Vonovia, DE000A1ML7J1

Vonovia SE: Die Hälfte der Aktionärinnen und Aktionäre entscheidet sich für Aktiendividende bei Vonovia

19.05.2022 - 14:53:26

Vonovia SE: Die Hälfte der Aktionärinnen und Aktionäre entscheidet sich für Aktiendividende bei Vonovia. Vonovia SE: Die Hälfte der Aktionärinnen und Aktionäre entscheidet sich für Aktiendividende bei Vonovia

^

DGAP-News: Vonovia SE / Schlagwort(e): Dividende

Vonovia SE: Die Hälfte der Aktionärinnen und Aktionäre entscheidet sich für

Aktiendividende bei Vonovia (News mit Zusatzmaterial)

19.05.2022 / 14:49

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

DIE IN DIESEM DOKUMENT ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND NICHT ZUR

VOLLSTÄNDIGEN ODER TEILWEISEN VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE IN DIE BZW.

INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, JAPAN ODER

ANDEREN LÄNDERN BESTIMMT, WO EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE

EINE VERLETZUNG DER MASSGEBLICHEN RECHTLICHEN BESTIMMUNGEN BEGRÜNDEN WÜRDE.

DIESE VERÖFFENTLICHUNG IST WEDER EIN ANGEBOT ZUM KAUF ODER VERKAUF NOCH EINE

AUFFORDERUNG ZUR ABGABE EINES ANGEBOTS ZUM KAUF ODER VERKAUF VON AKTIEN.

Die Hälfte der Aktionärinnen und Aktionäre entscheidet sich für

Aktiendividende bei Vonovia

Bochum, 19. Mai 2022 - Rund die Hälfte der Aktionärinnen und Aktionäre der

Vonovia SE ("Vonovia") hat innerhalb der Bezugsfrist eine Ausschüttung der

Dividende in Form neuer Unternehmensanteile gewählt. Mit einem Anteil von

insgesamt 47,85 % der dividendenberechtigten Aktien war die Aktiendividende

damit erneut stark nachgefragt. Sie war nun das sechste Jahr in Folge eine

Alternative zur Bardividende.

Dadurch verbleiben rund 617 Mio. EUR im Unternehmen. Es werden 19.252.608 neue

Aktien ausgegeben. Mit dem Eintrag in das Handelsregister wird die

Gesamtanzahl der Vonovia Aktien auf 795.849.997 Aktien steigen.

Die Dividende für das vergangene Geschäftsjahr liegt bei 1,66 EUR je Aktie. Im

Vorjahresvergleich entspricht dies einem Plus von 0,08 EUR - unter

Berücksichtigung der durch die Kapitalerhöhung im Zuge der Übernahme der

Deutsche Wohnen gestiegene Anzahl der Aktien. Seit dem Börsengang 2013 hat

sich das operative Ergebnis ("Group FFO") von Vonovia als Basis für die

Dividende kontinuierlich verbessert. Bei einer stabilen Dividendenpolitik in

Höhe von rund 70 % des Group FFO stieg dadurch auch die Dividende bislang in

jedem Jahr. Dank der weiterhin stabil geplanten Ausschüttungsquote ist

Vonovia zuversichtlich, dass bei einem steigenden Group FFO auch künftig

wachsende Dividenden erzielt werden können.

"Der Zuspruch unserer Aktionärinnen und Aktionäre unterstreicht ihr

Vertrauen in Vonovia. Nur so können wir die großen Herausforderungen der

Wohnungswirtschaft kraftvoll angehen", sagt Philip Grosse, Finanzvorstand

von Vonovia. "Unser Geschäftsmodell ist weiterhin stabil und robust, unsere

Immobilien werthaltig. Das ist in unruhigen Zeiten besonders wichtig."

Die neuen Aktien werden voraussichtlich am 01. Juni 2022 in die Depots der

Aktionärinnen und Aktionäre eingebucht. Die Zahlung der Bardividende und

etwaiger Spitzenbeträge wird voraussichtlich am 25. Mai 2022 erfolgen.

