Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Nabaltec AG, DE000A1EWL99

Nabaltec AG bestätigt vorläufige Zahlen 2020 und setzt Wachstumsdynamik aus dem vierten Quartal zum Jahresstart 2021 fort

29.04.2021 - 10:03:29

Nabaltec AG bestätigt vorläufige Zahlen 2020 und setzt Wachstumsdynamik aus dem vierten Quartal zum Jahresstart 2021 fort. Nabaltec AG bestätigt vorläufige Zahlen 2020 und setzt Wachstumsdynamik aus dem vierten Quartal zum Jahresstart 2021 fort

^

DGAP-News: Nabaltec AG / Schlagwort(e): Jahresbericht

Nabaltec AG bestätigt vorläufige Zahlen 2020 und setzt Wachstumsdynamik aus

dem vierten Quartal zum Jahresstart 2021 fort

29.04.2021 / 10:00

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Nabaltec AG bestätigt vorläufige Zahlen 2020 und setzt Wachstumsdynamik aus

dem vierten Quartal zum Jahresstart 2021 fort

* Konzernumsatz 2020 liegt bei 159,6 Mio. Euro (2019: 179,0 Mio. Euro)

* Viertes Quartal 2020 bereits wieder mit einem Umsatzplus von 7,7 % auf

40,7 Mio. Euro nach 37,8 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum

* Operatives Ergebnis (EBIT) 2020 liegt aufgrund von Sondereffekten bei

-15,9 Mio. Euro (2019: 18,6 Mio. Euro); um die Sondereffekte bereinigtes

EBIT bei 9,4 Mio. Euro

* Erstes Quartal 2021 verlief nach vorläufigen Zahlen mit einem

Umsatzwachstum um 1,3 % auf 46,0 Mio. Euro (erstes Quartal 2020: 45,4

Mio. Euro) und einem deutlichen Ertragsanstieg positiv

* Prognose 2021: Umsatzwachstum in einer Bandbreite von 6 % bis 9 %;

EBIT-Marge in der Bandbreite von 8 % bis 10 %

Schwandorf, 29. April 2021 - Die Nabaltec AG hat heute ihren testierten

Konzernjahresabschluss für das Geschäftsjahr 2020 veröffentlicht und

bestätigt darin die im Februar bekanntgegebenen vorläufigen Zahlen. Der

Konzernumsatz war 2020 mit 159,6 Mio. Euro nach 179,0 Mio. Euro im Jahr

zuvor um 10,8 % rückläufig. Im vierten Quartal 2020 kehrte das Unternehmen

allerdings schon wieder auf den Wachstumskurs zurück. Im Vergleich mit dem

entsprechenden Vorjahresquartal wurde ein Umsatzplus von 7,7 % auf 40,7 Mio.

Euro erzielt. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA)

lag im Jahr 2020 bei 23,6 Mio. Euro nach 32,3 Mio. Euro (-26,9 %) im

Vorjahr. Beim operativen Ergebnis weist die Nabaltec AG ein EBIT in Höhe von

-15,9 Mio. Euro nach 18,6 Mio. Euro im Vorjahr aus. Hierin sind eine

außerplanmäßige Abschreibung in Höhe von 23,7 Mio. Euro auf den Buchwert der

Sachanlagen bei Nashtec, USA, sowie weitere Sondereffekte in Höhe von 1,6

Mio. Euro enthalten. Bereinigt um diese Sondereffekte wurde ein EBIT von 9,4

Mio. Euro erreicht.

Im Produktsegment "Funktionale Füllstoffe" wurde im Jahr 2020 ein Umsatz von

114,2 Mio. Euro nach 122,2 Mio. Euro im Vorjahr erzielt. Der Umsatzrückgang

ist maßgeblich den Markteintrübungen aufgrund der Pandemie sowie dem damit

einhergehenden erhöhten Preisdruck zuzuschreiben. Die Entwicklung im

Produktbereich Böhmit war auch im Jahr 2020 mit einem Umsatzwachstum von

48,1 % im Vergleich zum Vorjahr erfreulich positiv. Im Produktsegment

"Spezialoxide" lag der Umsatz 2020 bei 45,4 Mio. Euro und damit 20,1 % unter

dem Vorjahresumsatz. Der Rückgang liegt in der allgemeinen Abschwächung der

Feuerfestindustrie und einem daraus resultierenden Nachfrage- und

Preisrückgang begründet.

"Wie zu erwarten war, hatte der Ausbruch der Pandemie 2020 mit den

nachfolgenden Auswirkungen zu einem Absatzeinbruch in beiden

Produktsegmenten geführt. Allerdings zeigte sich bereits im vierten Quartal

2020 wieder eine höhere Nachfrage, die sich auch im ersten Quartal 2021

fortgesetzt hat", so Johannes Heckmann, Vorstandsvorsitzender der Nabaltec

AG.

