Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tej, Kohli

Am Welttag des Sehens (World Sight Day) verkündet die Tej Kohli Foundation, dass ein Fokus auf neue Technologien notwendig ist, um die weltweite Mission zur Beseitigung der hornhautbedingten Erblindung verstärkt verfolgen zu können.

10.10.2019 - 14:50:36

Tej Kohli Foundation engagiert sich für eine skalierbare, zugängliche und erschwingliche Technologielösung zur weltweiten Beseitigung der hornhautbedingten Erblindung. Die Stiftung finanziert derzeit die klinischen Studien und Entwicklung einer „flüssigen biosynthetischen“ Lösung als mögliches zugängliches, skalierbares und erschwingliches Mittel gegen die hornhautbedingte Erblindung, das für viele der 12 Millionen Menschen, die weltweit an dieser Form der Blindheit leiden, in Frage kommen würde.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20191010005488/de/

Laut der These der Tej Kohli Foundation werden humanitäre Maßnahmen auf der ganzen Welt mit exponentiellen Wachstumstechnologien wie KI, Robotik und Genomik große Fortschritte erzielen. Die Stiftung agiert in ähnlicher Weise wie ein Wagnisfonds und unterstützt, inkubiert, beschafft und beschleunigt die Entwicklung von Technologielösungen. Nur Projekte, die erfolgreich sind, erhalten eine weitere finanzielle Unterstützung, sodass die Stiftung agil bleibt und die Projekte mit dem größten Wirkungsversprechen unterstützen kann.

Armut führt häufig zu Erblindung. Von 39 Millionen Blinden leben 14 Millionen in Indien, so die WHO. 12,7 Millionen Menschen warten derzeit auf eine Hornhauttransplantation, davon 6 Millionen in Indien. Jedes Jahr führt das „Cornea Institute“ der Tej Kohli Foundation am LV Prasad Eye Institute in Hyderabad bereits Tausende von Hornhauttransplantationen mit Spenderhornhaut größtenteils kostenlos durch. Die Stiftung hat kürzlich fünf Brüder und Schwestern einer Familie aus Rajasthan mit einer langwierigen Sehbehinderung geheilt.

Die begrenzte Bereitstellung von Spenderhornhaut und die Notwendigkeit einer invasiven Operation haben jedoch zur Folge, dass weltweit alljährlich weniger als eine von 70 Personen eine Hornhauttransplantation erhält. Künstliche Hornhaut oder Keratoprothesen sind teuer und können bis zu 20.000 US-Dollar kosten. Die Tej Kohli Foundation unterstützt die Entwicklung technologischer Lösungen, denn die Beseitigung der hornhautbedingten Erblindung erfordert eine erschwingliche, zugängliche und skalierbare Lösung, die ohne Transplantation auskommt.

Die Tej Kohli Foundation unterstützte zuvor Methoden zur Herstellung künstlicher Hornhaut aus Hefe und Peptiden, hat diese Finanzierung aufgrund neuer Fortschritte jedoch auf die Entwicklung der flüssigen biosynthetischen Lösung verlagert, die das Hornhautgewebe regenerieren soll. Der Gewebeersatz durch Regeneration könnte die Notwendigkeit eines teuren Hornhauttransplantats überflüssig machen und in weniger als dreißig Minuten eine Perforation füllen oder ein Hornhautgeschwür reparieren.

Im Juli 2018 spendete die Tej Kohli Foundation zudem 2 Millionen Dollar an Massachusetts Ear and Eye, ein Lehrkrankenhaus der Harvard Medical School, zur Finanzierung einer innovativen Erforschung von Nano-Strang- und DNA-Sequenzierungstechnologien für die Früherkennung und Prävention, sowie „GelCORE“, ein haftendes Biomaterial zum Ersatz von Hornhautgewebe.

