SAF-Holland, DE000SAFH001

SAF-HOLLAND SE: Hauptversammlung beschließt Dividende von 0,35 Euro je Aktie

20.05.2022 - 09:12:25

SAF-HOLLAND SE: Hauptversammlung beschließt Dividende von 0,35 Euro je Aktie. SAF-HOLLAND SE: Hauptversammlung beschließt Dividende von 0,35 Euro je Aktie

^

DGAP-News: SAF-HOLLAND SE / Schlagwort(e): Hauptversammlung

20.05.2022 / 09:08

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Bessenbach, 20. Mai 2022. Die SAF-HOLLAND SE ("SAF-HOLLAND"), einer der

weltweit führenden Zulieferer von Trailer- und Truckkomponenten, hat gestern

die ordentliche Hauptversammlung 2022 erfolgreich absolviert. Aufgrund des

nur sehr schwer prognostizierbaren Pandemiegeschehens hatten Vorstand und

Aufsichtsrat im Zeitpunkt der Einberufung der Hauptversammlung entschieden,

diese virtuell ohne physische Präsenz der Aktionäre in Frankfurt am Main

durchzuführen. Registrierte Aktionäre konnten der Hauptversammlung in einem

Livestream im Aktionärsportal verfolgen und dabei ihre Aktionärsrechte

ausüben. Erstmals erfolgte eine öffentliche Übertragung der Eröffnung der

Hauptversammlung und der Rede des Vorstandsvorsitzenden der SAF-HOLLAND SE,

Alexander Geis, über die Internetseite des Unternehmens.

Alexander Geis blickte in seiner Rede auf das abgelaufene Jahr zurück und

sagte: "Das Geschäftsjahr 2021 war weiter von der COVID-19-Pandemie

beeinflusst und hat uns vor viele Herausforderungen gestellt. Dank unseres

vorausschauenden Gesundheitsmanagements ist es uns sehr gut gelungen, die

Gesundheit unserer Belegschaft zu schützen und mögliche Auswirkungen auf

unsere Produktion zu minimieren. Das Jahr 2021 war zusätzlich von

angespannten Lieferketten und massiven Preissteigerungen bei Stahl, Frachten

und Energie geprägt. Dennoch ist es uns gelungen, den Konzernumsatz um 30 %

auf gut 1,25 Mrd. Euro, das bereinigte EBIT um 58 % und das unbereinigte

Periodenergebnis um 160 % auf 37 Mio. zu steigern.

Mit Blick auf die Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2022, die

Schwerpunktthemen des Vorstands und den Ausblick für das Geschäftsjahr 2022

sagte Alexander Geis: "Umsatzseitig sind wir sehr gut in das Jahr gestartet.

Mit 370 Millionen Euro Umsatz war das erste Quartal 2022 das beste in der

Unternehmensgeschichte. Margenseitig hat vor allem die Region EMEA unter den

hohen Stahlpreisen, Energie- und Logistikkosten gelitten. Die bereinigte

EBIT-Marge für den Konzern lag bei zufriedenstellenden 6,4 %. Auf der

Grundlage der Zahlen für das erste Quartal 2022 haben wir die Prognose für

den Konzernumsatz angehoben und die Prognose für die bereinigte EBIT-Marge

präzisiert. Wir gehen nun von einem Umsatz zwischen 1,2 Milliarden Euro und

1,35 Milliarden Euro und einer bereinigten EBIT-Marge zwischen 6,5 % und 7,0

% aus. Die Investitionsquote wird bei 2 % bis 2,5 % liegen. Unser

Managementfokus liegt in diesem Jahr auf den Themen Portfoliooptimierung und

Wachstum, Weiterentwicklung der ESG-Strategie, Kapitalallokation und

Operational Excellence."

Mit einer Anmeldequote von rund 58 % stieß die Hauptversammlung der

SAF-HOLLAND SE erneut auf ein sehr erfreuliches Interesse. Die Aktionäre

stimmten sämtlichen Beschlussvorschlägen des Vorstands und des Aufsichtsrats

mit sehr großer Mehrheit zu. Sie folgten dabei unter anderem den

Beschlussvorschlägen für die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats

und den Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2022.

Die Aktionäre der SAF-HOLLAND SE stimmten ebenso der vorgeschlagenen

Ausschüttung einer Dividende von 0,35 Euro je Aktie zu. Dies entspricht

einer Ausschüttungsquote von rund 43 % und steht damit im Einklang mit der

ertragsorientierten Dividendenpolitik der SAF-HOLLAND SE, die grundsätzlich

eine Ausschüttung von 40 % bis 50 % des zurechenbaren Periodenergebnisses

vorsieht. Die Dividendenrendite bezogen auf den Schlusskurs 2021 liegt bei

2,8 %.

Die Abstimmungsergebnisse der Hauptversammlung 2022 und alle begleitenden

Dokumente sind auf der Internetseite der SAF-HOLLAND SE im Bereich Investor

Relations unter dem Punkt Hauptversammlung einsehbar:

https://corporate.safholland.com/de/investor-relations/hauptversammlung/ordentliche-hv/2022.

Kontakt

Petra Müller

Leiterin Investor Relations, Corporate und ESG Communications

Tel: +49 (0) 6095 301 918

ir@safholland.de

Über SAF-HOLLAND

Die SAF-HOLLAND SE ist ein international führender Hersteller von

fahrwerksbezogenen Baugruppen und Komponenten für Trailer, Lkw und Busse.

