Hamborner Reit, DE000A3H2333

HAMBORNER REIT AG: Planmäßige Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr - Bestätigung der Gesamtjahresprognose 2022

09.08.2022 - 07:04:25

HAMBORNER REIT AG: Planmäßige Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr - Bestätigung der Gesamtjahresprognose 2022. HAMBORNER REIT AG: Planmäßige Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr - Bestätigung der Gesamtjahresprognose 2022

^

DGAP-News: HAMBORNER REIT AG / Schlagwort(e):

Halbjahresergebnis/Halbjahresbericht

HAMBORNER REIT AG: Planmäßige Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr -

Bestätigung der Gesamtjahresprognose 2022

09.08.2022 / 07:00 CET/CEST

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

PRESSEMITTEILUNG

HAMBORNER REIT AG: Planmäßige Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr -

Bestätigung der Gesamtjahresprognose 2022

* Weiterer Portfolioausbau und erfolgreicher Abschluss der kurzfristigen

strategischen Verkäufe

* Nochmalige Steigerung der Portfolioqualität und Schärfung des

Immobilienprofils

* Erstes Halbjahr als erneuter Beleg für hohe Verlässlichkeit und

Stabilität des Geschäftsmodells

* Mieterlöse bei 41,9 Mio. Euro (YoY -2,4 %) und FFO bei 24,2 Mio. Euro

(YoY -14,9 %)

* Nettovermögenswert (NAV) je Aktie bei 11,91 Euro (YoY +8,1 %)

* Steigerung des WALT bei konstant niedriger Leerstandsquote

* Bestätigung bzw. Konkretisierung der Gesamtjahresprognose 2022

GESCHÄFTSZAHLEN ZUM ERSTEN HALBJAHR 2022

Duisburg, 9. August 2022 - In einem unverändert schwierigen

gesamtwirtschaftlichen Umfeld hat die HAMBORNER REIT AG an die positive

Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres angeknüpft und im ersten

Halbjahr 2022 ihre Geschäftsentwicklung planmäßig fortgeführt.

Ungeachtet der strategiekonformen Veräußerung zahlreicher Immobilien in den

vergangenen zwölf Monaten beliefen sich die Mieterlöse auf 41,9 Mio. Euro

und lagen damit lediglich 2,4 % unter dem Niveau des Vorjahres. Die

Entwicklung der Mieterlöse wurde im ersten Halbjahr durch vertraglich

festgelegte Mietanpassungen infolge der gestiegenen Inflation

(Indexvereinbarungen) positiv beeinflusst.

Die Funds from operations (FFO) sind im Vorjahresvergleich in den ersten

sechs Monaten um 14,9 % auf 24,2 Mio. Euro gesunken. Der FFO je Aktie lag

dementsprechend bei 0,30 Euro. Der Rückgang resultiert neben den

verminderten Mieterlösen im Wesentlichen aus erhöhten Aufwendungen für

planmäßige Instandhaltungen, welche unter anderem aus der Umsetzung der

Nachnutzungskonzepte an ehemaligen Real-Standorten sowie weiteren

ursprünglich für das Jahr 2021 geplanten technischen Investitionsmaßnahmen

resultieren. Darüber hinaus ist das verminderte Ergebnis auf hohe sonstige

betriebliche Einmalerträge innerhalb der Vorjahresperiode zurückzuführen.

Die Finanzsituation der Gesellschaft ist weiterhin sehr komfortabel. Die

REIT-Eigenkapitalquote lag zum Ende des ersten Halbjahres mit 58,7 % auf

konstant hohem Niveau. Der Loan to Value (LTV) belief sich auf 41,8 %.

PORTFOLIOENTWICKLUNG

Im Rahmen der kontinuierlichen Portfolioerweiterung sind im ersten Halbjahr

2022 mit den Baumärkten in Freiburg und Kempten zwei weitere qualitativ

hochwertige und langfristig vermietete, großflächige Einzelhandelsobjekte in

den Bestand der Gesellschaft übergegangen.

Gleichzeitig wurde die Portfoliooptimierung durch den Verkauf zweier nicht

mehr strategiekonformer Einzelhandelsimmobilien konsequent fortgesetzt.

Damit hat sich die Gesellschaft nunmehr von sämtlichen zur zeitnahen

Veräußerung vorgesehenen innerstädtischen Einzelhandelsobjekten getrennt und

die diesbezüglichen Verkaufsaktivitäten vollständig abgeschlossen.

