Regelbarer, Chirurgie

Allgemein gilt, dass 3D-Visualisierung zu besserer Bildgebung bei minimal invasiven Operationen mit Tiefenwahrnehmung führt.

07.11.2018 - 15:00:38

Regelbarer 3D-Effekt in der endoskopischen Chirurgie. MedicalTek ist überzeugt, dass 3D-Bildgebung mit regelbarer Disparität eine noch bessere Lösung darstellt, denn die individuell gestaltbaren 3D-Effekte unterstützen die Augenbewegung und visuelle Wahrnehmung des Chirurgen in verschiedenen Operationsumgebungen.

Dr Gabriel Rahmi demoed Endoscopic Submucosal Dissection, ESD, with MonoStereo 3D visualization system. (Photo: Business Wire)

Vor diesem Hintergrund hat MedicalTek das weltweit erste und einzige endoskopische Visualisierungssystem MonoStereo® 3D mit einfach einstellbaren und regelbaren 3D-Effekten entwickelt. Das System, eine Fusion aus modernster 3D-Technologie, überwindet die Einschränkungen konventioneller 3D-Systeme und schafft eine neue Perspektive in der chirurgischen Bildgebung.

„Wir freuen uns, die ultimative Lösung gefunden zu haben“, erklärte Wayne Huang, Director des AITS/IRCAD Taiwan, des führenden MIS-Schulungszentrums in Asien. „Die regelbaren 3D-Effekte mildern Beschwerden wie beispielsweise Ermüdung oder Schwindelgefühle des Chirurgen, die häufig mit der Verwendung chirurgischer 3D-Bildgebungssysteme einhergehen.“ Wayne betonte: „Das System ist eine wertvolle Hilfe in Situationen, in denen Komplikationen zu befürchten sind.“

Als MedicalTek auf der RESI NYC 2018 (Redefining Early Stage Investments) als einer der Finalisten nominiert wurde, erklärte Dr. Kai-Che Liu, MedicalTek CEO, den globalen Investoren: „MedicalTek hat sich das Ziel gesetzt, ein klinisches Umfeld zu schaffen, in dem Chirurgen mit größerer Sicherheit optimale Ergebnisse erzielen können.“

MonoStereo® 3D ist ein softwarebasiertes System. Es bietet Chirurgen die Option, von der 2D- zur 3D-Darstellung zu wechseln und mit der Hand oder dem Fuß zwischen fünf Disparitätsstufen für den 3D-Effekt zu wählen. Das System liefert kritische anatomische Ansichten in 2D oder 3D mit einer frei wählbaren Disparität, was bei traditionellen MIS-Systemen nicht möglich ist.

Hunderte Chirurgen haben in nur einem Jahr bereits über 120 MIS-Operationen mit dem endoskopischen Visualisierungssystem MonoStereo® 3D in den Bereichen HNO, Urologie, GI, Allgemeinchirurgie, Gynäkologie und VATS durchgeführt.

Dr. Gabriel Rahmi, Spezialist für Endoskopie am Georges Pompidou European Hospital, untersuchte mehrere Monate lang die Leistung von endoskopischen 3D-Bildgebungssystemen. Er kam zu dem Schluss, dass sich das MonoStereo® 3D hervorragend für therapeutische Endoskopieverfahren eignet.

MedicalTek (MDTK) engagiert sich für höchste Innovationskraft und Qualität, um stets zuverlässige und anwenderfreundliche Lösungen für das Gesundheitswesen und die Medizinbranche zu liefern.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

@ businesswire.com