Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

HIGHLIGHT COMMUNICATIONS AG, CH0006539198

Highlight-Gruppe schliesst trotz Corona-Pandemie das Geschäftsjahr 2020 positiv ab

30.04.2021 - 11:03:26

Highlight-Gruppe schliesst trotz Corona-Pandemie das Geschäftsjahr 2020 positiv ab. Highlight-Gruppe schliesst trotz Corona-Pandemie das Geschäftsjahr 2020 positiv ab

^

DGAP-News: Highlight Communications AG / Schlagwort(e):

Jahresbericht/Jahresergebnis

Highlight-Gruppe schliesst trotz Corona-Pandemie das Geschäftsjahr 2020

positiv ab

30.04.2021 / 11:00

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Highlight-Gruppe schliesst trotz Corona-Pandemie das Geschäftsjahr 2020

positiv ab

* Konzernumsatz lag bei 414,6 Mio. CHF (Vorjahr 486,8 Mio. CHF)

* Betriebsergebnis verringert sich um 13,4 % auf 25,6 Mio. CHF

* Konzernperiodenergebnis der Anteilseigner verringert sich um 51,6 % auf

12,2 Mio. CHF

* Ergebnis je Aktie sinkt um 52,3 % auf 0.21 CHF

* Eigenkapitalquote erhöhte sich zum 31.12.2020 auf 31,3 % nach 29,3% zum

31.12.2019

Pratteln, 30. April 2021 - Die Geschäftsentwicklung der Highlight-Gruppe

verlief - in Anbetracht der fortwährenden Covid-19 Pandemie im Jahr 2020

insgesamt zufriedenstellend.

Konzernentwicklung im Geschäftsjahr 2020

* Der Konzernumsatz in Höhe von 414,6 Mio. CHF lag um 14,8 % unter dem

Vorjahreswert von 486,8 Mio. CHF. Dabei erwirtschafteten alle Segmente

(Film, Sport- und Event-Marketing sowie Sport) im Vergleich zum

Vorjahreszeitraum geringere Aussenumsätze, insbesondere aufgrund der

Kinoschliessungen und nicht durchgeführten Sportevents.

* Der operative Konzernaufwand konnte aufgrund der Flexibilität auf 498,3

Mio. CHF optimiert werden und lag um 16,2 % unter dem Vergleichswert des

Geschäftsjahrs 2019 (594,9 Mio. CHF).

* Die Abnahme der Konzernumsätze konnten bedingt durch den operativen

Konzernaufwand kompensiert werden, deshalb lag der EBIT bei 25,6 Mio.

CHF (Vergleichsperiode: 29,5 Mio. CHF).

* Unter Berücksichtigung des Steueraufwands (Ertragssteuern und latente

Steuern) in Höhe von 8,2 Mio. CHF, dem im Vorjahr noch ein Steuerertrag

in Höhe von 2,9 Mio. CHF gegenüberstand, lag der Konzerngewinn mit 12,0

Mio. CHF unter dem Vorjahreswert von 25,4 Mio. CHF.

* Der Gewinnanteil der Highlight-Anteilseigner beträgt 12,2 Mio. CHF nach

25,2 Mio. CHF im Vorjahr.

* Auf Basis einer Aktienanzahl von 56,7 Millionen (Vorjahr: 56,8

Millionen), die sich im Berichtsjahr durchschnittlich im Umlauf befand,

resultierte daraus ein Ergebnis je Aktie in Höhe von 0,21 CHF (Vorjahr:

0,44 CHF).

Entwicklung der operativen Segmente 2020

* Im Segment Film musste die Constantin Film-Gruppe ihre Ziele im

Geschäftsjahr 2020, bedingt durch die Schliessung von Kinos und

teilweise Aussetzung von Dreharbeiten im Zuge der bundesweiten Lockdowns

im März und November, anpassen. Im Bereich Kinoproduktion wurden

insgesamt sechs Eigen- und Co-Produktionen realisiert, darunter die

Eigenproduktion "Caveman"sowie die Produktionen "Hui Buh 2", "Resident

Evil Reboot" und "Zwischen uns". Im Kinoverleih wurden im Geschäftsjahr

vier Filme in den deutschen Kinos gestartet, darunter "After Truth".

Im Geschäftsfeld TV-Auswertung/Lizenzhandel wurden diverse

Lizenzverkäufe von Eigen- und Fremdproduktionen realisiert. Die

ursprünglich für die weltweite Kinoauswertung vorgesehene Produktion

"Black Beauty" wurde an den Streamingdienst Disney+ verkauft. Im Bereich

Free-TV haben sich insbesondere die Starts diverser Erstlizenzen, wie

zum Beispiel "Fack Ju Göhte 3" (Sat. 1), umsatzrelevant ausgewirkt.

Hinzu kamen im Pay-TV-Sektor unter anderem die Erstlizenzen von "Das

perfekte Geheimnis" (Sky) und "Der Vorname" (Sky).

Die Umsatzerlöse im Segment Film lagen im Berichtsjahr bei 261,3 Mio.

CHF (Vorjahr:303,5 Mio. CHF). Die übrigen Segmenterträge, die weitgehend

von den aktivierten Filmproduktionen beeinflusst werden, sanken um 18,6

% auf 104,3 Mio. CHF (Vorjahr: 128,0 Mio. CHF). Die Segmentaufwendungen

sanken - insbesondere infolge einer deutlichen Abnahme der planmässigen

Abschreibungen - insgesamt um 15,1 % auf 352,4 Mio. CHF (Vorjahr: 415,2

Mio. CHF), sodass sich das Segmentergebnis um 19,1 % auf 13,3 Mio. CHF

(Vergleichsperiode: 16,4 Mio. CHF) reduzierte.