Ungeachtet der dynamischen Entwicklungen an den Transaktionsmärkten lagen

die Verkaufspreise der insgesamt 20 veräußerten Innenstadtobjekte 2,5 % über

den zuletzt festgestellten Verkehrswerten der Immobilien.

Nach den Zu- und Abgängen innerhalb des ersten Halbjahrs verfügte HAMBORNER

zum 30. Juni 2022 über 67 Immobilien mit einem Gesamtwert von 1,640 Mrd.

Euro. Nach Auszahlung der Dividende in Höhe von 0,47 Euro im Mai 2022 lag

der Nettovermögenswert (NAV) je Aktie mit 11,91 Euro rd. 1,7 % unter dem

Niveau zum Jahresende 2021 (12,11 Euro). Im Vergleich zum 30. Juni 2021

stieg der Wert hingegen deutlich um 8,1 %.

OPERATIVE GESCHÄFTSENTWICKLUNG

Auch auf operativer Ebene hat die Gesellschaft ihre verlässliche und stabile

Geschäftsentwicklung fortgesetzt. Im Laufe des ersten Halbjahres wurden

zahlreiche Vermietungserfolge erzielt und Anschlussmietverträge bzw.

Vertragsverlängerungen für rd. 44.000 m² Mietfläche vereinbart. Dabei wurden

unter anderem die Mietverträge mit einer Reihe namhafter

Lebensmitteleinzelhändler langfristig verlängert und die Attraktivität und

Zukunftsfähigkeit der Einzelhandelsstandorte weiter gestärkt.

Infolge der erfolgreichen Vermietungsaktivitäten erhöhte sich die

durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge im Jahresvergleich deutlich

auf 6,6 Jahre, wobei die Laufzeit innerhalb des Einzelhandelsportfolios

nunmehr 7,9 Jahre beträgt (5,0 Jahre im Büroportfolio).

Die Vermietungsquote belief sich zum 30. Juni 2022 mit 97,6 % auf konstant

hohem Niveau. Innerhalb des Kernportfolios, welches zum gegenwärtigen

Zeitpunkt rd. 96 % des Gesamtbestandes ausmacht, liegt die Vermietungsquote

sogar bei 98,6 %.

AUSBLICK

Mit dem Portfolioausbau sowie dem Abschluss der kurzfristigen strategischen

Verkaufsaktivitäten wurde die Qualität des Immobilienportfolios nochmals

gesteigert und die Grundlage für die Fortsetzung der verlässlichen Umsatz-

und Ergebnisentwicklung sowie für weiteres wertschaffendes Wachstum

gebildet.

Ungeachtet der wachsenden Unsicherheiten infolge der geopolitischen und

wirtschaftlichen Entwicklungen hält die Gesellschaft an ihren zuletzt

veröffentlichten grundsätzlichen Einschätzungen zur Geschäftsentwicklung im

weiteren Jahresverlauf fest.

Infolge des derzeitigen dynamischen Inflationsumfelds erwartet die

Gesellschaft in den kommenden Monaten zusätzliche Indexierungseffekte,

welche die Entwicklung der Mieterlöse positiv beeinflussen.

Unter Berücksichtigung der jüngsten Geschäftsentwicklungen sieht sich die

Gesellschaft in der Lage, die Gesamtjahresprognose zu bestätigen und

hinsichtlich der Umsatz- und Ergebnisentwicklung nochmals zu konkretisieren.

Für das Geschäftsjahr 2022 werden nunmehr Erlöse aus Mieten und Pachten

zwischen 84 Mio. Euro und 85 Mio. Euro erwartet (zuvor 84-86 Mio. Euro). Das

operative Ergebnis (FFO) wird sich voraussichtlich auf 47 Mio. Euro bis 49

Mio. Euro belaufen (zuvor 46,5-50,5 Mio. Euro), während sich der

Nettovermögenswert (NAV) je Aktie zum Jahresende etwa auf dem Niveau des

Vorjahres bewegen wird.

Auf Basis der konkretisierten Gesamtjahresprognose beabsichtigt die

Gesellschaft, ihre verlässliche Dividendenpolitik fortzusetzen und strebt

daher auch für das Geschäftsjahr 2022 eine attraktive Ausschüttung an.

