SANTHERA PHARMACEUTICALS HOLDING AG, CH0027148649

Santhera 2016 mit starkem Leistungsausweis und Fortschritten in allen Programmen

07.03.2017 - 07:02:24

GNW-News: Santhera 2016 mit starkem Leistungsausweis und Fortschritten in allen Programmen

Santhera Pharmaceuticals Holding AG /

. Verarbeitet und übermittelt durch Nasdaq Corporate Solutions.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Source: Globenewswire

Liestal, Schweiz, 7. März 2017 - Santhera Pharmaceuticals (SIX: SANN)

veröffentlicht den geprüften Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2016. Das

Unternehmen erzielte einen Nettoumsatz von CHF 19,0 Millionen (+340% gegenüber

Vorjahr) aus Verkäufen seines Produktes Raxone(®) zur Behandlung von Leber

Hereditärer Optikus-Neuropathie (LHON). Das operative Ergebnis betrug CHF -33,1

Millionen (2015 vergleichbar: CHF -23,9 Millionen) und das Nettoergebnis belief

sich auf CHF -35,4 Millionen. Santhera reichte in der EU und der Schweiz

Zulassungsanträge (Marketing Authorization Applications, MAA) für Raxone zur

Behandlung von Duchenne-Muskeldystrophie (DMD) ein, begann die SIDEROS Phase-

III-Studie bei DMD und erzielte bedeutende Fortschritte bei allen

Produktentwicklungsprogrammen. Per Ende Februar 2017 verfügte Santhera über

liquide Mittel von CHF 100,8 Millionen.

"Im vergangenen Jahr hat Santhera in allen Programmen ausgezeichnete

Fortschritte erreicht und 2016 war auch unser erstes volles Geschäftsjahr mit

Umsätzen aus Produktverkäufen", sagte Thomas Meier, PhD, Chief Executive Officer

von Santhera. "Ebenso begeistert sind wir von den Zukunftsperspektiven für

Santhera. Mit unserer erweiterten geografischen Präsenz in Europa und den USA,

zusätzlichen klinischen Studien und regulatorischen Zulassungsanträgen haben wir

den Weg für zukünftiges Wachstum und Wertsteigerung bereitet. Unsere starke

Finanzposition erlaubt uns, die geplante Geschäftsstrategie zügig umzusetzen,

unsere Produkte voranzubringen und Santhera als führendes Unternehmen in der

mitochondrialen Medizin zu etablieren."

Starke Umsatzentwicklung dank steigender Raxone Verkäufe

Dank einer guten Umsatzentwicklung von Raxone(®) zur Behandlung von Leber

Hereditärer Optikus-Neuropathie (LHON) in der EU stieg der Nettoumsatz auf

CHF 19,0 Millionen (2015: CHF 4,3 Millionen).

Operatives und Nettoergebnis widerspiegeln höhere Entwicklungs- und

Markteintrittskosten

Der Entwicklungsaufwand stieg, bedingt durch Kosten für Zulassungsanträge sowie

die Vorbereitung und den Beginn weiterer klinischer Studien, auf CHF 17,7

Millionen (2015: CHF 10,5 Millionen). Die laufende Markteinführung von Raxone in

Europa, Vorbereitungen für den Markteintritt in der zweiten Indikation DMD und

der Aufbau der Geschäftstätigkeit in den USA führten zu höheren Marketing- und

Vertriebsaufwendungen von CHF 21,1 Millionen (2015: CHF 8,4 Millionen) und einem

Verwaltungs- und allgemeinem Aufwand von CHF 9,8 Millionen (2015: CHF 8,2

Millionen). Insgesamt betrug der operative Gesamtaufwand CHF -48,6 Millionen

(2015 vergleichbar: CHF -27,1 Millionen) und das operative Ergebnis belief sich

auf CHF -33,1 Millionen (2015 vergleichbar: CHF -23,9 Millionen). Die Resultate

auf vergleichbarer Basis berücksichtigen die ausserordentliche Aufwertung einer

früheren, im operativen Gesamtaufwand enthaltenen Wertberichtigung von CHF 27,1

Millionen nach erfolgter Zulassung von Raxone bei LHON. Das Nettoergebnis der

Gruppe für 2016 betrug CHF -35,4 Millionen (2015: CHF 5,9 Millionen).

Starke Liquiditätsposition ermöglicht planmässige Umsetzung der

Geschäftsstrategie

Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit betrug CHF -27,1 Millionen (2015:

CHF -22,4 Millionen). Per 31. Dezember 2016 verfügte Santhera über liquide

Mittel von CHF 49,8 Millionen (2015: CHF 76,9 Millionen). Die von Santhera im

Februar 2017, nach dem Bilanzstichtag, erfolgreich platzierte vorrangige

unbesicherte Wandelanleihe in Höhe von CHF 60 Millionen erhöhte die liquiden

Mittel per Ende Februar 2017 auf CHF 100,8 Millionen. Diese Barreserven bieten

die finanzielle Flexibilität, um die Entwicklungs-, Zulassungs- und

Geschäftsprojekte des Unternehmens wie geplant voranzutreiben.

