AWS, Infrastrukturregion

Amazon Web Services, Inc.

10.11.2022 - 06:33:29

AWS führt neue Infrastrukturregion in der Schweiz ein. (AWS), ein Unternehmen von Amazon.com, Inc. (NASDAQ: AMZN), gab heute die Einführung der Region AWS Europe (Zürich) bekannt. Ab heute stehen Entwicklern, Startups, Unternehmern und Unternehmen sowie Regierungs-, Bildungs- und Non-Profit-Organisationen noch mehr Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung, um unter Nutzung fortschrittlicher AWS-Technologien zur Förderung von Innovationen ihre Anwendungen von Rechenzentren in der Schweiz aus zu betreiben und Endnutzer zu bedienen. Darüber hinaus hat AWS eine Studie über die wirtschaftlichen Auswirkungen veröffentlicht, in der prognostiziert wird, dass die Ausgaben des Unternehmens für den Bau und den Betrieb der neuen Region mit einer geplanten Investition in Höhe von 5,9 Milliarden US-Dollar (5,9 Milliarden Schweizer Franken) bis zum Jahr 2036 jährlich durchschnittlich mehr als 2.500 Vollzeitarbeitsplätze bei externen Unternehmen in der Schweizer Lieferkette für Rechenzentren schaffen werden. Die Region AWS Europe (Zürich) wird in den nächsten 15 Jahren zudem geschätzte 16,3 Milliarden Dollar (16,3 Milliarden Schweizer Franken) zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Schweiz beitragen.

und AWS Direct Connect bieten. Amazon CloudFront ist ein extrem sicheres und programmierbares Netzwerk zur Bereitstellung von Inhalten, das die Bereitstellung von Daten, Videos, Anwendungen und Anwendungsprogrammierschnittstellen (Application Programming Interfaces, APIs) für Benutzer weltweit mit geringen Latenzzeiten und hohen Übertragungsgeschwindigkeiten beschleunigt. Über AWS Direct Connect können Kunden eine private Verbindung zwischen AWS und ihrem Rechenzentrum, Büro oder ihrer Colocation-Umgebung herstellen, um die Netzwerkkosten zu senken, die Bandbreite zu erhöhen und ein konsistenteres Netzwerkerlebnis zu bieten.

AWS hat im Dezember 2019 AWS Outposts in der Schweiz eingeführt. AWS Outposts bietet Kunden und Partnern in der Schweiz Zugang zu denselben AWS-Infrastrukturservices, APIs und Tools in nahezu jedem Rechenzentrum, Colocation-Raum oder vor Ort für ein wirklich konsistentes Hybrid-Erlebnis. Mit AWS Outposts können Kunden und Partner wichtige AWS-Services in ihren eigenen Rechenzentren ausführen und zugleich auf eine breite Palette von globalen AWS-Infrastrukturservices zugreifen.

AWS investiert weiterhin in die Qualifizierung von lokalen Entwicklern, Studierenden und der nächsten Generation von IT-Führungskräften in der Schweiz durch Programme wie AWS re/Start, AWS Academy und AWS Educate. Diese Programme unterstützen Lernende mit unterschiedlichem Hintergrund und unterschiedlicher Erfahrung bei der Vorbereitung auf ihre Karriere in der Cloud. Ob Hochschulkurse, Vollzeit-Trainingsprogramme oder Lerninhalte zum Selbststudium: Die AWS-Bildungsprogramme ermöglichen den Erwerb der Fähigkeiten, die für den Beginn oder Ausbau einer Cloud-Karriere erforderlich sind. Mehrere Hochschulen in der Schweiz, darunter die Fachhochschule Luzern, die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) und die Technische Berufsschule Zürich, haben Kurse der AWS Academy als Teil ihres Lehrplans angeboten. Bislang haben 32 Schweizer Hochschulen am AWS Academy-Programm teilgenommen und 16 bieten 2022 Kurse an.

Im Rahmen seines AWS re/Start-Programms kooperiert AWS mit Schweizer Bildungs- und Schulungsanbietern wie Powerhouse Lausanne und Powercoders, um gezielte Programme für Arbeitslose und unterbeschäftigte Personen anzubieten. Die Programme bereiten Teilnehmer ohne vorherige technische Erfahrung auf eine Karriere in der Cloud vor und bringen sie mit potenziellen Arbeitgebern zusammen.

AWS pflegt seit mehreren Jahren eine Partnerschaft mit dem Verein ICT Berufsbildung Schweiz, um die berufliche Aus- und Weiterbildung von Schweizer Arbeitnehmern zu fördern. Im Jahr 2020 unterstützte AWS den Verein bei der Überarbeitung des nationalen IT-Lehrplans, indem es die Entwicklung neuer Cloud-Module unterstützte, die seit 2021 jedem Schweizer IT-Lehrling (3.000 pro Jahr) beigebracht werden.

