Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

PORR-Gruppe, Avalmanagement

Als eines der führenden Bauunternehmen in Europa digitalisiert die PORR AG ihr Garantie- und Bürgschaftsgeschäft mit der Guarantee Vault Platform der Digital Vault Services GmbH (DVS) in Verbindung mit der Multibanklösung @GlobalTrade der GlobalTrade Corporation (GTC).

19.07.2021 - 22:30:15

PORR-Gruppe digitalisiert ihr Avalmanagement mit Guarantee Vault – Österreichische und internationale Garanten sind bereit. Das Unternehmen hat bereits erste digitale Avale beauftragt und der breite Roll-out hat begonnen.

„Im Rahmen unseres Zukunftsprogramms PORR 2025 bauen wir unsere Technologieführerschaft weiter aus und forcieren auch die Weiterentwicklung digitaler Lösungen entlang der Wertschöpfungskette Bau sowie neuer, datenbasierter Geschäftsmodelle. Mit dem Guarantee Vault und @GlobalTrade können wir unser Garantie- und Bürgschaftsgeschäft vollständig digital abbilden – vom internen Freigabeprozess bis hin zum kompletten Lebenszyklus aller Avale. Die Verbindung beider Systeme ermöglicht eine nahtlose Integration in die bestehenden Prozesse und stellt für uns einen großen Effizienzgewinn dar. Sukzessive werden wir unser gesamtes Garantie- und Bürgschaftsgeschäft auf den Guarantee Vault umstellen“, sagt Alfred Gabler, Leiter Group Treasury bei PORR AG.

Die Kooperation zwischen DVS und GTC ermöglicht GTC-Kunden die volldigitale Abwicklung ihrer nationalen und internationalen Avale. Während @GlobalTrade den internen Workflow digitalisiert, komplettiert Guarantee Vault dieses Angebot durch die voll-digitale Erstellung, Verwaltung und sichere Verwahrung. Vom Auftraggeber über den Garanten bis hin zum Begünstigten werden alle Beteiligten gleichermaßen in den Prozess eingebunden und alle Vorgänge eines Avals können in Echtzeit durchgeführt und überwacht werden.

„Der Guarantee Vault ergänzt unsere bestehenden (Aval-)Services über die komplette Laufzeit um den digitalen Versand der Urkunde bis hin zur Ausbuchung. Und all dies können unseren Kunden ohne technischen Mehraufwand auf Anfrage zusätzlich nutzen, da unsere @GlobalTrade Platform nun direkt an den Guarantee Vault angebunden ist. Das große Interesse unserer Nutzer bestätigt uns darin, dass die Kooperation mit DVS der richtige Schritt ist. Gemeinsam wollen wir digitale Garantien und Bürgschaften im Guarantee Vault als neuen Standard etablieren. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit der DVS.“ – Olga Schwarzkopf, Head of Business Development, GlobalTrade Corporation

Unabhängig davon profitieren Avalempfänger wie auch -auftraggeber mittels Web-Interface durch die Vorteile der zentralen Verwahrung immer mehr. So haben sich die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) das langfristige Ziel gesetzt, einerseits Avale über Guarantee Vault zu begeben und andererseits einen Großteil der Avale über Guarantee Vault zu erhalten.

Mag. Wolfgang Konrad, Leiter Risiko- & Treasurymanagement, ÖBB dazu: „Derzeit erhalten wir noch viele Briefe mit Urkunden und verwalten die Bürgschaften und Garantien manuell. Unsere Vision ist, dass wir so viele Avale wie möglich digital erhalten. Nicht nur, aber gerade auf Begünstigtenseite, sehen wir enorme Vorteile bei der Verbesserung unserer Effizienz sowie unserer Prozessrisiken.“

Andreas Nestler, Leiter Treasury, STRABAG ergänzt: „Gerade für uns als Unternehmen mit Hauptsitz in Österreich ist es wichtig, dass auch eine breite Auswahl lokaler Banken zur Verfügung steht. Als Mitglied der Working Group setzen wir u.a. auch auf die Vorteile des Guarantee Vaults und wollen die fertige API-Anbindung spätestens in 2022 erreichen.“

Die Raiffeisen Bank International sowie die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich sind bereits aktive Nutzer und auch die Erste Group bringt sich aktiv in die Weiterentwicklung des Guarantee Vaults ein und ist in finaler Prüfung der technischen Einführung.

Der Guarantee Vault wird international, u.a. in Deutschland, Schweden und Finnland, von diversen Banken und Kautionsversicherern implementiert.

Große Versicherer (u.a. Euler Hermes, Coface oder Atradius) stehen ebenfalls als Garanten zur Verfügung bzw. werden in Kürze beauftragbar sein. Oliver Jacobs, Head of Bond Production, Euler Hermes: „Derzeit nutzen wir das Web-Interface, um direkt mit unseren Kunden zu starten und digitale Avale zu erstellen. Für eine nahtlose Integration in unsere Abläufe bereiten wir parallel die Anbindung unseres Backend-Systems an den Guarantee Vault vor. So möchten wir künftig die Potenziale digitaler Avale voll ausschöpfen und unseren Kunden einen neuen Service anbieten.“

Matthias Öffner, Chapter Lead Trade & Export Finance der Bayerischen Landesbank, einer der ersten Guarantee Vault Nutzer, fasst zusammen „Wir bieten unseren Kunden im Avalgeschäft mit Guarantee Vault eine digitale Schnittstelle zur BayernLB. Für uns als Garant ergeben sich dadurch Vorteile in der Vermeidung von manuellen Prozessschritten und daraus resultierenden operationellen Risiken. Wir sind aber insbesondere überzeugt, dass wir mit Guarantee Vault unsere Kunden, die Auftraggeber und Begünstigten, unterstützen. Sie profitieren durch die institutsübergreifende Lösung von hohen Effizienzgewinnen, einem vollständigen Überblick über den Avalbestand und einfacheren Prozessen.“

@ businesswire.com