Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

LEIFHEIT AG, DE0006464506

Leifheit Aktiengesellschaft: Leifheit AG veröffentlicht Bericht für das Geschäftsjahr 2019

25.03.2020 - 10:28:25

Leifheit Aktiengesellschaft: Leifheit AG veröffentlicht Bericht für das Geschäftsjahr 2019. Leifheit Aktiengesellschaft: Leifheit AG veröffentlicht Bericht für das Geschäftsjahr 2019

^

DGAP-News: Leifheit Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Leifheit Aktiengesellschaft: Leifheit AG veröffentlicht Bericht für das

Geschäftsjahr 2019

25.03.2020 / 10:26

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Leifheit AG veröffentlicht Bericht für das Geschäftsjahr 2019

* Konzernumsatz 2019 beträgt 234,0 Mio. EUR, Konzern-EBIT mit 9,9 Mio. EUR

am oberen Prognoserand

* HV-Termin wegen Coronakrise verschoben; Ausschüttung einer Dividende von

0,55 EUR je Aktie vorgeschlagen

* Fokus auf verstärkter Verbraucherwerbung in ausgewählten Märkten

* Prognose 2020: Umsatzwachstum von etwa 8 Prozent, EBIT von 9,5 bis 10,0

Mio. EUR (vor Auswirkungen Coronakrise)

Nassau, 25. März 2020 - Die Leifheit AG, einer der führenden Markenanbieter

von Haushaltsartikeln in Europa, veröffentlicht heute die finalen Zahlen für

das Geschäftsjahr 2019. Im abgelaufenen Geschäftsjahr erzielte der

Leifheit-Konzern einen Umsatz von 234,0 Mio. EUR, der damit leicht unter dem

Vorjahreswert lag (2018: 234,2 Mio. EUR). Im Heimatmarkt Deutschland gingen

die Umsätze zurück. In Osteuropa sowie in den außereuropäischen Märkten

konnte der Leifheit-Konzern hingegen ein deutliches Umsatzwachstum

verzeichnen. Das Konzern-EBIT lag im Berichtszeitraum bei 9,9 Mio. EUR und

damit am oberen Ende der ursprünglichen Prognose von 9 bis 10 Mio. EUR. Nach

Abzug der Steuern von 2,6 Mio. EUR (2018: 3,5 Mio. EUR) erzielte Leifheit

ein Periodenergebnis von 5,8 Mio. EUR (2018: 8,4 Mio. EUR).

Henner Rinsche, Vorstandsvorsitzender der Leifheit AG, kommentiert: "Im

Geschäftsjahr 2019 haben wir wichtige strategische Initiativen eingeleitet,

die wir in diesem Jahr konsequent fortführen. Insbesondere haben wir letztes

Jahr TV-Kampagnen im Kleinen erfolgreich getestet und zu Jahresbeginn eine

große TV-Kampagne im Heimatmarkt Deutschland angestoßen, um wieder mehr

Verbraucher mit unseren vielfach ausgezeichneten Produkten zu erreichen.

Gleichzeitig hat für uns Priorität, die Kostenstrukturen entlang der

gesamten Wertschöpfungskette weiter zu verbessern."

Im mit Abstand größten Segment Household mit der Marke Leifheit, das nunmehr

mit 77,8 Prozent zum Konzernumsatz beiträgt, konnte der Umsatz von 180,4

Mio. EUR im Vorjahr auf 182,0 Mio. EUR im Jahr 2019 gesteigert werden. In

der Produktkategorie Wäschepflege erzielte Leifheit mit Produkten zum

Trocknen ein deutliches Umsatzwachstum, wobei sich die durchgeführten

Test-TV-Kampagnen in Österreich und der Tschechischen Republik positiv

auswirkten. Dies trug dazu bei, die Absatzrückgänge in den Bereichen Bügeln

und Küche zu kompensieren.

Im bedeutend kleineren Segment Wellbeing mit der Marke Soehnle bzw. dem

Sortiment an Waagen, Gesundheitsprodukten und Raumluftaufbereitern blieb der

Umsatz mit 19,8 Mio. EUR (2018: 19,9 Mio. EUR) im Berichtsjahr stabil.

Gestärkt wurde die Umsatzentwicklung in diesem Segment durch das neue

Sortiment an Küchenwaagen.

Im Private-Label-Segment verzeichnete der Konzern mit den französischen

Tochterunternehmen Birambeau und Herby einen Umsatz von 32,2 Mio. EUR (2018:

33,9 Mio. EUR). Diese Entwicklung ist insbesondere auf die anhaltende

Schwäche einzelner Handelspartner in Frankreich zurückzuführen. Zugleich

legte das Segment in Zentraleuropa in Großbritannien deutlich zu, wodurch

der Umsatzrückgang etwas gebremst wurde.