Im ersten Quartal erzielte die Nabaltec AG bei einer Belebung der

Absatzsituation nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 46,0 Mio. Euro nach

45,4 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum (+1,3 %). Im Produktsegment "Funktionale

Füllstoffe" lag der Umsatz bei 32,3 Mio. Euro nach 31,7 Mio. Euro im

Vorjahresquartal. Das Produktsegment "Spezialoxide" erzielte einen Umsatz

auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums von 13,7 Mio. Euro.

Nach vorläufigen Zahlen errechnet sich für das erste Quartal 2021 ein

operatives Ergebnis (EBIT) von 3,9 Mio. Euro nach 2,5 Mio. Euro im ersten

Quartal 2020. Darin enthalten ist ein Sondereffekt von 1,3 Mio. Euro, der

auf die exorbitant gestiegenen Energiepreise aufgrund des

Jahrhundert-Wintereinbruchs Mitte Februar 2021 in Texas, USA, zurückzuführen

ist. Die EBIT-Marge (in Relation zur Gesamtleistung) liegt bei 8,9 %. Das

EBITDA beträgt nach vorläufigen Zahlen im ersten Quartal 2021 7,1 Mio. Euro

nach 6,1 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum.

"Wir konnten im ersten Quartal ein erfreuliches Ergebnis erzielen, das

bereinigt um den Sondereffekt bei 5,2 Mio. Euro liegt", berichtet Johannes

Heckmann. "Trotz der weiterhin noch hohen Unsicherheiten im Marktumfeld

sehen wir nach dem vierten Quartal des vergangenen Jahres sowie dem

Jahresauftakt 2021 ein Licht am Ende des Tunnels. Zwar verzögert die

Pandemie die Markteinführung der Produkte von Naprotec in den USA und der

Marktaufbau dort erfordert einen etwas längeren Atem. Dennoch bleiben wir

bei unserer im Februar formulierten Prognose und erwarten spätestens ab dem

Jahr 2022 wieder Rekorde."

Die Nabaltec AG erwartet für das laufende Geschäftsjahr ein Umsatzwachstum

in einer Bandbreite von 6 % bis 9 % und eine EBIT-Marge in der Bandbreite

von 8 % bis 10 %. Die Prognose basiert auf einer positiven Wirtschafts- und

Branchenentwicklung. Vor dem Hintergrund der Unwägbarkeiten der

Corona-Pandemie und um die Liquiditätslage nicht zu belasten, plant die

Nabaltec AG, für das Geschäftsjahr 2020 keine Dividende auszuschütten.

Hinweis: Der Geschäftsbericht 2020 und der Einzelabschluss 2020 der Nabaltec

AG stehen unter www.nabaltec.de, Bereich Investor Relations, zum Download

zur Verfügung.

Über die Nabaltec AG:

Die Nabaltec AG mit Sitz in Schwandorf ist ein mehrfach ausgezeichnetes,

innovatives Unternehmen der chemischen Industrie. Auf der Basis von

Aluminiumhydroxid und Aluminiumoxid entwickelt, produziert und vertreibt

Nabaltec hochspezialisierte Produkte in den beiden Produktsegmenten

"Funktionale Füllstoffe" und "Spezialoxide" im industriellen Maßstab. Die

Produktpalette des Unternehmens umfasst unter anderem umweltfreundliche,

flammhemmende Füllstoffe und funktionale Additive für die

Kunststoffindustrie. Flammhemmende Füllstoffe werden beispielsweise bei

Kabeln in Tunneln, Flughäfen, Hochhäusern und elektronischen Geräten

eingesetzt, während Additive in der Katalyse und bei der Elektromobilität

zum Einsatz kommen. Darüber hinaus produziert Nabaltec Spezialoxide zum

Einsatz in der technischen Keramik, Feuerfestindustrie und

Poliermittelindustrie. Nabaltec ist mit Produktionsstandorten in Deutschland

und den USA vertreten. Ziel ist es, durch Kapazitätsausbau, weitere Prozess-

und Qualitätsoptimierung sowie gezielte Erweiterungen der Produktpalette die

eigene Marktposition weiter auszubauen. Mit seinen Spezialprodukten strebt

das Unternehmen die führende Position im jeweiligen Marktsegment an.

Kontakt:

Heidi Wiendl-Schneller Frank Ostermair/Vera Müller

Nabaltec AG Better Orange IR & HV AG

Telefon: 09431 53-202 Telefon: 089 8896906-14

Fax: 09431 53-260 Fax: 089 8896906-66

E-Mail: E-Mail:

InvestorRelations@nabaltec.de nabaltec@better-orange.de

29.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Nabaltec AG

Alustraße 50-52

92421 Schwandorf

Deutschland

Telefon: +49 9431 53-0

Fax: +49 9431 53-260

E-Mail: info@nabaltec.de

Internet: www.nabaltec.de

ISIN: DE000A0KPPR7, DE000A1EWL99

WKN: A0KPPR, A1EWL9

Indizes: Scale 30

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale),

Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1190249

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1190249 29.04.2021

°

@ dpa.de