweitern und unseren Digital- und Printabonnenten neue und einzigartige Erlebnisse und Dienstleistungen anbieten.“

Über Aria Systems:

Die cloudbasierte Monetarisierungsplattform von Aria Systems ist die erste Wahl der Analysten und erhält Spitzenbewertungen führender Forschungsinstitute. Innovative Unternehmen wie Adobe, Audi, Pitney Bowes und Roku setzen auf die Lösungen von Aria, um die Markteinführungszeiten zu verkürzen und Flexibilität zu erhöhen, sodass sie den Kundennutzen maximieren und wiederkehrende Umsätze durch abonnement- und nutzungsbasierte Angebote steigern können. Weitere Informationen finden Sie unter www.ariasystems.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com