@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kaeser sagt Besuch in Saudi-Arabien ab. "Es ist die sauberste Entscheidung, aber nicht die mutigste", schrieb Kaeser am Montag auf dem Karrierenetzwerk Linkedin. Der Siemens-Chef wollte ursprünglich an einer großen Konferenz der saudischen Regierung teilnehmen, zu der Unternehmenslenker und Investoren aus aller Welt geladen sind. MÜNCHEN - Nach internationaler Empörung über den mutmaßlichen Mord an dem Journalisten Jamal Khashoggi hat Siemens -Chef Joe Kaeser einen Besuch in Saudi-Arabien abgesagt. (Boerse, 23.10.2018 - 13:53) weiterlesen...

Saudi-Arabiens Ölminister: Land wegen Khashoggi in der Krise. "Das sind schwierige Tage für uns", erklärte Al-Falih am Dienstag bei der internationalen Investorenkonferenz in der Hauptstadt Riad. RIAD - Saudi-Arabien befindet sich nach Einschätzung von Ölminister Chalid al-Falih wegen der Tötung des regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi in einer Krise. (Boerse, 23.10.2018 - 11:16) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP: Kaeser sagt Besuch in Saudi-Arabien ab (Überflüssiger Buchstabe gestrichen.) (Boerse, 22.10.2018 - 15:02) weiterlesen...

Kaeser sagt Besuch in Saudi-Arabien ab. "Es ist die sauberste Entscheidung, aber nicht die mutigste", schrieb Kaeser am Montag auf dem Karrierenetzwerk Linkedin . Der Siemens-Chef wollte ursprünglich an einer großen Konferenz der saudischen Regierung teilnehmen, zu der Unternehmenslenker und Investoren aus aller Welt geladen sind. MÜNCHEN - Nach internationaler Empörung über den mutmaßlichen Mord an dem Journalisten Jamal Khashoggi hat Siemens -Chef Joe Kaeser einen Besuch in Saudi-Arabien abgesagt. (Boerse, 22.10.2018 - 14:57) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Siemens steigen auf Tradegate - Hoffnung auf Irak-Auftrag. Die Aktien stiegen auf der Handelsplattform Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schluss um mehr als 2 Prozent. FRANKFURT - Bei den Aktionären von Siemens hat sich am Montagmorgen wieder Hoffnung auf einen Milliardenauftrag zum Ausbau des irakischen Stromnetzes breit gemacht. (Boerse, 22.10.2018 - 08:17) weiterlesen...

Teilnahme von Siemens-Chef an Riad-Konferenz noch immer unklar. Joe Kaeser habe sich noch nicht entschieden, teilte ein Konzernsprecher am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur mit. Kaeser war am Wochenende auf einer Reise im Irak. MÜNCHEN/RIAD - Nach der Tötung des regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi ist die Teilnahme des Siemens -Chefs an einer Investmentkonferenz in der saudischen Hauptstadt Riad kommende Woche noch unklar. (Boerse, 21.10.2018 - 15:03) weiterlesen...