Santhera baut internationale Geschäftstätigkeit aus

2016 war geprägt von einer starken Internationalisierung der

Geschäftsaktivitäten von Santhera. Im Zuge der Markteinführung von Raxone hat

das Unternehmen seine Aktivitäten in ganz Europa ausgebaut und verkaufte Raxone

per Ende 2016 in 15 Ländern. Durch die US-Tochtergesellschaft Santhera

Pharmaceuticals (USA), Inc. im Grossraum Boston, einem der Hauptzentren für

Pharmaunternehmen in Nordamerika, hat Santhera seit Februar 2017 auch eine

eigene Präsenz in den USA. Das US-Team intensiviert die Beziehungen zu

Patientenorganisationen, bereitet den Marktzugang vor und trägt regulatorische

und medizinische Expertise bei.

Gute Fortschritte bei allen Entwicklungsprogrammen

2016 reichte Santhera in der EU und der Schweiz Anträge auf Marktzulassung

(Marketing Authorization Applications, MAA) für Raxone zur Behandlung von

Duchenne-Muskeldystrophie ein und machte bedeutende Fortschritte in allen

Produktentwicklungsprogrammen. Santhera startete zudem die randomisierte,

doppelblinde, Plazebo-kontrollierte Phase-III-Studie (SIDEROS), welche die

Wirksamkeit von Raxone zur Verlangsamung des Verlustes der Atmungsfunktion bei

DMD-Patienten untersucht, die gleichzeitig mit Glucocorticoiden behandelt

werden. Einzelheiten über die Fortschritte in den Entwicklungsprogrammen im Jahr

2016 wurden bereits bekannt gegeben (Pressemitteilung vom 26. Januar 2017) und

sind im Geschäftsbericht 2016 erläutert.

Ausblick

Der Generalversammlung vom 4. April 2017 schlägt der Verwaltungsrat Philipp

Gutzwiller, Elmar Schnee, Patrick Vink, MD, und Thomas Meier, PhD, CEO von

Santhera, zur Wahl als neue Mitglieder des Verwaltungsrates vor. Vorbehältlich

seiner Wahl wird Thomas Meier auch zum Delegierten des Verwaltungsrats bestimmt.

Mit diesen Nominierten wird der Verwaltungsrat zusätzliche erfahrene

Führungskräfte gewinnen, um die strategische Kompetenz für das weltweite

Wachstums des Pharmaunternehmens zu stärken. Jürg Ambühl,

Verwaltungsratsmitglied von Santhera seit 2009, hat sich entschlossen, nicht zur

Wiederwahl anzutreten. Der Verwaltungsrat und das Management danken Herrn Ambühl

für seine vielen wertvollen Beiträge und sein starkes Engagement für das

Unternehmen in diesen entscheidenden Jahren.

Santhera wird sein internationales Geschäft weiter ausbauen. Für 2017 erwartet

Santhera einen Nettoumsatz mit Raxone in der aktuell zugelassenen Indikation von

CHF 21 bis 23 Millionen. Zu den Prioritäten für das Jahr 2017 zählen, nebst der

Kommerzialisierung und der Erstattung von Raxone für LHON in Europa, auch die

Vorbereitungen für den Markteintritt und die Lancierung von Raxone in der

zweiten Indikation DMD sowie die Weiterführung aller derzeit laufenden

klinischen Studien.

2016 Ganzjahresresultate

Santhera 2016 Annual Report unter www.santhera.com/investors-and-media/investor-

toolbox/financial-reports.

Zusammengefasste Angaben zur Erfolgsrechnung 2016 2015

(IFRS, in TCHF)

Nettoumsatz 19 033 4 321

Herstellkosten der verkauften Produkte -3 883 -1 371

Übriges operatives Einkommen 361 188

Entwicklung -17 675 16 651

Marketing und Vertrieb -21 051 -8 356

Verwaltungs- und allgemeiner Aufwand -9 805 -8 244

Übriger operativer Aufwand -107 -16

Operativer Gesamtaufwand -48 638 35

Operatives Ergebnis -33 127 3 173

Nettofinanzergebnis -67 -239

Steuern -2 221 3 015

Nettoergebnis -35 415 5 949

Gewinn/Verlust pro Aktie (in CHF) -5.65 1.11

Verwässerter Gewinn/Verlust pro Aktie (in CHF) -5.65 1.08

Zusammengefasste Angaben zur Bilanz 2016 2015

(IFRS, in TCHF, per 31. Dezember)

