PKU, GOLIKE®

APR Applied Pharma Research s.a. („APR”), der in der Schweiz ansässige unabhängige Entwickler von wissenschaftlich orientierten und patentgeschützten Gesundheitsprodukten, hat sich auf der kürzlich in Athen abgehaltenen SSIEM-Konferenz (Society for the Study of Inborn Errors of Metabolism - Gesellschaft zur Erforschung angeborener Stoffwechselstörungen) erfolgreich präsentiert.

14.09.2018 - 12:05:44

PKU GOLIKE® auf der SSIEM Konferenz 2018 erstmals vorgestellt: Hinter den neuen Lebensmitteln für besondere medizinische Zwecke zum PKU-Ernährungsmanagement von APR Applied Pharma Research steckt eine wissenschaftliche Innovation. Das Unternehmen nutzte diese internationale Veranstaltung, bei der rund 3.000 Spezialisten für angeborene Stoffwechselkrankheiten zusammenkamen, um hier erstmalig PKU GOLIKE®, die innovative Phenylalanin (Phe) -freie medizinische Nahrungsmittelformulierung für Phenylketonurie (PKU) mit der patentierten Physiomimic TechnologyTM vorzustellen.

PKU GOLIKE. Feel the change: Join the evolution in nutritional management (Photo: APR Applied Pharma Research)

PKU GOLIKE® repräsentiert eine brandneue Generation medizinischer Nahrungsmittel-formulierungen für den oralen Gebrauch, die aus einer Phe-freien Mischung von über einen verlängerten Zeitraum freigesetzten Aminosäuren (AS) bestehen. Mit oder ohne Zusatz von Vitaminen und Mineralien ermöglichen sie eine physiologische Absorption der AS sowie eine bemerkenswerte Maskierung von Geruch und Geschmack. So wird der für freie Aminosäuren typische unangenehme Nachgeschmack minimiert.

An dem von APR gesponserten Satellitensymposium „Physiologische Absorption von Aminosäuren: Begründung und zu erwartender Nutzen: (Physiological Absorption of Amino Acids: Rationale and Expected Benefits”) waren renommierte internationale PKU-Experten beteiligt. Die große Teilnehmerzahl bot einen idealen Rahmen, um nähere Informationen zu PKU GOLIKE® zu vermitteln und die verwendete Physiomimic TechnologyTM zu präsentieren. In den Vorträgen wurde hervorgehoben, auf welche Art und Weise diese Technologie die Freisetzung von Aminosäuren (AS) effektiv verlängern und ihre physiologische Absorption unterstützen kann.

Eine auf diesem Symposium vorgestellte Studie zeigt, dass bei Testpersonen mit PKU GOLIKE® signifikante Verringerungen der AS-Absorptionsspitzen erreicht wurden, und zwar verglichen mit der gleichen AS-Mischung, aber ohne die Anwendung der Physiomimic TechnologyTM. Die Verminderung der Absorptionsspitzen, welche mit einer vergleichbaren Bioverfügbarkeit der AS einhergeht, ermöglicht eine Verringerung der AS-Schwankungen zugunsten einer verbesserten Effizienz bei der Aufnahme der AS.

Die gleiche Cross-over-Humanstudie zeigte auch eine Reduktion der Phe-Schwankungen im zeitlichen Verlauf bezüglich des Stoffwechsel der Studienteilnehmer, die das Phe-freie PKU GOLIKE® in nüchternem Zustand erhielten, im Vergleich zu den Schwankungen, die gemessen wurden, wenn freie AS verzehrt wurden.

Insgesamt eröffnen die wissenschaftlichen Daten von PKU GOLIKE®, die auf dieser Konferenz präsentiert wurden, neue Wege in der Ernährungsforschung, welche den Patienten nützliche Hinweise dafür liefern können, wie sie das Ernährungsmanagement ihrer Erkrankung effizienter gestalten können.

Während der gesamten Dauer der Veranstaltung konnten die Mitarbeiter am APR-Firmenstand eine große Anzahl an Ärzten aus aller Welt begrüßen, die mehr über PKU GOLIKE® erfahren wollten. Ein reges Interesse galt der patentierten Physiomimic ™ Technologie, ihrer Funktionsweise und den Vorteilen der innovative Aminosäure-Mischung. Ausserdem gab es die Gelegenheit, die Produktlinie PKU GOLIKE® kennenzulernen: diese besteht aus drei verschiedenen AS-Mischungen, welche für PKU-Patienten unterschiedlichen Alters geeignet sind. Darüber hinaus wurden die speziellen beschichteten Mikrogranulate mit ihrer besonderen AS-Formulierung vorgestellt.