Zur fortgesetzten Förderung des Unternehmertums in der Schweiz bietet AWS Startups und kleinen Unternehmen Unterstützung durch das AWS Activate-Programm. Dieses Programm bietet Zugang zu Unterstützung, persönlichen Gesprächen mit AWS-Experten, webbasierten Schulungen, Übungen zum Selbststudium, Kundensupport, Angeboten von Drittanbietern und die Möglichkeit, bis zu 100.000 US-Dollar in Form von AWS-Servicegutschriften zu erhalten — und das alles kostenlos. Darüber hinaus arbeitet AWS mit Risikokapitalgebern, Startup-Beschleunigern und Inkubatoren zusammen, um Startups beim Wachstum in der Cloud zu unterstützen. In der Schweiz gehören dazu die Förderung von Unternehmern wie die Swiss Startup Association und Swisspreneur sowie Risikokapitalfirmen wie btov, F10, Redalpine, Verve Ventures und Wingman Ventures, die das zügige Wachstum ihrer Portfoliounternehmen vorantreiben.

Engagement für Nachhaltigkeit

Amazon hat sich im Rahmen von The Climate Pledge dazu verpflichtet, ein nachhaltigeres Unternehmen zu werden und im gesamten Unternehmen bis 2040, also 10 Jahre vor dem Pariser Abkommen, eine Netto-Null-Emission zu erreichen. Amazon ist Mitbegründer von The Climate Pledge und war 2019 dessen Erstunterzeichner. Im Rahmen seiner Climate Pledge-Verpflichtung verfolgt Amazon das Ziel, seinen Betrieb bis 2025 zu 100 % mit erneuerbarer Energie zu versorgen, fünf Jahre vor dem ursprünglichen Ziel von 2030. Amazon ist der weltweit größte gewerbliche Abnehmer von erneuerbaren Energien und hat Ende 2021 einen Anteil von 85 % erneuerbarer Energien in seinem gesamten Unternehmen erreicht. Siehe Amazons öffentlich zugängliche Methodik für weitere Informationen zu seinem Ansatz. Unternehmen, die ihre Rechenlasten auf AWS verlagern, können vom Nettoeffekt der Nachhaltigkeitsbemühungen von Amazon profitieren und so ihren CO2-Fußabdruck verringern. Im Vergleich zu den Rechenressourcen eines durchschnittlichen europäischen Unternehmens arbeitet die AWS-Infrastruktur bis zu fünfmal energieeffizienter.

Über Amazon Web Services

Amazon Web Services bietet seit über 15 Jahren das umfassendste und am weitesten verbreitete Cloud-Angebot der Welt. AWS hat seine Services kontinuierlich erweitert, um praktisch jede Cloud-Arbeitslast zu unterstützen. Heute verfügt AWS über mehr als 200 voll funktionsfähige Services für Rechenleistung, Speicher, Datenbanken, Netzwerke, Analytik, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz (KI), Internet der Dinge (IoT), Mobiles, Sicherheit, Hybrid, Virtual und Augmented Reality (VR und AR), Medien sowie Anwendungsentwicklung, -bereitstellung und -verwaltung aus 90 Availability Zones in 28 geografischen Regionen. Es sind 21 weitere Availability Zones und sieben weitere AWS-Regionen in Australien, Kanada, Indien, Israel, Neuseeland, Spanien und Thailand geplant. Millionen von Kunden, darunter die am schnellsten wachsenden Startups, die größten Konzerne und führende Regierungsbehörden, vertrauen bei der Bereitstellung ihrer Infrastruktur auf AWS, um agiler zu werden und Kosten zu senken. Weitere Informationen über AWS finden Sie unter aws.amazon.com.

Über Amazon

Amazon verfolgt vier Prinzipien: Kundenbesessenheit statt Wettbewerbsorientierung, Leidenschaft für Erfindungen, Engagement für operative Exzellenz und langfristiges Denken. Amazon hat es sich zum Ziel gesetzt, das kundenorientierteste Unternehmen der Welt, der beste Arbeitgeber der Welt und der sicherste Arbeitsplatz der Welt zu sein. Kundenrezensionen, 1-Click-Shopping, personalisierte Empfehlungen, Prime, Fulfillment by Amazon, AWS, Kindle Direct Publishing, Kindle, Career Choice, Fire-Tablets, Fire TV, Amazon Echo, Alexa, Just Walk Out-Technologie, Amazon Studios und The Climate Pledge sind nur einige der innovativen Entwicklungen von Amazon. Weitere Informationen finden Sie unter amazon.com/about und folgen Sie @AmazonNews.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com