Finanzkalender 2022:

03. August 2022: Halbjahresbericht 2022

04. November 2022: Zwischenmitteilung zum dritten Quartal 2022

Über Vonovia

Die Vonovia SE ist Europas führendes privates Wohnungsunternehmen. Heute

besitzt Vonovia mehr als 550.000 Wohnungen in allen attraktiven Städten und

Regionen Deutschlands, Schwedens und Österreichs. Hinzu kommen rund 72.500

verwaltete Wohnungen. Der Portfoliowert liegt bei zirka 96 Mrd. EUR. Vonovia

stellt dabei als modernes Dienstleistungsunternehmen die Kundenorientierung

und Zufriedenheit seiner Mieter in den Mittelpunkt. Ihnen ein bezahlbares,

attraktives und lebenswertes Zuhause zu bieten, bildet die Voraussetzung für

eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Daher investiert Vonovia

nachhaltig in Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen

Umbau der Gebäude. Zudem baut das Unternehmen zunehmend neue Wohnungen durch

Nachverdichtung und Aufstockung.

Seit 2013 ist das in Bochum ansässige Unternehmen börsennotiert. Im

September 2015 wurde die Aktie in den DAX 30 (heute DAX 40) aufgenommen, im

September 2020 in den EURO STOXX 50. Außerdem gehört die Aktie der Vonovia

SE zahlreichen weiteren nationalen und internationalen Indizes an, darunter

DAX 50 ESG, Dow Jones Sustainability Index Europe, STOXX Global ESG Leaders,

EURO STOXX ESG Leaders 50, STOXX Europe ESG Leaders 50, FTSE EPRA/NAREIT

Developed Europe und GPR 250 World. Vonovia beschäftigt 15.900 Mitarbeiter.

Zusatzinformationen:

Zulassung: Regulierter Markt / Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse

ISIN: DE000A1ML7J1

WKN: A1ML7J

Common Code: 094567408

Sitz der Vonovia SE: Bochum, Deutschland, Amtsgericht Bochum, HRB 16879

Verwaltung der Vonovia SE: Universitätsstraße 133, 44803 Bochum, Deutschland

Diese Pressemitteilung wurde von der Vonovia SE und/oder ihren

Tochtergesellschaften ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Diese

Pressemitteilung kann Aussagen, Schätzungen, Meinungen und Vorhersagen in

Bezug auf die erwartete zukünftige Entwicklung der Vonovia

("zukunftsgerichtete Aussagen") enthalten, die verschiedene Annahmen

wiedergeben betreffend z. B. Ergebnisse, die aus dem aktuellen Geschäft der

Vonovia oder von öffentlichen Quellen abgeleitet wurden, die keiner

unabhängigen Prüfung oder eingehenden Beurteilung durch Vonovia unterzogen

worden sind und sich später als nicht korrekt herausstellen könnten. Alle

zukunftsgerichteten Aussagen geben aktuelle Erwartungen gestützt auf den

aktuellen Businessplan und verschiedene weitere Annahmen wieder und

beinhalten somit nicht unerhebliche Risiken und Unsicherheiten. Alle

zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher nicht als Garantie für zukünftige

Performance oder Ergebnisse verstanden werden und stellen ferner keine

zwangsläufig zutreffenden Indikatoren dafür dar, dass die erwarteten

Ergebnisse auch erreicht werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen

sich nur auf den Tag der Ausgabe dieser Pressemitteilung an die Empfänger.