Ärzte und Ernährungswissenschaftler, die das Produkt probierten, waren sehr überrascht, dass die Physiomimic TechnologyTM tatsächlich den unangenehmen Geschmack und Geruch der AS merklich maskiert. Damit bestätigt sich der wesentliche Nutzen von PKU GOLIKE® für die-Patienten, da sich die dauerhafte Einhaltung der vorgeschriebenen Ernährung merklich einfacher gestaltet.

Die Veranstaltung bot des Weiteren die Möglichkeit, mehrere Treffen mit potentiellen Geschäftspartnern zu arrangieren, die die positive Resonanz auf die innovativen Produkte des Unternehmens hier persönlich erfahren konnten und sich zudem über die APR-Projekte im Bereich der angeborenen Stoffwechselkrankheiten informieren konnten.

„Wir freuen uns sehr über die positiven Reaktionen der Mediziner auf unsere Innovation. Als Vater eines PKU-Kindes war ich mir der klinischen und ernährungsphysiologischen Lücken im PKU-Ernährungsmanagement sehr bewusst. Wir haben uns entschieden, unser tiefgehendes Know-how in Technologien und Systeme zur Wirkstofffreisetzung einzusetzen, um PKU-Patienten eine neue Behandlungsoption anzubieten, deren Vorteile durch die bisher gewonnenen vorklinischen und klinischen Daten bestätigt werden.“ sagte Paolo Galfetti, CEO von APR Applied Pharma Research. „Wir werden jetzt diese innovative PKU Produktlinie in den Markt einzuführen und darüber hinaus unsere Innovation durch die Generierung zusätzlicher wissenschaftlicher Daten weiter zu unterstützen“.

Über Phenylketonurie oder PKU

Phenylketonurie oder PKU ist eine seltene, rezessive genetische Stoffwechselstörung, die ungefähr 50.000 Menschen weltweit betrifft. PKU ist durch den Mangel oder die Fehlfunktion eines Leberenzyms gekennzeichnet, das benötigt wird, um Phenylalanin („Phe”) zu verarbeiten, eine essentielle Aminosäure, die in den meisten proteinhaltigen Nahrungsmitteln enthalten ist. Übermäßige Phe-Mengen im Blutkreislauf wirken toxisch auf das Gehirn und beeinträchtigen die normale Entwicklung des zentralen Nervensystems. Wenn sie nicht richtig behandelt wird, führt PKU zu schwerer, nicht reversibler geistiger Minderentwicklung und schweren kognitiven Behinderungen. PKU kann nur durch eine strenge, lebenslange, proteinarme (phenylalaninarme) Ernährung in Verbindung mit der täglichen Aufnahme von industriell hergestellten proteinarmen medizinischen Nahrungsmitteln behandelt werden. Diese enthalten Phe-freie Aminosäuren und andere wichtige Nährstoffe, die aufgrund der Ernährungseinschränkungen von PKU-Patienten zusätzlich benötigt werden.

Über APR Applied Pharma Research s.a.

APR ist ein in der Schweiz ansässiger, unabhängiger Entwickler von wissenschaftlich orientierten, patentgeschützten Gesundheitsprodukten. Das Unternehmen identifiziert, entwickelt und lizenziert auf globaler Ebene hochwertige Produkte, die auf die Bedürfnisse von Patienten oder Verbrauchern in Nischenbereichen oder seltenen therapeutischen Bereichen zugeschnitten sind. Insbesondere konzentriert sich das Geschäftsmodell von APR derzeit auf zwei Säulen: (i) intern entwickelte und finanzierte (allein oder gemeinsam mit Entwicklungspartnern) Eigenprodukte mit hohem Mehrwert, die für die Vermarktung durch Gesundheitsunternehmen lizenziert werden sollen, und (ii) die Unterstützung von Drittprojekten durch die Bereitstellung von F&E-Zusatzleistungen im Rahmen von Dienstleistungsvereinbarungen. APR verfügt über ein ausgewogenes Angebot an umsatzgenerierenden Markenprodukten, die in allen wichtigen Märkten vertrieben werden, kombiniert mit einem überzeugenden Angebot an Produkten in verschiedenen Entwicklungsstadien. APR hat Lizenz-und Partnerschaftsabkommen mit Pharmakonzernen in über 70 Ländern abgeschlossen, mit internationalen Verkäufen auf einer weltweiten Ebene.

Wenn Sie mehr über die Physiomimic™ Technologie erfahren wollen, besuchen Sie: www.apr.ch/apr-pharma-products/medical-prescription/genetic-metabolic-disease/

@ businesswire.com