NORDEX AG, DE000A0D6554

Nordex SE: 43 Turbinen des Typs N163 / 5.X: Nordex Group erhält Aufträge aus Südamerika über 245 MW

14.01.2022 - 10:04:30

Nordex SE: 43 Turbinen des Typs N163/5.X: Nordex Group erhält Aufträge aus Südamerika über 245 MW. Nordex SE: 43 Turbinen des Typs N163/5.X: Nordex Group erhält Aufträge aus Südamerika über 245 MW

^

DGAP-News: Nordex SE / Schlagwort(e): Auftragseingänge

Nordex SE: 43 Turbinen des Typs N163/5.X: Nordex Group erhält Aufträge aus

Südamerika über 245 MW

14.01.2022 / 10:00

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

- Statkraft erteilt Nordex Group Auftrag über 80 MW in Brasilien

- Ein weiterer Entwickler bestellt 165 MW in Chile

Hamburg, 14. Januar 2022. Im Dezember 2021 hat die Nordex Group Aufträge

über 245 MW aus Südamerika erhalten.

Das norwegische Unternehmen Statkraft - Europas größter Produzent

erneuerbarer Energien - hat einen Auftrag über die Lieferung und Errichtung

von 14 Turbinen des Typs N163/5.X für den 80-MW-Windpark Morro do Cruzeiro

in Brasilien erteilt. Der Auftrag umfasst auch einen Premium-Service-Vertrag

über drei Jahre und einer möglichen Verlängerungsoption.

Das Projekt entsteht im Bundesstaat Bahia. Der Standort befindet sich in der

Gemeinde Brotas de Macaúbas in einem Berggebiet. Die Installation der

Turbinen auf 120 Meter hohen Betontürmen soll im Sommer 2023 beginnen. Die

Turbinen werden in einem Betriebsmodus von 5,7 MW geliefert. Die Nordex

Group wird die Maschinenhäuser, Naben, Rotorblätter und die 120 Meter hohen

Betontürme im Land fertigen.

Ein weiterer Auftrag über die Lieferung von 29 N163/5.X-Turbinen kam Ende

2021 von einem weiteren Entwickler aus Chile. Der Auftrag umfasst einen

Premium-Service-Vertrag für zunächst zwei Jahre mit verschiedenen

Verlängerungsoptionen auf bis zu 15 Jahre. Die Lieferung und Errichtung der

N163/5.X-Turbinen für den 165-MW-Windpark ist für Herbst 2022 geplant, die

Inbetriebnahme der ersten Turbinen ist für Ende desselben Jahres geplant.

Der Name des Kunden und des Projekts werden nicht bekannt gegeben.

Statkraft im Profil

Statkraft ist ein international führendes Unternehmen im Bereich der

Wasserkraft und Europas größter Erzeuger erneuerbarer Energien. Der Konzern

erzeugt Strom aus Wasserkraft, Windkraft, Solar, Gas und liefert Fernwärme.

Statkraft ist ein globales Unternehmen im Energiemarkt. Statkraft

beschäftigt 4.600 Mitarbeiter in 18 Ländern.

Die Nordex Group im Profil

Die Gruppe hat über 37 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert

und erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von etwa EUR 4,6 Mrd. Das Unternehmen

beschäftigt derzeit über 8.500 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören

Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und Indien. Das

Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen vor allem der 4- bis

6,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten

Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.

Ansprechpartner für Presse:

Nordex SE

Felix Losada

Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1141

flosada@nordex-online.com

Ansprechpartner für Investoren:

Nordex SE

Felix Zander

Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1116

fzander@nordex-online.com

14.01.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Nordex SE

Erich-Schlesinger-Straße 50

18059 Rostock

Deutschland

Telefon: +49 381 6663 3300

Fax: +49 381 6663 3339

E-Mail: info@nordex-online.com

Internet: www.nordex-online.com

ISIN: DE000A0D6554

WKN: A0D655

Indizes: SDAX, TecDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1268516

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1268516 14.01.2022

°

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/Bundesamt: Herausforderungen beim Ausbau der Windkraft auf See. (Tippfehler im letzten Absatz, dritter Satz behoben: schon rpt schon) WDH/Bundesamt: Herausforderungen beim Ausbau der Windkraft auf See (Boerse, 20.01.2022 - 16:48) weiterlesen...

KORREKTUR/Bundesamt: Herausforderungen beim Ausbau der Windkraft auf See (Berichtigt wird im letzten Absatz, letzter Satz: eine potenzielle Gesamtleistung von etwa 57,5 rpt 57,5 GW. (Boerse, 20.01.2022 - 16:14) weiterlesen...

Bundesamt: Ungelöste Probleme beim Ausbau der Windkraft auf See. "Das wird eine Herkulesaufgabe werden", sagte die BSH-Präsidentin Karin Kammann-Klippstein am Donnerstag in Hamburg. HAMBURG - Der geplante Ausbau der Windkraft in Nord- und Ostsee stößt aus Sicht des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) auf zahlreiche ungelöste Probleme. (Boerse, 20.01.2022 - 13:23) weiterlesen...

Mehr neue Windräder 2021 in Deutschland - Branche fordert aber mehr Tempo. Insgesamt wurden 484 Windenergieanlagen mit einer installierten Leistung von 1925 Megawatt errichtet, wie der Bundesverband Windenergie sowie der Fachverband VDMA Power Systems am Donnerstag mitteilten. Der sogenannte Bruttozubau erhöhte sich damit im Vergleich zum Vorjahr um 35 Prozent. Weil auch alte Anlagen stillgelegt wurden, lag der Nettozubau bei 1692 Megawatt. BERLIN - Der Ausbau der Windkraft an Land hat 2021 zugelegt - das Tempo ist aber aus Sicht der Branche zu niedrig, um Klimaziele zu erreichen. (Boerse, 20.01.2022 - 11:06) weiterlesen...