Stemmer Imaging, DE000A2G9MZ9

STEMMER IMAGING trotzt globalen Lieferengpässen im ersten Quartal erneut mit Rekordzahlen - Anhebung der Mittelfristguidance auf eine EBITDA-Zielmarge von 13-16 %

11.05.2022 - 07:40:30

STEMMER IMAGING trotzt globalen Lieferengpässen im ersten Quartal erneut mit Rekordzahlen - Anhebung der Mittelfristguidance auf eine EBITDA-Zielmarge von 13-16 %. STEMMER IMAGING trotzt globalen Lieferengpässen im ersten Quartal erneut mit Rekordzahlen - Anhebung der Mittelfristguidance auf eine EBITDA-Zielmarge von 13-16 %

^

DGAP-News: STEMMER IMAGING AG / Schlagwort(e):

Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung

STEMMER IMAGING trotzt globalen Lieferengpässen im ersten Quartal erneut mit

Rekordzahlen - Anhebung der Mittelfristguidance auf eine EBITDA-Zielmarge

von 13-16 %

11.05.2022 / 07:35

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Puchheim, 11. Mai 2022

STEMMER IMAGING trotzt globalen Lieferengpässen im ersten Quartal erneut mit

Rekordzahlen - Anhebung der Mittelfristguidance auf eine EBITDA-Zielmarge

von 13-16 %

* Auftragseingang mit EUR 43,4 Mio. 21,9 % über dem Vorjahresquartal (Q1

2021: EUR 35,6 Mio.)

* Umsatzsteigerung um 14,9 % auf Rekordumsatz von EUR 35,9 Mio. (Q1 2021:

EUR 31,2 Mio.)

* Deutlicher EBITDA-Anstieg um 47,5 % auf Rekordergebnis von EUR 5,5 Mio.

(Q1 2021: EUR 3,7 Mio.) und Rekord-Umsatzrendite (ROS) von 15,2 %

* Operativer Cashflow verdoppelt auf EUR 1,8 Mio. (Q1 2021: EUR 0,9 Mio.),

trotz Zunahme des Working Capitals

* Ausblick: Bestätigung der Gesamtjahresprognose 2022 und Anhebung der

Mittelfristguidance auf eine EBITDA-Zielmarge von 13-16 %

Puchheim, 11. Mai 2022 - Die STEMMER IMAGING AG (ISIN DE000A2G9MZ9 / WKN

A2G9MZ) veröffentlicht heute ihre Zahlen für das erste Quartal 2022 und hebt

ihre Mittelfristguidance bei der EBITDA-Bandbreite an.

Kennzahlen 01.01.-31.03.2022 01.01.-31.03.2021

(in Mio. EUR) (Q1 2022) (Q1 2021)

Auftragseingang 43,4 35,6

Umsatz* 35,9 31,2

EBITDA 5,5 3,7

EBIT 4,5 2,7

EBT 4,5 2,7

*Vorjahreswert angepasst aufgrund umgesetzter neuer Bewertungsmethode beim

Handel mit Standardsoftwarelizenzen

STEMMER IMAGING ist stark in das Geschäftsjahr 2022 gestartet und konnte im

ersten Quartal seine erfolgreiche Performance aus den vergangenen Quartalen

weiter fortsetzen.

Der Auftragseingang verzeichnete gegenüber dem Vorjahresquartal einen

Anstieg um 21,9 % auf EUR 43,4 Mio. Dabei ist der überwiegende Teil eines im

ersten Quartal erhaltenen Großauftrags im Gesamtvolumen von über EUR 12,0

Mio. in diesem Auftragseingangswert noch nicht erfasst und wird gemäß der

praktizierten Buchungsmethode sukzessive in den folgenden Monaten gebucht.

Die gute Auftragslage führte zu einem Anstieg des Auftragsbestands zum 31.

März 2022 auf EUR 74,0 Mio. (31. Dezember 2021: EUR 56,2 Mio.). Gleichzeitig

konnte die Gesellschaft mit einer erneut starken Book-to-Bill-Ratio von 1,2

trotz der anhaltenden globalen Lieferengpässe Rekordumsätze verbuchen.

STEMMER IMAGING erwirtschaftete im Berichtszeitraum einen Umsatz von EUR

35,9 Mio. (Q1 2021: EUR 31,2 Mio.) und erreichte damit den höchsten

Quartalsumsatz der Unternehmensgeschichte. Im Vergleich zum ersten Quartal

2021 entspricht dies einem Anstieg um 14,9 %.

STEMMER IMAGING konnte sowohl beim Auftragseingang als auch beim Umsatz

Zuwächse vorlegen, die über den vom Branchenverband gemeldeten Zahlen

liegen. Die aktuellen Marktzahlen des Verbands Deutscher Maschinen- und

Anlagenbau (VDMA) weisen für die industrielle Bildverarbeitung in den ersten

drei Monaten beim Auftragseingang einen Zuwachs von 19 % und ein

Marktwachstum von 6 % aus.

Positiv ist hervorzuheben, dass nahezu alle Gesellschaften der STEMMER

IMAGING im ersten Quartal Umsätze über dem Niveau des Vorjahreszeitraums

verzeichneten. Insbesondere Deutschland und Frankreich konnten

überdurchschnittliche Zuwächse aufweisen. Durch eine Verzögerung für einen

Serienanlauf im Bereich Sports & Entertainment verschieben sich Umsätze in

Höhe von EUR 2,3 Mio. in die Folgequartale des Geschäftsjahres 2022 und

führten zu einem rückläufigen Umsatz in Schweden. Dieser Effekt konnte

insbesondere durch ein starkes Wachstum in den Industriebereichen im ersten

Quartal überkompensiert werden. Hierbei verzeichneten erneut

Automatisierungsanwendungen für strategische Fokusmärkte im Bereich

E-Mobility mit Batterie- sowie Sortierungs-Anwendungen eine erfreuliche

Umsatzentwicklung. Im Bereich Artificial Vision erzielte insbesondere der

Bereich Medical deutliche Umsatzzuwächse.