Die Produktpalette umfasst unter anderem Achs- und Federungssystemen für

Trailer sowie Sattelkupplungen für Lkw und Kupplungssysteme für Lkw,

Sattelauflieger und Anhänger. Daneben entwickelt SAF-HOLLAND innovative

Produkte zur Erhöhung der Effizienz, Sicherheit und Umweltfreundlichkeit von

Nutzfahrzeugen. Der Fokus liegt dabei auf der Digitalisierung und Vernetzung

von Trailern sowie der Elektrifizierung von Achsen. Die Produkte und

Lösungen werden unter den Marken SAF, Holland, V.Orlandi, TrailerMaster,

Neway, KLL und York vertrieben. SAF-HOLLAND beliefert die Fahrzeughersteller

in der Erstausrüstung auf sechs Kontinenten. Im Nachrüstgeschäft liefert das

Unternehmen Ersatzteile an die Service-Netzwerke der Hersteller sowie an den

Großhandel und über ein umfassendes globales Vertriebsnetz an Endkunden und

Servicestützpunkte. Rund 3.600 engagierte Mitarbeiter weltweit arbeiten

schon heute an der Zukunft der Transportindustrie. Die SAF-HOLLAND Aktie ist

seit 2007 im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet und Teil des

Auswahlindex SDAX. Weitere Information erhalten Sie unter www.safholland.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen

und Schätzungen des Vorstands der SAF-HOLLAND SE basieren. Diese Aussagen

sind erkennbar an Formulierungen wie "erwarten", "wollen", "antizipieren",

"beabsichtigen", "planen", "glauben", "anstreben", "einschätzen", und

"werden" oder an ähnlichen Begriffen. Obwohl wir davon ausgehen, dass die

Erwartungen in diesen zukunftsgerichteten Aussagen realistisch sind, können

wir nicht garantieren, dass sie sich als richtig erweisen. Die Annahmen

können Risiken und Unsicherheiten enthalten, welche dazu führen können, dass

die tatsächlichen Zahlen beträchtlich von den zukunftsgerichteten Aussagen

abweichen. Zu den Faktoren, welche solche Abweichungen verursachen können,

zählen unter anderem Veränderungen im gesamtwirtschaftlichen und im

geschäftlichen Umfeld, Veränderungen bei Währungskursen und Zinssätzen, die

Einführung von Produkten, die im Wettbewerb zu den eigenen Produkten stehen,

Akzeptanzprobleme bei neuen Produkten oder Dienstleistungen sowie

Veränderungen in der Unternehmensstrategie. SAF-HOLLAND beabsichtigt nicht,

die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und übernimmt keine

Verantwortung für eine solche Aktualisierung. Diese Pressemitteilung

enthält, in einschlägigen Rechnungslegungsrahmen nicht genau bestimmte,

ergänzende Finanzkennzahlen, die sogenannte alternative Leistungskennzahlen

sind oder sein können. Für die Beurteilung der Vermögens-, Finanz- und

Ertragslage von SAF-HOLLAND sollten diese ergänzenden Finanzkennzahlen nicht

isoliert oder als Alternative zu den im Konzernabschluss dargestellten und

im Einklang mit einschlägigen Rechnungslegungsrahmen ermittelten

Finanzkennzahlen herangezogen werden. Andere Unternehmen, die alternative

Leistungskennzahlen mit einer ähnlichen Bezeichnung darstellen oder

berichten, können diese anders berechnen. Erläuterungen zu verwendeten

Finanzkennzahlen finden sich im Geschäftsbericht der SAF-HOLLAND SE.

Aufgrund von Rundungen ist es möglich, dass sich einzelne Zahlen in dieser

Pressemitteilung und in anderen Berichten nicht genau zur angegebenen Summe

addieren und dass dargestellte Prozentangaben nicht genau die absoluten

Werte widerspiegeln, auf die sie sich beziehen.

Hinweis

Diese Mitteilung dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder

ein Angebot zum Kauf, Verkauf, Tausch oder zur Übertragung von Wertpapieren

noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren

dar. Die hierin genannten Wertpapiere wurden und werden nicht nach dem U.S.

Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der "Securities

Act") registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika mangels

Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von dem

Registrierungserfordernis nach den Vorschriften des Securities Act verkauft

oder zum Kauf angeboten werden. Die SAF-HOLLAND SE plant nicht die hierin

beschriebenen Wertpapiere nach dem Securities Act oder gegenüber einer

Wertpapieraufsichtsbehörde eines Staates oder einer anderen Jurisdiktion in

den Vereinigten Staaten von Amerika in Verbindung mit dieser Mitteilung zu

registrieren.

Kontakt:

Petra Müller

Leiterin Investor Relations, Corporate und ESG Communications

SAF-HOLLAND SE

Hauptstraße 26

63856 Bessenbach

Telefon +49 6095 301-918

ir@safholland.de

20.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: SAF-HOLLAND SE

Hauptstraße 26

63856 Bessenbach

Deutschland

Telefon: +496095301 - 918

E-Mail: ir@safholland.de

Internet: www.safholland.com

ISIN: DE000SAFH001

WKN: SAFH00

Indizes: SDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1357371

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1357371 20.05.2022

°

@ dpa.de