Bei der Umsetzung seiner Wachstumsstrategie kann Leifheit weiterhin auf

einer soliden Kapitalstruktur aufsetzen. Zum 31. Dezember 2019 erreichte

Leifheit eine Konzernliquidität in Höhe von 50,3 Mio. EUR. Das Eigenkapital

belief sich zum 31. Dezember 2019 auf 96,2 Mio. EUR und verringerte sich

damit um 5,6 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahresstichtag. Entsprechend lag die

Eigenkapitalquote zum Ende des Geschäftsjahres 2019 bei 44,8 Prozent (2018:

45,9 Prozent).

Aufgrund der Corona-Krise hat der Vorstand beschlossen, die für den 20. Mai

2020 vorgesehene ordentliche Hauptversammlung der Gesellschaft auf einen

späteren Zeitpunkt zu verschieben. Die Verschiebung der Hauptversammlung

führt entsprechend auch zu einem Aufschub des Beschlusses der

Hauptversammlung über den Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2019 und

der Auszahlung der Dividende. Trotz der großen Unsicherheiten über die

möglichen Auswirkungen der Corona-Krise schlägt der Vorstand der Leifheit AG

der ordentlichen Hauptversammlung eine Dividende für das abgelaufene

Geschäftsjahr in Höhe von 0,55 EUR je dividendenberechtigte Aktie vor und

setzt damit seine aktionärsorientierte Dividendenpolitik fort.

Für das Geschäftsjahr 2020 rechnet der Vorstand mit einem Umsatzwachstum von

rund 8 Prozent. Dabei sollen alle drei Segmente zum Wachstum beitragen. Im

Zentrum der Strategie steht der Ausbau des Kerngeschäfts insbesondere mit

der Marke Leifheit, den das Unternehmen mit wirksamen TV-Kampagnen

vorantreiben will. Das aus dem geplanten Wachstum erzielte Bruttoergebnis

wird Leifheit dazu nutzen, verstärkt in Verbraucherwerbung zu investieren.

Der Vorstand rechnet daher mit einem Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern

(EBIT) von etwa 9,5 Mio. EUR bis 10,0 Mio. EUR, das damit etwa auf dem Niveau

2019 liegen wird.

CEO Henner Rinsche kommentiert: "2020 konzentrieren wir uns weiter auf den

Ausbau unseres Geschäfts mit den Marken Leifheit und Soehnle. Dazu forcieren

wir die Verbraucherkommunikation für unsere margenstarken Kernprodukte ,Made

in Europe'. Ebenso werden wir die Distribution unserer Produkte im Handel

ausweiten. Die Ausbreitung des Coronavirus wird die Konjunktur deutlich

belasten. Die Prognose für das Geschäftsjahr 2020 haben wir vor den

möglichen Auswirkungen der Coronakrise getroffen. Derzeit können wir

angesichts der dynamischen Entwicklungen rund um Corona dessen Einfluss auf

die weitere Geschäftsentwicklung von Leifheit noch nicht abschätzen.

Leifheit ist speziell mit dem Segment Household gut in das Geschäftsjahr

2020 gestartet."

Der vollständige Jahresfinanzbericht 2019 des Leifheit-Konzerns steht unter

finanzberichte.leifheit-group.com zum Download zur Verfügung.

Über Leifheit

Die 1959 gegründete Leifheit AG ist einer der führenden europäischen

Markenanbieter von Haushaltsartikeln. Das Unternehmen steht für hochwertige

innovative Produkte mit hohem Gebrauchsnutzen und funktionalem Design in den

Bereichen Reinigen, Wäschepflege, Küche und Wellbeing. Leifheit und Soehnle

zählen zu den bekanntesten Marken Deutschlands. Außer im Markengeschäft ist

die Leifheit AG über ihre französischen Tochtergesellschaften Birambeau und

Herby im serviceorientierten Volumengeschäft tätig. Der Leifheit-Konzern mit

seinen internationalen Niederlassungen beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter.

Weitere Informationen über Leifheit finden Sie im Internet unter

www.leifheit-group.com, www.leifheit.de, www.soehnle.de.

Kontakt:

Leifheit AG

D-56377 Nassau

ir@leifheit.com

+49 2604 977218

25.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Leifheit Aktiengesellschaft

Leifheitstraße 1

56377 Nassau / Lahn

Deutschland

Telefon: 02604 977-0

Fax: 02604 977-340

E-Mail: ir@leifheit.com

Internet: www.leifheit-group.com

ISIN: DE0006464506

WKN: 646450

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,

Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1006367

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1006367 25.03.2020

°

@ dpa.de