Die schwierige Liefersituation stellt weiterhin eine Herausforderung dar.

Durch die Fortführung von Maßnahmen in der Beschaffung und Lagerhaltung

konnten negative Effekte jedoch vergleichsweise gut aufgefangen werden.

Als besonders robust erweist sich die Bruttomargenentwicklung vor dem

Hintergund der gestiegenen Materialkosten. So konnte STEMMER IMAGING durch

entsprechende rechtzeitige Maßnahmen einen negativen Margeneffekt abfedern

und weist für das erste Quartal 2022 eine Bruttomarge von 38,5 % aus (Q1

2021: 39,8 %). Einen positiven Beitrag leistete erneut das höhermargige

Lösungsgeschäft.

Das sonstige Kostenniveau lag maßgeblich bedingt durch ein erhöhtes

Aktivitätsniveau des Unternehmens um EUR 0,6 Mio. oberhalb des

Vorjahreszeitraums. Für den Vergleich wurden die im ersten Quartal 2021

ausgewiesenen einmaligen Sonderaufwendungen i. H. v. EUR 1,0 Mio. bereinigt.

Deutlicher EBITDA-Anstieg

Das EBITDA konnte im ersten Quartal 2022 um 47,5 % auf den Rekordwert von

EUR 5,5 Mio. gesteigert werden (Q1 2021: EUR 3,7 Mio.). Die Umsatzrendite

(ROS) lag im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres bei 15,2 % im

Vergleich zu 11,9 % im Vorjahresquartal und damit erneut deutlich über dem

Zielkorridor der Mittelfristguidance.

Der operative Cashflow erhöhte sich in den ersten drei Monaten 2022 trotz

eines Anstiegs des Working Capitals aufgrund des starken Wachstums auf EUR

1,8 Mio. (Q1 2021: EUR 0,9 Mio.).

Dividendenvorschlag

Angesichts der erfolgreichen Geschäftentwicklung und der über alle Quartale

des vergangenen Geschäftsjahres verbesserten Ertragslage sowie dem weiterhin

positiven Gesamtausblick wird die Gesellschaft der ordentlichen

Hauptversammlung am 18. Mai 2022 für das Geschäftsjahr 2021 eine Dividende

in Höhe von EUR 0,75 je Aktie vorschlagen (Vorjahr: EUR 0,50 je Aktie).

Ausblick

STEMMER IMAGING bestätigt auf Grundlage der aktuellen Zahlen sowie der

Einschätzungen für den weiteren Jahresverlauf die Gesamtjahresprognose mit

einem Umsatz von EUR 143-156 Mio. und einem EBITDA von EUR 19-24 Mio. Die

Mittelfristguidance bestätigt das Unternehmen bei einem geplanten Umsatz von

EUR 200 Mio. bis 2024 und hebt die EBITDA-Margenbandbreite aufgrund der

kontinuierlichen Margenverbesserung über die vergangenen Quartale von bisher

12-14 % auf 13-16 % über den Mittelfristzeitraum an.

Arne Dehn, CEO STEMMER IMAGING AG:

"Der Trend nach Bildverarbeitungslösungen setzt sich auch in 2022 fort und

wir können erneut deutlich von der Marktdynamik profitieren. Auf Basis der

Visibilität aus dem ersten Quartal 2022 bestätigen wir unsere

Jahresprognose, zweistellig zu wachsen und unser Ergebnis deutlich zu

steigern. Mit unseren kontinuierlich gezeigten Ergebnisverbesserungen sehen

wir, dass unsere Maßnahmen und die weitere Fokussierung auf den Ausbau des

Solution und Distribution Business zunehmend greifen und heben daher unsere

Mittelfristguidance auf eine EBITDA-Zielmarge im Korridor von 13-16 % über

den Mittelfristzeitraum an."

Die Quartalsmitteilung der STEMMER IMAGING AG zum 31. März 2022 steht unter

www.stemmer-imaging.com im Bereich Investoren als Download zur Verfügung.

Über STEMMER IMAGING:

Stemmer Imaging ist der international führende Partner für

Bildverarbeitungstechnologie.

Für industrielle und nicht-industrielle Anwendungen vereint unser Angebot

ein umfangreiches Handelssortiment mit hoher Expertise und wertsteigernden

Services. Zusätzlich entwickeln wir Subsysteme für bestimmte

Aufgabenstellungen.

Seit über 35 Jahren unterstützen wir unsere Kunden in Europa und

Lateinamerika, eine führende Rolle in ihren Märkten einzunehmen.

Kontakt:

STEMMER IMAGING AG

Arne Dehn

Vorstandsvorsitzender

Gutenbergstr. 9-13

82178 Puchheim

Tel.: +49 89 80902-196

ir@stemmer-imaging.com

www.stemmer-imaging.com

11.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: STEMMER IMAGING AG

Gutenbergstr. 9-13

82178 Puchheim

Deutschland

Telefon: +49 89 80902-196

E-Mail: ir@stemmer-imaging.com

Internet: www.stemmer-imaging.com

ISIN: DE000A2G9MZ9

WKN: A2G9MZ

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,

Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1348611

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1348611 11.05.2022

°

@ dpa.de