MENSCH & MASCHINE SOFTWARE SE, DE0006580806

Mensch und Maschine Software SE legt vorläufige Zahlen für 2017 vor

15.02.2018 - 09:09:24

Mensch und Maschine Software SE legt vorläufige Zahlen für 2017 vor. Mensch und Maschine Software SE legt vorläufige Zahlen für 2017 vor

^

DGAP-News: Mensch und Maschine Software SE / Schlagwort(e): Vorläufiges

Ergebnis

15.02.2018 / 09:07

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Fulminantes Q4 mit 32% EBITDA-Wachstum

- Erfolgsfaktoren MuM-Eigengeschäft und Kostendisziplin

- Neue Ertrags- und Cashflow-Rekorde in 2017

Wessling, 15. Februar 2018 - Ein fulminantes Schlussquartal mit rund 32%

EBITDA-Plus hat beim CAD/CAM-Spezialisten Mensch und Maschine Software SE

(MuM - ISIN DE0006580806) für neue Ertrags- und Cashflow-Rekorde im Jahr

2017 gesorgt. Erfolgsfaktoren waren dabei das starke Eigengeschäft verbunden

mit strikter Kostendisziplin. Die Umstellung von Verkauf auf Vermietung beim

Lieferanten Autodesk, die in den ersten neun Monaten noch spürbar gebremst

hatte, zeigte erste positive Impulse.

Nach den jetzt vorliegenden vorläufigen Zahlen stieg der Q4-Umsatz auf ca.

EUR 45,0 Mio (Vj 39,48 / +14%), so dass in 2017 ca. EUR 160,5 Mio (Vj 167,07

/ -4%) erlöst wurden, davon ca. EUR 50,4 Mio (Vj 46,24 / +9%) im

Software-Segment und ca. EUR 110,1 Mio (Vj 120,83 / -9%) im Systemhaus. Der

Rohertrag stieg auf ca. EUR 94,8 Mio (Vj 91,43 / +3,7%), wozu die Software

ca. EUR 48,9 Mio (Vj 44,73 / +9,4%) beitrug. Der Systemhaus-Rohertrag lag

bei ca. EUR 45,9 Mio (Vj 46,70 / -2%), davon ca. EUR 29,9 Mio (Vj 25,73 /

+16%) aus Dienstleistung und ca. EUR 16,0 Mio (Vj 20,97 / -24%) aus dem

Autodesk-Geschäft. Insgesamt kam 2017 rund 83% (Vj 77%) der

Konzern-Wertschöpfung aus proprietären Quellen, was die Rohmarge weiter auf

ca. 59% (Vj 54,7%) hochtrieb.

Das Betriebsergebnis EBITDA vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern stieg auf

den neuen Rekordwert von ca. EUR 18,0 Mio (Vj 15,76 / +14%), wobei die

MuM-Software ca. EUR 12,7 Mio (Vj 10,66 / +19%) und das Systemhaus ca. EUR

5,3 Mio (Vj 5,09 / +4%) beisteuerten. Die EBITDA-Rendite kletterte auf ca.

25% (Vj 23,1%) im Software-Segment, ca. 4,8% (Vj 4,2%) im Systemhaus und ca.

11,2% (Vj 9,4%) im Konzern. Das Nettoergebnis nach Anteilen Dritter stieg

auf ca. EUR 8,5 Mio (Vj 6,59 / +29%) bzw. 52 Cent (Vj 40) pro Aktie und

markierte damit ebenfalls einen neuen Firmenrekord - wie auch der operative

Cashflow, der bei ca. EUR 15,2 Mio (Vj 14,64) oder 93 Cent pro Aktie (Vj 90)

hereinkam.

MuM-CEO Adi Drotleff freut sich über den gelungenen Jahresabschluss: "Wir

haben in 2017 trotz eines sehr flachen Rohertrags-Wachstums unsere

Ertragsziele erreicht und damit nicht nur neue Rekorde aufgestellt, sondern

auch bewiesen, dass unser striktes Kostenmanagement gut funktioniert. Damit

dürfte auch einem Dividendenvorschlag von 50 Cent nach 35 Cent im Vorjahr

nichts mehr im Wege stehen. Und das Q4 hat klar gezeigt, welche

Gewinnzuwächse bei MuM in Zukunft möglich sind."

Hinweis: Die testierten Zahlen, die auf der Bilanzpressekonferenz am

12.3.2018 veröffentlicht werden, können von den vorläufigen Zahlen

abweichen.

Unternehmensmeldung

15.02.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Mensch und Maschine Software SE

Argelsrieder Feld 5

82234 Wessling

Deutschland

Telefon: +49 (0)815 3933-0

Fax: +49 (0)815 3933-100

E-Mail: investor-relations@mum.de

Internet: www.mum.de

ISIN: DE0006580806

WKN: 658 080

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale),

Hamburg, München (m:access), Stuttgart, Tradegate

Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

654469 15.02.2018

°

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!