Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

QSC AG, DE0005137004

Lünendonk-Studie: q.beyond gehört zu den zehn wachstumsstärksten IT-Dienstleistern in Deutschland

31.08.2021 - 12:04:28

Lünendonk-Studie: q.beyond gehört zu den zehn wachstumsstärksten IT-Dienstleistern in Deutschland. Lünendonk-Studie: q.beyond gehört zu den zehn wachstumsstärksten IT-Dienstleistern in Deutschland

^

DGAP-News: q.beyond AG / Schlagwort(e): Studienergebnisse

Lünendonk-Studie: q.beyond gehört zu den zehn wachstumsstärksten

IT-Dienstleistern in Deutschland

31.08.2021 / 12:00

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Lünendonk-Studie: q.beyond gehört zu den zehn wachstumsstärksten

IT-Dienstleistern in Deutschland

- Gute Platzierung unterstreicht Erfolg der Wachstumsstrategie 2020plus

- q.beyond-Portfolio entspricht aktuellen Bedürfnissen der IT-Anwender

- Befragung der Anwender offenbart Wachstumschancen für breit aufgestellte

IT-Dienstleister wie q.beyond

Köln, 31. August 2021 - Die q.beyond AG zählte im Jahr 2020 zu den zehn

wachstumsstärksten IT-Dienstleistern in Deutschland. Dies ergab die neue

Lünendonk-Studie "Der Markt für IT-Beratung und IT-Service in Deutschland".

Ihr Umsatz stieg mit 13 Prozent mehr als doppelt so schnell wie der

Durchschnittswert aller Studienteilnehmer (+ 4,9 Prozent). Mit diesem

starken Wachstum festigte q.beyond ihre Stellung unter den zehn größten

IT-Service-Unternehmen in Deutschland.

q.beyond CEO Jürgen Hermann erklärt den überproportionalen Umsatzanstieg im

Pandemiejahr 2020 mit der konsequenten Umsetzung der Wachstumsstrategie

2020plus: "Wir konzentrieren uns auf ausgewählte Fokusbranchen und decken

die gesamte digitale Wertschöpfungskette mit unserer Cloud-, SAP- und

IoT-Kompetenz ab. So können unsere Kunden das volle Potenzial der

Digitalisierung ausschöpfen."

Digitale Arbeitsplätze gefragt

Die Digitalisierung erhielt in der Corona-Pandemie noch einmal einen Schub;

dies ergab eine Anwenderbefragung im Rahmen der Lünendonk-Studie. Danach

treiben 69 Prozent der Befragten ihre Digitalisierung nun mit höherer

Priorität und Fokussierung voran. Im Mittelpunkt stehen digitale

Arbeitsplätze sowie der Auf- und Ausbau digitaler Geschäftsmodelle, auf die

sich q.beyond frühzeitig konzentriert hat und die maßgeblich zum starken

Wachstum im Jahr 2020 beigetragen haben.

Das q.beyond-Portfolio deckt auch die Investitionsschwerpunkte der Anwender

im laufenden Jahr und darüber hinaus ab. Dazu zählen unter anderem die

Modernisierung der IT, Cyber Security sowie die Cloud-Transformation. Rund

70 Prozent der Befragten wollen ihr Budget für Cloud Computing 2022 weiter

erhöhen. Im Fokus stehen hybride Cloud-Lösungen, wie sie q.beyond schon

heute für zahlreiche Kunden betreibt.

Frühzeitig greift q.beyond darüber hinaus sich abzeichnende Trends am Markt

auf. Aktuell zieht zum Beispiel die Nachfrage nach

Softwareentwicklungsprojekten an; das Interesse gilt insbesondere

Cloud-native Lösungen. q.beyond hatte sich hier im vorigen Jahr mit der

Übernahme des Software-Engineering-Spezialisten Incloud gezielt verstärkt

und beschäftigt mittlerweile weit mehr als 100 Software-Expertinnen und

-Experten.

Breite Aufstellung von q.beyond entspricht Marktbedürfnissen

Die breite und zukunftsgerichtete Aufstellung von q.beyond entwickelt sich

im deutschen Markt der IT-Dienstleister zunehmend zum Wettbewerbsvorteil. Im

Rahmen der Lünendonk-Studie erklärten 59 Prozent der Anwender, dass sie in

Zukunft grundsätzlich mit Full-Service-Dienstleistern zusammenarbeiten

wollen, die ein breites Portfolio haben und komplette Projekte Ende-zu-Ende

verantworten können.

q.beyond CEO Hermann zieht ein positives Fazit: "Wir sind hervorragend

aufgestellt, um auch in den kommenden Jahren stärker als der Markt zu

wachsen." Das Unternehmen plant 2021 ein zweistelliges Umsatzwachstum auf

160 bis 170 Mio. EUR und will im kommenden Jahr einen Umsatz von 200 Mio. EUR

erzielen. Auch über 2022 hinaus bleibe q.beyond auf Wachstumskurs, so

Hermann: "Unsere Erfolgsgeschichte hat gerade erst begonnen."

Die vollständige Lünendonk-Studie 2021 "Der Markt für IT-Beratung und

IT-Service in Deutschland" steht bei q.beyond unter folgendem Link zum

kostenfreien Download bereit: https://r.qbeyond.de/luenendonk-2021

Über das Unternehmen:

Die q.beyond AG steht für erfolgreiche Digitalisierung. Wir unterstützen

unsere Kunden dabei, die besten digitalen Lösungen für ihr Business zu

finden, setzen diese um und betreiben sie. Unser starkes Team aus 1.000

Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bringt unsere mittelständischen Kunden

sicher durch die digitale Transformation, mit umfassender Expertise in den

Bereichen Cloud, SAP und IoT.

Die q.beyond AG ist im September 2020 aus der QSC AG hervorgegangen. Das

Unternehmen verfügt über Standorte in ganz Deutschland, eigene zertifizierte

Rechenzentren und gehört zu den führenden IT-Dienstleistern.

Kontakt:

q.beyond AG

Arne Thull

Leiter Investor Relations/Mergers & Acquisitions

T +49 221 669 8724

invest@qbeyond.de

www.qbeyond.de

31.08.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: q.beyond AG

Mathias-Brüggen-Straße 55

50829 Köln

Deutschland

Telefon: +49-221-669-8724

Fax: +49-221-669-8009

E-Mail: invest@qbeyond.de

Internet: www.qbeyond.de

ISIN: DE0005137004

WKN: 513700

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1230067

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1230067 31.08.2021

°

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Original-Research: q.beyond AG : Kaufen ^ (Boerse, 21.09.2021 - 17:21) weiterlesen...