Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

AWS, Rechenzentren

Amazon Web Services, Inc.

25.09.2021 - 06:36:53

AWS eröffnet Rechenzentren in Neuseeland. (AWS), ein Unternehmen von Amazon.com (NASDAQ: AMZN), hat heute Pläne zur Eröffnung einer Infrastrukturregion in Aotearoa Neuseeland im Jahr 2024 bekanntgegeben. Die neue AWS Asien-Pazifik-Region (Auckland) wird aus drei Verfügbarkeitszonen (Availability Zones, AZs) bestehen und wird bei ihrer Einführung die 81 Verfügbarkeitszonen in 25 geografischen AWS-Regionen ergänzen. Die Region wird im Besitz eines lokalen AWS-Unternehmens in Neuseeland sein und von diesem betrieben werden. Global hat AWS Pläne für 24 weitere Verfügbarkeitszonen und acht weitere AWS-Regionen in Australien, Indien, Indonesien, Israel, Spanien, der Schweiz, den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie die neue AWS-Region in Neuseeland bekanntgegeben. Die neue AWS Asien-Pazifik-Region (Auckland) wird es noch mehr Entwicklern, Start-ups und Unternehmen sowie der Regierung, dem Bildungssektor und gemeinnützigen Organisationen ermöglichen, ihre Anwendungen in Rechenzentren in Neuseeland auszuführen und Endbenutzer von Rechenzentren in Neuseeland aus zu bedienen. Damit wird sichergestellt, dass Kunden, die ihre Daten in Neuseeland behalten möchten, dies tun können. AWS hat auch eine Studie zu wirtschaftlichen Auswirkungen (Economic Impact Study, EIS) veröffentlicht, laut der durch die Investition von 7,5 Milliarden NZ$ (5,3 Milliarden US$) in die neue AWS Asien-Pazifik-Region (Auckland) schätzungsweise 1.000 neue Stellen geschaffen werden und die wirtschaftlichen Auswirkungen auf das BIP von Neuseeland werden in den nächsten 15 Jahren schätzungsweise 10,8 Milliarden NZ$ (7,7 Milliarden US$) betragen.

verfügbar.

Datacom, eines der größten einheimischen Technologieunternehmen der Region, ist ein AWS Premier Consulting Partner. „Datacom arbeitet bereits seit 2015 mit Datacom zusammen und nutzt die AWS-Cloud, um die Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit unserer Kunden zu stärken, ohne die Sicherheit und Compliance zu beeinträchtigen“, so Justin Gray, Managing Director von Datacom. „Wir helfen vielen verschiedenen Regierungsbehörden, dem mittleren Marktsegment und Unternehmenskunden, die Systeme ihrer Organisationen zu verwandeln, ihre Leistung zu verbessern und Effizienzen sowie die Sicherheit zu erhöhen. Die erhebliche Investition von AWS in Neuseeland dient als Beschleuniger des innovativen Ökosystems und der Digitalisierungsbemühungen unseres Landes und wird Unternehmen in ganz Neuseeland mehr Auswahlmöglichkeiten und schnelleren Zugang zu erstklassigen Rechenleistungsdiensten bereitstellen.“

Consegna ist ein in Neuseeland ansässiger AWS Premier Consulting Partner, der Kunden hilft, Workloads auf dem Unternehmensgelände in die Cloud zu verschieben. „Ebenso wie AWS ist Consegna stolz auf seine extreme Kundenorientiertheit und wir haben seit unserer Gründung 2016 bereits eng mit AWS zusammengearbeitet, um unseren Kunden zu helfen, ihren digitalen Wandel zu beschleunigen. Consegna hat vor Kurzem 500 virtuelle Server in 14 Geschäftssegmenten innerhalb von neun Wochen für den angebotenen Preis migriert, welches zu Kosteneinsparungen von 50 % bei seinen aktuellen Infrastrukturkosten geführt hat“, erzählt John Taylor, CEO von Consegna. „Der Einsatz der globalen Infrastruktur von AWS hat uns ermöglicht, Kunden in Australien und Neuseeland zu helfen und hat uns geholfen, Massenmigrationen in so entfernten Regionen wie Kalifornien in den USA zu unterstützen, indem wir unsere Bereitstellungsmethoden und Rahmenwerke in Verfügbarkeitszonen und AWS-Regionen nachgebildet haben, die konsistent global sind. Eine AWS-Region in Neuseeland zu haben, zeigt, wie wichtig unser Land auf der globalen IT-Bühne geworden ist.“