* Im Segment Sport- und Event-Marketing lag der Fokus der TEAM-Gruppe im

Berichtsjahr bei der Entwicklung der kommerziellen Konzepte und der

Rechtepakete für den Zyklus 2021/22 bis 2023/24 der UEFA Champions

League, der UEFA Europa League und neu gegründeten UEFA Europa

Conference League.

Die Aussenumsätze des Segments Sport- und Event-Marketing lagen mit 61,5

Mio. CHF um 5,0 % unter dem Vergleichswert des Vorjahrs (64,7 Mio. CHF).

Diese Abnahme resultiert aus einer währungsbedingten Abnahme. Die

Segmentaufwendungen reduzierten sich von 36,2 Mio. CHF auf 34,8 Mio.

CHF, während die übrigen Erträge von 0,7 Mio. CHF auf 0,6 Mio. CHF

sanken.

Infolgedessen lag das Segmentergebnis mit 27,2 Mio. CHF um 6,6 % unter

dem Vorjahreswert (29,2 Mio. CHF).

* Der Fokus des Segments Sport lag im Berichtsjahr auf der weiteren

Optimierung des Rechteportfolios, der Verbesserung bestehender bzw. der

Schaffung neuer digitaler Angebote und Vermarktungsumfelder sowie der

plattformübergreifenden Content-Verwertung, -Vernetzung und

-Kapitalisierung.

Im Geschäftsjahr 2020 erzielte das Segment Umsatzerlöse von 91,8 Mio.

CHF, die um 22,6 % unter dem Vergleichswert des Vorjahrs (118,6 Mio.

CHF) lagen. Die übrigen Erträge sanken um 47,1 % von 9,2 Mio. CHF auf

4,9 Mio. CHF. Die Aufwendungen summierten sich auf 106,2 Mio. CHF und

lagen somit um 22,2 % unter dem Vorjahreswert (136,5 Mio. CHF), sodass

das Segmentergebnis mit -9,0 Mio. CHF unter dem Vergleichswert des

Vorjahrs (-8,2 Mio. CHF) lag.

Ziele für das Geschäftsjahr 2021

Die weltweite Ausbreitung des COVID-19- Virus belastet weiterhin auch im

ersten Quartal 2021 die operative Geschäftstätigkeit der Highlight-Gruppe.

Der Verwaltungsrat überwacht wie schon im Vorjahr auch im laufenden Jahr die

aktuelle Covid-19 Situation und überprüft regelmässig die getroffenen

Massnahmen. Die Highlight-Gruppe steht aber bei einem Wegfall der nationalen

Covid-19 Einschränkungen bereit, unter anderem mit einem starken

Kinoprogramm im Segment Film und den neuen Bundesliga Rechten ab Saison

2021/22 im Segment Sport, auf eine stabile und wirtschaftlich erfolgreiche

Geschäftstätigkeit mit einem grossen Wachstumspotential zurückzukehren. Auf

Grund der nicht einschätzbaren Entwicklungen der Covid-19 Situation kann der

Verwaltungsrat keine Prognose für das Geschäftsjahr 2021 abgeben.

Die ordentliche Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2020 wird

voraussichtlich im Juni 2021 stattfinden.

Der deutsche und englische Geschäftsbericht für das Jahr 2020 steht ab heute

im Internet unter www.highlight-communications.ch zum Download zur

Verfügung.

Die Highlight-Gruppe auf einen Blick

Angaben für den Konzern nach IFRS

in Mio. CHF 2020 2019 Abw. in %

Umsatzerlöse 414,6 486,8 -14,8

EBIT 25,6 29,5 -13,4

Konzernperiodenergebnis 12,0 25,4 -52,8

(nach Steuern)

Ergebnisanteil Anteilseigner 12,2 25,2 -51,6

Ergebnis je Aktie (in CHF) 0,21 0,44 -52,3

Segmentumsatz

Film 261,4 303,6 -13,9

Sport- und Event-Marketing 61,5 64,7 -5,0

Sport 92,2 119,0 -22,5

Segmentergebnis

Film 13,3 16,4 -19,1

Sport- und Event-Marketing 27,2 29,2 -6,6

Sport -9,0 -8,2 n/a

in Mio. CHF 31.12.2020 31.12.2019 Abw. in %

Bilanzsumme 661,3 673,9 -1,9

Eigenkapital 207,0 197,7 4,7

Eigenkapitalquote (%) 31,3 29,3 2,0 Punkte

Finanzverbindlichkeiten 172,7 187,7 -8,0

Zahlungsmittel und 48,2 53,0 -9,0

Zahlungsmitteläquivalente

Für weitere Informationen:

Highlight Communications AG

Investor Relations

Netzibodenstrasse 23b

CH-4133 Pratteln BL

Telefon: +41 (0)61 816 96 91

E-Mail: [1]ir@hlcom.ch

1. mailto:ir@hlcom.ch

30.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Highlight Communications AG

Netzibodenstrasse 23b

4133 Pratteln

Schweiz

Telefon: +41 61 816 96 96

Fax: +41 61 816 67 67

E-Mail: ir@hlcom.ch

Internet: www.hlcom.ch

ISIN: CH0006539198

WKN: 920299

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1191201

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1191201 30.04.2021

°

@ dpa.de