Michael Macfarlane, Sprecher der Tej Kohli Foundation:

„Jedes Jahr ist nur eine begrenzte Anzahl von Hornhauttransplantationen möglich, insbesondere in armen und abgelegenen ländlichen Gebieten. Die Tej Kohli Foundation ist eine weltweite Anlaufstelle für Wissenschaftler und andere, die wegweisende Therapien auf diesem Gebiet entwickeln. Unsere Mission ist die Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern, um die hornhautbedingte Erblindung bis 2035 zu beseitigen.“

Tej Kohli, Mitbegründer der Tej Kohli Foundation:

„Die Beseitigung der hornhautbedingten Erblindung verfolge ich mit großer Überzeugung. Ich favorisiere eine wagnisorientierte Herangehensweise an die Philanthropie, bei der wir Menschen zusammenbringen und entsprechende Mittel bereitstellen, um die Entwicklung von Lösungen zu beschleunigen, die uns der Beseitigung der hornhautbedingten Erblindung einen Schritt näher bringen könnten. Wir führen unsere Stiftung in dem Stil, in dem wir auch unsere kommerziellen Unternehmungen und Investitionen verwalten, und mit dieser Herangehensweise können wir mit jedem Pfund, Dollar oder jeder Rupie, die wir für die Umsetzung unserer Mission ausgeben, einen größeren Fortschritt erzielen.“

Weitere Informationen über die Tej Kohli Foundation finden Sie unter: http://www.tejkohlifoundation.com

Ein Video mit den fünf Geschwistern, deren langwierige Sehbehinderung mithilfe der Tej Kohli Stiftung geheilt wurde, kann über diesen Link eingefügt werden: https://youtu.be/Pmcb9pRxOSs

Ein Videointerview mit Wendy und Tej Kohli, in dem sie über die Arbeit der Tej Kohli Foundation sprechen, kann über diesen Link eingefügt werden: https://youtu.be/JgOO4Cs-jnw

Ein Video über das Tej-Kohli-Cornea-Programm kann über diesen Link eingefügt werden: https://youtu.be/2zUBtj6H7GM

Ein Video über das Tej Kohli Cornea Institute kann über diesen Link eingefügt werden: https://youtu.be/lkZmI8lkpm8

Über die Tej Kohli Foundation

Die Tej Kohli Stiftung wurde 2005 von Wendy und Tej Kohli zur zielgerichteten Verfolgung ihrer weltweiten philanthropischen Tätigkeiten gegründet. Die Stiftung umfasst Folgendes:

Cornea Institute: Seit 2016 wurden mehr als 180.000 Patienten ambulant behandelt und mehr als 17.000 Hornhautersatzoperationen durchgeführt, und zwar weitgehend kostenlosCornea-Programm: Das Programm finanziert Innovationen in der Forschung zur Heilung der hornhautbedingten Erblindung im Mass. Eye and Ear, einem Lehrkrankenhaus der Harvard Medical SchoolAngewandte Forschung: Beschäftigt sich mit der Beschaffung und Entwicklung neuer Technologien, die das Potenzial haben, die hornhautbedingte Erblindung weltweit erheblich zu senkenImpact-Initiativen: Unterstützen Projekte in unterversorgten Gemeinden, in denen direkte Maßnahmen nachhaltige und positive Auswirkungen auf das Leben von Menschen haben können

http://www.tejkohlifoundation.com

Über Tej Kohli

Tej Kohli ist ein in London ansässiger Investor und Unternehmer mit dem vielbeachteten Ziel, die hornhautbedingte Erblindung bis 2035 weltweit zu heilen. Seinen ersten großen Erfolg erzielte er während des Dotcom-Booms mit dem Verkauf von technologischen Lösungen und Zahlungsverkehrssoftware für den elektronischen Handel, bevor er sich als Immobilieninvestor in Technologiezentren betätigte. Inzwischen investiert er gezielt in KI-, Robotik-, Biotechnologie- und Genomik-Unternehmungen. Kohli ist ein Distinguished Alumnus des Indian Institute of Technology in Kanpur (IITK), an dem er seinen Abschluss in Elektrotechnik erwarb.

http://www.tejkohli.com

ENDE

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com