Spark ist das größte Telekommunikationsunternehmen und der größte Anbieter digitaler Dienste in Neuseeland und stellt vielen führenden neuseeländischen Unternehmen über die Spark Business Group, die die Dienstleistungen von Spark mit seinen Fachbereichen CCL, Leaven, Qrious und Digital Island vereint, Dienstleistungen bereit. „Wir arbeiten bereits seit fünf Jahren mit AWS zusammen und nutzen das umfangreiche Portfolio von Cloud-Diensten von AWS in unserem gesamten Unternehmen, um unseren digitalen Wandel zu unterstützen und unseren Kunden unsere hybriden Cloud-Angebote bereitzustellen, wodurch wir ihnen helfen, einen digitalen Wandel zu vollziehen und zu wachsen“, so Jolie Hodson, CEO, Spark. „Der anhaltende Fokus von AWS auf Innovation und Investition in kritische Infrastruktur ist ein wichtiger Befähiger der Unterstützung, die wir Unternehmen in Neuseeland für ihre Modernisierung und ihre Innovationen unter Einsatz moderner Cloud-Fähigkeiten wie maschinelles Lernen und Internet der Dinge bereitstellen.“

Anhaltende Investition von AWS in Neuseeland

Die bevorstehende AWS Asien-Pazifik-Region (Auckland) baut die anhaltende Investition von AWS in Neuseeland seit Einrichtung der ersten lokalen AWS-Einheit (AWS New Zealand) in Auckland im Jahr 2014 noch weiter aus. AWS hat auch zwei Amazon CloudFront-Edge-Standorte und AWS Outposts in Auckland eingeführt. Amazon CloudFront ist ein extrem sicheres und programmierbares Content Delivery Network (CDN), das die Bereitstellung von Daten, Videos, Anwendungen und APIs für Benutzer weltweit mit geringer Latenz und hohen Übertragungsgeschwindigkeiten erheblich beschleunigt. AWS Outposts ist ein vollständig gemanagter Service, der dieselbe AWS-Infrastruktur, dieselben AWS-Services, APIs und Tools für praktisch jedes Rechenzentrum, jede Co-Location oder jede lokale Einrichtung bietet, um ein wirklich konsistentes Hybrid-Erlebnis zu ermöglichen. In diesem Jahr hat AWS seine Präsenz weiter ausgebaut und hat in Auckland und Wellington neue Büros für AWS New Zealand eröffnet, um ein wachsendes Team von mehr als 100 Mitarbeitern, einschließlich Lösungsarchitekten, Kundenbetreuer, Verkaufsvertreter, Berater für professionelle Dienstleistungen und Experten zu beherbergen und Kunden zu helfen, Workloads in die Cloud zu verschieben.

Mit einer Reihe von Programmen wie AWS re/Start, AWS Academy und AWS Educate investiert AWS weiterhin in die Weiterbildung lokaler Entwickler, Studenten und der nächsten Generation von IT-Führungskräften in Neuseeland. Diese AWS Bildungsprogramme bereiten Lernende aller Hintergründe und Erfahrungen auf eine Karriere in der Cloud vor. Von Universitätskursen bis hin zu Vollzeit-Ausbildungsprogrammen und selbstbestimmten Lerninhalten bieten AWS Bildungsprogramme Zugang zu den Fähigkeiten, die für eine Cloud-Karriere erforderlich sind. AWS arbeitet auch mit Bildungsanbietern wie Code Avengers zusammen, um Coding-Camps in Gemeinschaften für unterrepräsentierte Jugendliche bereitzustellen und hat Partnerschaften mit Beratungsanbietern im Bereich Vielfalt, Gerechtigkeit und Inklusion wie The Dream Collective, um Programme wie SheDares bereitzustellen, die jungen Menschen Informationen über Möglichkeiten für zukünftige Karrieren in der Technologiebranche bereitstellen.

