NORDEX AG, DE000A0D6554

Nordex Group erreicht im zweiten Quartal Auftragseingang von knapp 1,1 Gigawatt

12.07.2018 - 07:32:35

Nordex Group erreicht im zweiten Quartal Auftragseingang von knapp 1,1 Gigawatt. Nordex Group erreicht im zweiten Quartal Auftragseingang von knapp 1,1 Gigawatt

^

DGAP-News: Nordex SE / Schlagwort(e): Auftragseingänge

Nordex Group erreicht im zweiten Quartal Auftragseingang von knapp 1,1

Gigawatt

12.07.2018 / 07:30

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Nordex Group erreicht im zweiten Quartal Auftragseingang von knapp 1,1

Gigawatt

Globale Aufstellung zahlt sich aus

Hamburg, 12. Juli 2018. Die Nordex Group hat im zweiten Quartal 2018 einen

Auftragseingang von 1.089,8 Megawatt erzielt (Vorjahr: 565,5 MW). Damit

schließt die Gruppe an die Entwicklung des ersten Quartals 2018 an, als das

Neugeschäft bereits über ein Gigawatt erreichte. Zum Ende des ersten

Halbjahres 2018 kommt der Konzern damit im Projektgeschäft (ohne Service)

auf einen Auftragseingang von insgesamt rund 2,1 Gigawatt (H1/2017: 933 MW).

Die Entwicklung im Berichtsquartal war vor allem von der Nachfrage aus

Brasilien geprägt, wo die Gruppe den größten Einzelauftrag ihrer Geschichte

mit 595 MW erzielte. Zusammen mit einer weiteren Bestellung über 123 MW lag

Brasilien mit 718 MW an der Spitze der Einzelmärkte. Zudem erhielt der

Konzern im zweiten Quartal einen Auftrag über 147 MW aus Südafrika.

Entsprechend entwickelte sich auch das Neugeschäft nach Turbinentypen. Die

Baureihe AW3000 erreichte hier einen Anteil von 88 Prozent am

Auftragseingang.

Die Nordex Group im Profil

Die Gruppe hat mehr als 23 GW Windenergieleistung in über 25 Märkten

installiert und erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von knapp 3,1 Mrd. EUR.

Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 5.000 Mitarbeiter. Zum

Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA

und in Indien. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen

der 1,5- bis 4,8-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit

begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten

ausgelegt sind.

Ansprechpartner für Rückfragen:

Nordex SE

Ralf Peters

Telefon: 049 (0)40 / 300 30 - 1522

rpeters@nordex-online.com

Nordex SE

Felix Zander (Head of Investor Relations)

Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1116

fzander@nordex-online.com

12.07.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Nordex SE

Erich-Schlesinger-Straße 50

18059 Rostock

Deutschland

Telefon: +49 381 6663 3300

Fax: +49 381 6663 3339

E-Mail: info@nordex-online.com

Internet: www.nordex-online.com

ISIN: DE000A0D6554

WKN: A0D655

Indizes: TecDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

703607 12.07.2018

°

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS 2: Bei Nordex setzen Gewinnmitnahmen ein (Boerse, 12.07.2018 - 16:38) weiterlesen...

IG Metall sieht dramatische Einschnitte in der Windkraft-Industrie. Die neuen Ausschreibungen für den Bau von Windparks hätten zu einem enormen Kostendruck geführt, sagte Meinhard Geiken, Leiter der Gewerkschaft im Bezirk Küste, am Donnerstag in Hamburg. Die Folgen für die Mitarbeiter seien dramatisch. Seit Anfang des vergangenen Jahres seien bereits mehr als 2000 Arbeitsplätze in der Branche verloren gegangen. HAMBURG - Die IG Metall befürchtet drastische Rückschläge für die Beschäftigten in der Windkraft-Industrie. (Boerse, 12.07.2018 - 14:15) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Gute Auftragslage schiebt Nordex-Aktie an. Die Norddeutschen haben von April bis Juni fast doppelt so hohe Aufträge verbucht wie ein Jahr zuvor. Das belohnten Anleger mit einem Kursplus von fast 5 Prozent auf 10,310 Euro. FRANKFURT - Eine gute Nachfrage nach den Windkraftanlagen von Nordex hat den Kurs der Aktie am Donnerstag nach oben getrieben. (Boerse, 12.07.2018 - 11:17) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Nordex profitieren auf Tradegate von starken Auftragseingängen. Auf der Handelsplattform Tradegate gewannen die Papiere des Herstellers von Windkraftanlagen im Vergleich zum Xetra-Schluss 4,43 Prozent auf 10,28 Euro. Damit würden sie ihre Vortagesverluste von 3,4 Prozent mehr als wett machen. FRANKFURT - Die Aktien von Nordex haben am Donnerstag im vorbörslichen Handel von starken Auftragseingängen im zweiten Quartal profitiert. (Boerse, 12.07.2018 - 09:15) weiterlesen...