KROMI LOGISTIK AG, DE000A0KFUJ5

KROMI veröffentlicht Eckdaten zum 6-Monatsbericht 2021 / 2022

23.02.2022 - 19:11:29

KROMI veröffentlicht Eckdaten zum 6-Monatsbericht 2021/2022. KROMI veröffentlicht Eckdaten zum 6-Monatsbericht 2021/2022

^

DGAP-News: KROMI Logistik AG / Schlagwort(e): Halbjahresbericht

23.02.2022 / 19:07

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

- Umsatz rund 8 % über Vorjahr trotz weiterhin herausforderndem

wirtschaftlichem Umfeld in der Automobilbranche

- Betriebs- und Konzernergebnis überproportional zum Umsatz und deutlich

gegenüber Vorjahr gesteigert

- Erfolgreiche Neukundenakquise, darunter namhafte internationale Konzerne

- Projektauftrag zur Technologieberatung bei einem der weltweit führenden

Automobilhersteller erhalten

Hamburg, 23. Februar 2022 - Mit einem deutlichen Umsatzwachstum sowie einer

erneuten Ergebnisverbesserung verzeichnete die KROMI Logistik AG im ersten

Halbjahr 2021/2022 (1. Juli 2021 bis 31. Dezember 2021) eine insgesamt

positive Geschäftsentwicklung. Der Umsatz stieg um 7,7 % auf 37,9 Mio. EUR

(Vorjahr: 35,2 Mio. EUR), während sich das Betriebsergebnis (EBIT) auf 0,6

Mio. EUR verbesserte (Vorjahr: 0,2 Mio. EUR). Auch das Konzernergebnis

zeigte sich mit 0,2 Mio. EUR positiv. Die Entwicklungen der jeweiligen

Branchen und Regionen gestalteten sich dabei sehr unterschiedlich.

Im europäischen Ausland konnte KROMI den Umsatz um 14,4 % von 13,4 Mio. EUR

im Vorjahr auf 15,3 Mio. EUR steigern. Der Inlandsumsatz von KROMI belief

sich im ersten Halbjahr 2021/2022 auf 17,7 Mio. EUR nach 18,2 Mio. EUR im

Vorjahr, da große Automotive-Kunden ihre Produktionsvolumina in Folge des

weltweiten Halbleitermangels erheblich reduziert haben. Sehr positiv zeigte

sich die Geschäftsentwicklung in Brasilien, wo KROMI den Umsatz auf 4,9 Mio.

EUR ausbauen konnte (Vorjahr: 3,6 Mio. EUR). Noch deutlicher spiegelt sich

die erfreuliche Entwicklung in dem Umsatzzuwachs von 33 % in der

brasilianischen Landeswährung wider. Während der Anstieg hauptsächlich auf

Bestandkunden zurückzuführen ist, konnten gleichzeitig fünf Neukunden

gewonnen werden, mit denen KROMI die Zusammenarbeit in Brasilien im zweiten

Halbjahr 2021/2022 aufnehmen wird.

Bernd Paulini, Vorsitzender des Vorstands, ordnet die Geschäftsentwicklung

im ersten Halbjahr 2021/2022 wie folgt ein: "Unsere Erwartung einer

zunehmenden gesamtkonjunkturellen Erholung sowie positiver Impulse in

unseren Zielbranchen hat sich nur teilweise bestätigt. Ungeachtet des

weiterhin herausfordernden wirtschaftlichen Umfelds in der deutschen

Automobilbranche, unterstreicht jedoch die insgesamt erfolgreiche Ausweitung

der Geschäftsaktivitäten das anhaltende Interesse an den Dienstleistungen

von KROMI." Unter den neuen Kunden in Brasilien befinden sich namhafte

Konzerne, die weltweit mit Standorten vertreten sind. Dies eröffnet KROMI

nicht nur in Brasilien, sondern auch in Europa attraktive Möglichkeiten, mit

den Kunden gemeinsam zu wachsen. In Deutschland verzeichnete KROMI im ersten

Halbjahr 2021/2022 von Bestands- wie auch von Neukunden Aufträge im Bereich

der Technologieberatung. Dabei konnte KROMI auch einen der weltweit

führenden Automobilhersteller von der eigenen Expertise bei der Optimierung

von Produktionsprozessen überzeugen.

Vor dem Hintergrund der Entwicklungen im ersten Halbjahr 2021/2022 erwartet

KROMI für das gesamte Geschäftsjahr 2021/2022 eine Fortsetzung des

profitablen Wachstums. Unter den Annahmen, dass die Corona-Pandemie, die

globalen Lieferkettenprobleme und geopolitische Krisen sich nicht weiter

verschärfen, rechnet der Vorstand für das laufende Geschäftsjahr mit einem

Umsatzanstieg im unteren bis mittleren Prozentbereich sowie einer deutlichen

Steigerung des Betriebsergebnisses (EBIT) gegenüber dem Vorjahr.

Den vollständigen Bericht nach IFRS wird KROMI am 28. Februar 2022 im

Tagesverlauf auf der Internetseite www.kromi.de im Bereich Investor

Relations zum Download bereitstellen.

Unternehmensprofil:

KROMI, Hamburg, ist ein herstellerunabhängiger Spezialist zur Optimierung

der Werkzeugverfügbarkeit und des Werkzeugeinsatzes, insbesondere von

technisch anspruchsvollen Zerspanungswerkzeugen für die Metall- und

Kunststoffbearbeitung in Zerspanungsbetrieben. Als vertrauensvoller und

transparenter Partner der produzierenden Industrie verbindet KROMI

Zerspanungstechnologie, Datenmanagement, schlanke Logistikprozesse und

Werkzeughandel zu überzeugenden Gesamtlösungen. Durch vernetzte

Werkzeugausgabeautomaten im Fertigungsbereich des Kunden mit gleichzeitigem

digitalem Bestandscontrolling stellt KROMI die optimale Nutzung und

Verfügbarkeit der notwendigen Betriebsmittel zur richtigen Zeit am richtigen

Ort sicher. Ziel der Aktivitäten von KROMI ist es, den Zerspanungsbetrieben

stets den höchsten Kundennutzen zu bieten. Hierzu werden die Prozesse auf

Kundenseite fortlaufend im Detail analysiert, Chancen und

Verbesserungspotenziale identifiziert und so die Werkzeugversorgung mit

allen dafür erforderlichen Serviceleistungen optimal eingegliedert. Derzeit

unterhält KROMI Standorte in Deutschland, der Slowakei, Tschechien, Spanien

sowie in Brasilien. Darüber hinaus ist KROMI in sieben weiteren europäischen

Ländern aktiv. Im Internet unter: www.kromi.de

Kontakt Investor Relations:

cometis AG

Claudius Krause

Tel.: +49 (0)611-205855-28

Fax: +49 (0)611-205855-66

E-Mail: krause@cometis.de

23.02.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: KROMI Logistik AG

Tarpenring 11

22419 Hamburg

Deutschland

Telefon: 040/537151-0

Fax: 040/537151-99

E-Mail: info@kromi.de

Internet: www.kromi.de

ISIN: DE000A0KFUJ5

WKN: A0KFUJ

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,

Stuttgart

EQS News ID: 1287073

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1287073 23.02.2022

°

@ dpa.de