Um das Unternehmertum in Neuseeland weiter zu fördern, bietet AWS Start-ups und kleinen Unternehmen über das Programm AWS Activate Unterstützung an. Das Programm bietet Zugang zu Beratung und Einzelunterricht mit AWS-Experten sowie webbasierten Schulungen, Laboren im Selbststudium, Kundensupport, Angeboten von Drittanbietern und bis zu 100.000 USD in AWS-Service-Credits – alles kostenlos. AWS arbeitet auch mit der Venture-Capital-Community sowie mit Start-up-Akzeleratoren und Inkubatoren zusammen, um Start-ups beim Wachstum in der Cloud zu unterstützen. In Neuseeland umfasst dies Akzeleratoren wie Startmate, Icehouse Flux, CreativeHQ und K?kiri zur Unterstützung des rasanten Wachstums ihrer Portfoliounternehmen.

Amazon ist verpflichtet, seine Geschäfte auf umweltverträgliche Weise zu tätigen und hat sich verpflichtet, im Rahmen von The Climate Pledge Kohlendioxidemissionen in all seinen Geschäftstätigkeiten bis 2040 (10 Jahre vor den Zielen des Übereinkommens von Paris) auf null zu reduzieren. Ein zentraler Aspekt dieser Verpflichtung ist es, Amazons globale Infrastruktur zu 100 % mit erneuerbarer Energie zu versorgen, und das Unternehmen ist nun auf dem Weg, diesen Meilenstein bis 2025 zu erreichen, fünf Jahre vor dem ursprünglichen Ziel für 2030. Amazon wurde 2020 auch der größte Unternehmenskäufer erneuerbarer Energien der Welt und erreichte in all seinen Geschäften einen Anteil erneuerbarer Energien von 65 %. Ein kürzlicher Asien-Pazifik (APAC)-Bericht von 451 Research zeigte, dass Unternehmen, die ihre Geschäftsanwendungen in APAC von Rechenzentren auf dem Unternehmensgelände in Cloud-Infrastrukturen verschieben, erwarten können, ihren Energieverbrauch – und die damit einhergehende CO2-Bilanz – um 78 % zu reduzieren. Unternehmen, die Rechen-Workloads in die AWS Cloud verschieben, können von dem Nettoeffekt der Nachhaltigkeitsbemühungen von Amazon profitieren und ihre CO2-Bilanz reduzieren.

Über Amazon Web Services

Seit über 15 Jahren bietet Amazon Web Services das umfassendste und am weitesten verbreitete Cloud-Angebot der Welt. AWS hat seine Services kontinuierlich erweitert, um nahezu jeden Cloud-Workload zu unterstützen, und verfügt heute über mehr als 200 voll funktionsfähige Services in den Bereichen Rechenleistung, Speicherung, Datenbanken, Netzwerke, Analytik, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz (KI), Internet der Dinge (IoT), Mobile, Sicherheit, Hybrid, Virtual und Augmented Reality (VR und AR), Medien sowie Anwendungsentwicklung, -bereitstellung und -verwaltung aus 81 Verfügbarkeitszonen in 25 geografischen Regionen, mit der Ankündigung von 24 weiteren Verfügbarkeitszonen und acht weiteren AWS-Regionen in Australien, Indien, Indonesien, Israel, Neuseeland, Spanien, der Schweiz und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Millionen von Kunden – darunter die wachstumsstärksten Start-ups, die größten Konzerne und führende Regierungsbehörden – verlassen sich auf AWS, um ihre Infrastruktur anzutreiben, agiler zu werden und Kosten zu senken. Mehr Informationen zu AWS erhalten Sie unter aws.amazon.com.

Über Amazon

Amazon orientiert sich an vier Grundsätzen: Orientierung am Kunden statt an der Konkurrenz, Leidenschaft für Neuerungen, Einsatz für betriebliche Optimierung sowie langfristiges Denken. Amazon strebt danach, das kundenorientierteste Unternehmen der Welt, der beste Arbeitgeber der Welt und der sicherste Arbeitsplatz der Welt zu sein. Kundenrezensionen, 1-Klick-Einkäufe, personalisierte Empfehlungen, Prime, Versand durch Amazon, AWS, Kindle Direct Publishing, Kindle, Career Choice, Fire-Tablets, Fire TV, Amazon Echo, Alexa, Just Walk Out-Technologie, Amazon Studios und The Climate Pledge sind einige der Pionierleistungen von Amazon. Für weitere Informationen besuchen Sie amazon.com/about und folgen Sie @AmazonNews.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com