Liquide Mittel 49 815 76 859

Anlagevermögen 28 442 33 208

Sonstiges Umlaufvermögen 12 535 7 085

Total Aktiven 90 792 117 152

Eigenkapital 74 351 106 247

Langfristige Verbindlichkeiten 6 183 3 957

Kurzfristige Verbindlichkeiten 10 258 6 948

Total Passiven 90 792 117 152

Zusammengefasste Angaben zum Cashflow 2016 2015

(IFRS, in TCHF)

Operativer Cashflow -27 137 -22 390

Liquide Mittel per 1. Januar 76 859 17 435

Liquide Mittel per 31. Dezember 49 815 76 859

Nettomittelverbrauch -27 044 59 424

Aktienkapital 2016 2015

(Anzahl Aktien mit Nominalwert CHF 1, per 31. Dezember)

Ausgegebene Aktien 6 279 857 6 262 798

Bedingtes Kapital für Mitarbeiteroptionen 532 941 401 694

Bedingtes Kapital für Options- und Umwandlungsrechte 650 000 650 000

Autorisiertes Kapital 1 500 000 910 000

Jahresbericht 2016

Der Santhera Jahresbericht 2016 (englisch) ist auf der Unternehmenswebsite

unter www.santhera.com/investors-and-media/investor-toolbox/financial-reports

zum Herunterladen verfügbar.

Kommende Anlässe

Die Generalversammlung der Aktionäre von Santhera wird am 4. April 2016 in Basel

stattfinden. Die Einladung wird den Aktionären separat zugestellt.

Über Santhera

Santhera Pharmaceuticals (SIX: SANN) ist ein auf die Entwicklung und Vermarktung

innovativer Medikamente zur Behandlung seltener neuromuskulärer und

mitochondrialer Krankheiten fokussiertes Schweizer

Spezialitätenpharmaunternehmen. Das erste Produkt von Santhera, Raxone, ist in

der Europäischen Union, Norwegen, Island und Liechtenstein zur Behandlung von

Leber Hereditärer Optikus-Neuropathie (LHON) zugelassen. Für Duchenne-

Muskeldystrophie (DMD), die zweite Indikation für Raxone, hat Santhera in der

Europäischen Union und der Schweiz einen Antrag auf Marktzulassung gestellt. In

Zusammenarbeit mit dem US National Institute of Neurological Disorders and

Stroke (NINDS) entwickelt Santhera Raxone in einer dritten Indikation, primär

progredienter Multipler Sklerose (PPMS), sowie Omigapil für Patienten mit

kongenitaler Muskeldystrophie (CMD). Für alle diese Krankheiten besteht ein sehr

hoher medizinischer Bedarf. Weitere Informationen zu Santhera finden Sie unter

www.santhera.com.

Raxone(® )ist eine eingetragene Marke von Santhera Pharmaceuticals.

Für weitere Auskünfte wenden Sie

sich bitte an: Christoph Rentsch, Chief Financial

Thomas Meier, PhD, Chief Executive Officer

Officer Telefon +41 61 906 89 65

Telefon +41 61 906 89 64 christoph.rentsch@santhera.com

thomas.meier@santhera.com

Medienkontakt

Eva Kalias, Vio Consult

Telefon +41 78 671 98 86

kalias@vioconsult.com

Disclaimer / Forward-looking statements

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Zeichnung

oder zum Kauf von Wertpapieren der Santhera Pharmaceuticals Holding AG dar.

Diese Ankündigung kann Projektionen und andere "in die Zukunft gerichtete"

Aussagen, Erwartungen oder Schätzungen enthalten. Solche Aussagen spiegeln die

gegenwärtigen Ansichten von Santhera über zukünftige oder ungewisse Ereignisse,

Errungenschaften oder Leistungen wider. Es kann keine Zusicherung gegeben

werden, dass solche Ereignisse, Errungenschaften oder Leistungen eintreten oder

eingetreten sind, da projizierte oder geschätzte und tatsächliche Ereignisse und

Ergebnisse wesentlich von diesen Aussagen abweichen können. Die Leser sollten

sich daher nicht auf diese Aussagen verlassen. Das Unternehmen lehnt jede

Verpflichtung zur Aktualisierung dieser Aussagen ab.

# # #

Mitteilung Jahresabschluss 2016:

http://hugin.info/137261/R/2085379/786390.pdf

This announcement is distributed by Nasdaq Corporate Solutions on behalf of Nasdaq Corporate Solutions clients.

The issuer of this announcement warrants that they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.

Source: Santhera Pharmaceuticals Holding AG via GlobeNewswire

http://www.santhera.com

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!