Es obliegt den Empfängern dieser Pressemitteilung, eigene genauere

Beurteilungen über die Aussagekraft zukunftsgerichteter Aussagen und diesen

zugrundeliegenden Annahmen anzustellen. Vonovia schließt jedwede Haftung für

alle direkten oder indirekten Schäden oder Verluste bzw. Folgeschäden oder

-verluste sowie Strafen, die den Empfängern durch den Gebrauch der

Pressemitteilung, ihres Inhaltes, insbesondere aller zukunftsgerichteten

Aussagen, oder im sonstigen Zusammenhang damit entstehen könnten, soweit

gesetzlich zulässig aus. Vonovia gibt keine Garantie oder Zusicherung (weder

ausdrücklich noch stillschweigend) in Bezug auf die Informationen in dieser

Pressemitteilung. Vonovia ist nicht verpflichtet, die Informationen,

zukunftsgerichtete Aussagen oder Schlussfolgerungen in dieser

Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu korrigieren oder nachfolgende

Ereignisse oder Umstände aufzunehmen oder Ungenauigkeiten zu berichtigen,

die nach dem Datum dieser Pressemitteilung bekannt werden.

Zusatzmaterial zur Meldung:

Datei:

https://eqs-cockpit.com/c/fncls.ssp?u=345dfa78b017a8c773cba19bc4df7c0c

Dateibeschreibung: Vonovia_Die Hälfte der Aktionäre wählt

Aktiendividende_PI_220519

19.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Vonovia SE

Universitätsstraße 133

44803 Bochum

Deutschland

Telefon: +49 234 314 1609

Fax: +49 234 314 2995

E-Mail: investorrelations@vonovia.de

Internet: www.vonovia.de

ISIN: DE000A1ML7J1

WKN: A1ML7J

Indizes: DAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1357045

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1357045 19.05.2022

°

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Stifel startet Vonovia mit 'Hold' - Ziel 34 Euro. Im Niederigzinsumfeld habe der Wohnmmobilienkonzern die Branche mit massiven Investitionen in Wachstum und Modernisierung angeführt, schrieb Analyst Tom Carstairs in einer am Freitag vorliegenden Studie. FRANKFURT - Die Investmentbank Stifel hat die Bewertung der Papiere von Vonovia bei einem Kursziel von 34 Euro mit "Hold" aufgenommen. (Boerse, 24.06.2022 - 09:48) weiterlesen...

Vonovia SE: Vonovia unterschreibt Berliner Wohnungsbundnis. Vonovia SE: Vonovia unterschreibt Berliner Wohnungsbundnis Vonovia SE: Vonovia unterschreibt Berliner Wohnungsbundnis (Boerse, 20.06.2022 - 16:38) weiterlesen...

'Deutsche Wohnen & Co. enteignen': Berliner Wohnungsbündnis gescheitert. enteignen" ist das Bündnis für Wohnungsneubau und bezahlbares Wohnen gescheitert. Es garantiere nur eins: steigende Mieten und eine Überteuerung der Stadt, kritisiert der Sprecher der Initiative, Kalle Kunkel, am Montag. "Anstatt sich für die Mieterinnen und Mieter dieser Stadt einzusetzen, verhält sich die regierende Bürgermeisterin wie eine Unternehmensberaterin für die Immobilienkonzerne, die unsere Stadt ausbluten." Die einzige nachhaltige Lösung, die bezahlbare Mieten garantiere, sei die Enteignung der großen Wohnungskonzerne. BERLIN - Aus Sicht der Initiative "Deutsche Wohnen & Co. (Boerse, 20.06.2022 - 11:01) weiterlesen...

Berliner Mieterverein unterzeichnet Bündnis für Wohnungsbau nicht. Das sagte der Geschäftsführer des Vereins, Reiner Wild, am Montag im rbb24-Inforadio. "Das hat vor allem die Gründe, dass aus unserer Sicht letztendlich die Immobilienwirtschaft doch zu wenig uns entgegengekommen ist", kritisierte er. BERLIN - Der Berliner Mieterverein will die im Bündnis für Wohnungsneubau und bezahlbares Wohnen ausgehandelte Vereinbarung nicht unterschreiben. (Boerse, 20.06.2022 - 10:23) weiterlesen...