Mynaric, DE000A0JCY11

Mynaric für die nächste Phase des DARPA-Programms ausgewählt

10.08.2022 - 16:29:30

Mynaric für die nächste Phase des DARPA-Programms ausgewählt. Mynaric für die nächste Phase des DARPA-Programms ausgewählt

^

DGAP-News: Mynaric AG / Schlagwort(e): Vertrag

10.08.2022 / 16:24 CET/CEST

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Ziel der Phase 1 ist die Entwicklung eines Benchtop-Modells der nächsten

Generation optischer Kommunikationsterminals für den erweiterten

Weltraumbereich

LOS ANGELES, 10. August 2022 - Mynaric wurde als wichtiger

Entwicklungspartner ausgewählt, um im Rahmen von Phase 1 des Space-based

Adaptive Communications Node (Space-BACN) Programms der Defense Advanced

Research Projects Agency (DARPA) ein Benchtop-Modell eines optischen

Kommunikationsterminals der nächsten Generation zu entwickeln. Das

Space-BACN-Programm der DARPA sieht ein kostengünstiges, skalierbares

optisches Kommunikationsterminal vor, das für verschiedene optische

Inter-Satelliten-Verbindungsstandards rekonfiguriert werden kann und eine

nahtlose Kommunikation zwischen staatlichen und privatwirtschaftlichen

Satelliten ermöglicht. Die Ankündigung folgt auf die Auswahl von Mynaric zur

Teilnahme an der Phase 0 des Space-BACN-Programms Ende letzten Jahres und

steht für den anhaltenden Erfolg von Mynaric bei Kunden der US-Regierung,

die eine treibende Kraft für den Einsatz weltraumgestützter, optischer

Kommunikationsmöglichkeiten sind.

"Unser langjähriges Ziel, skalierbare, kosteneffiziente und

industrialisierte optische Kommunikationsterminals zu entwickeln und zu

produzieren, stimmt gut mit den Zielen des Space-BACN-Programms der DARPA

überein", sagte Joachim Horwath, CTO von Mynaric. "Die Bereitstellung einer

anpassungsfähigen Lösung, die unabhängig von einem implementierten

Laserkommunikationsstandard und ohne Kompromisse bei der Leistung und

Kosteneffizienz mit jedem anderen Terminal zusammenarbeiten kann, ist eine

wichtige technische Herausforderung. Das ist eine Aufgabe, die wir gerne für

die DARPA in Angriff nehmen und die wir als entscheidend für die Entwicklung

zukünftiger Produkte betrachten."

Die 14-monatige Phase 1 des Space-BACN-Programms folgt auf die 15-wöchige

Phase 0, die sich auf die Entwicklung des architektonischen Designs des

Terminals konzentrierte. Außerdem geht sie der 20-monatigen Phase 2 voraus,

in der eine Prototypversion des künftigen Produkts gebaut werden soll.

"Die Laserkommunikation wird weiterhin als zukünftige Rückgrat und als

Äquivalent zur Glasfaser für weltraumgestützte Kommunikationsnetze gesehen",

so Tina Ghataore, CCO von Mynaric. "Um den vollen Nutzen dieser Netze

auszuschöpfen, ist eine nahtlose Integration und Interoperabilität zwischen

den optischen Kommunikationsarchitekturen von staatlichen und kommerziellen

Kunden erforderlich. Wir fühlen uns geehrt, dass wir für die DARPA weiterhin

unseren Anteil zu diesen Bemühungen beitragen können."

Mynaric treibt die Branche mit einer aggressiven Produktentwicklungs- und

Engineering-Roadmap mit industrialisierten Produkten voran, die Größe,

Gewicht, Stromverbrauch und Kosten ohne Leistungseinbußen reduzieren. Das

optische Kommunikationsterminal CONDOR Mk3 bietet bereits konfigurierbare

Datenraten zwischen 100 Mbit/s und 100 Gbit/s, die je nach Mission höhere

Übertragungsgeschwindigkeiten ermöglichen und unter anderem die

Kompatibilität mit dem Interoperabilitätsstandard der Space Development

Agency gewährleisten.

Über Mynaric

Mynaric (NASDAQ: MYNA)(FRA: M0Y) ist führend in der industriellen Revolution

der Laserkommunikation durch die Herstellung optischer

Kommunikationsterminals für Luft-, Raumfahrt- und mobile Anwendungen.

Laserkommunikationsnetzwerke bieten Konnektivität vom Himmel aus und

ermöglichen ultrahohe Datenraten und eine sichere Datenübertragung über

große Entfernungen zwischen sich bewegenden Objekten für drahtlose

terrestrische, mobile, luft- und raumgestützte Anwendungen. Das Unternehmen

hat seinen Hauptsitz in München und weitere Niederlassungen in Los Angeles,

Kalifornien, und Washington, D.C.

Weitere Informationen finden Sie unter mynaric.com.

10.08.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Mynaric AG

Dornierstr. 19

82205 Gilching

Deutschland

Telefon: +49 8105 7999 0

E-Mail: comms@mynaric.com

Internet: www.mynaric.com

ISIN: DE000A0JCY11

WKN: A0JCY1

Indizes: Scale 30

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale),

Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1417673

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1417673 10.08.2022 CET/CEST

°

@ dpa.de