WESENTLICHE FINANZ- UND PORTFOLIOKENNZAHLEN ZUM 30. JUNI 2022

H1 2022 H1 2021 Verände-

rung

Erlöse aus Mieten und Pachten 41,9 Mio. EUR 42,9 Mio. EUR -2,4 %

Betriebsergebnis 12,4 Mio. EUR 19,7 Mio. EUR -36,8 %

Ergebnis der Periode 5,9 Mio. EUR 45,1 Mio. EUR -86,8 %

Funds from Operations 24,2 Mio. EUR 28,4 Mio. EUR -14,9 %

Funds from Operations (FFO) je 0,30 EUR 0,35 EUR -14,9 %

Aktie

30. Juni 31. Dez. Verände-

2022 2021 rung

REIT EK-Quote 58,7 % 61,0 % -2,3

%-Punkte

Loan to Value (LTV) 41,8 % 41,3 % +0,5

%-Punkte

EPRA Net Asset Value (NAV) 968,5 Mio. 984,9 Mio. -1,7 %

EUR EUR

EPRA Net Asset Value (NAV) je 11,91 EUR 12,11 EUR -1,7 %

Aktie

EPRA Net Tangible Assets (NTA) 968,0 Mio. 984,4 Mio. -1,7 %

EUR EUR

EPRA Net Tangible Assets (NTA) je 11,90 EUR 12,10 EUR -1,7 %

Aktie

Verkehrswert des 1.640,4 1.604,0 +2,3 %

Immobilienportfolios Mio. EUR Mio. EUR

EPRA Leerstandsquote 2,4 % 2,0 % +0,4

%-Punkte

Gewichtete Restlaufzeit der 6,6 Jahre 6,1 Jahre +0,5 Jahre

Mietverträge

Der vollständige Bericht zum ersten Halbjahr 2022 steht unter

https://www.hamborner.de/unsere-finanzberichte zum Download zur Verfügung.

ÜBER DIE HAMBORNER REIT AG

Die HAMBORNER REIT AG ist eine im SDAX gelistete Aktiengesellschaft, die

ausschließlich im Immobiliensektor tätig ist und sich als Bestandshalter für

renditestarke Gewerbeimmobilien positioniert. Das Unternehmen verfügt als

Basis nachhaltiger Mieterträge über ein bundesweit gestreutes

diversifiziertes Immobilienportfolio mit einem Gesamtwert von rd. 1,6 Mrd.

Euro. Den Schwerpunkt des Bestandes bilden moderne Büroobjekte an

etablierten Standorten sowie attraktive Nahversorgungsimmobilien wie

großflächige Einzelhandelsobjekte, Fachmarktzentren und Baumärkte in

zentralen Innenstadtlagen, Stadtteilzentren oder stark frequentierten

Stadtrandlagen deutscher Groß- und Mittelstädte.

Die HAMBORNER REIT AG zeichnet sich durch langjährige Erfahrung im

Immobilien- und Kapitalmarkt, ihre nachhaltig attraktive Dividendenstrategie

sowie ihre schlanke und transparente Unternehmensstruktur aus. Die

Gesellschaft ist ein Real Estate Investment Trust (REIT) und profitiert auf

Gesellschaftsebene von der Befreiung von Körperschaft- und Gewerbesteuer.

KONTAKT

Christoph Heitmann

Head of Investor & Public Relations

Tel.: +49 (0)203 54405-32

Mail: c.heitmann@hamborner.de

Web: www.hamborner.de

DISCLAIMER

Diese Pressemitteilung wurde von der HAMBORNER REIT AG (nachfolgend

"HAMBORNER") ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Diese

Pressemitteilung kann Aussagen, Schätzungen, Meinungen und Vorhersagen in

Bezug auf die erwartete zukünftige Entwicklung der HAMBORNER

("zukunftsgerichtete Aussagen") enthalten, die verschiedene Annahmen

wiedergeben betreffend z. B. Ergebnisse, die aus dem aktuellen Geschäft der

HAMBORNER oder von öffentlichen Quellen abgeleitet wurden, die keiner

unabhängigen Prüfung oder eingehenden Beurteilung durch HAMBORNER unterzogen

worden sind und sich später als nicht korrekt herausstellen könnten. Alle

zukunftsgerichteten Aussagen geben aktuelle Erwartungen gestützt auf den

aktuellen Businessplan und verschiedene weitere Annahmen wieder und

beinhalten somit nicht unerhebliche Risiken und Unsicherheiten. Alle

zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher nicht als Garantie für zukünftige

Performance oder Ergebnisse verstanden werden und stellen ferner keine

zwangsläufig zutreffenden Indikatoren dafür dar, dass die erwarteten

Ergebnisse auch erreicht werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen

sich nur auf den Tag der Ausgabe dieser Pressemitteilung an die Empfänger.

Es obliegt den Empfängern dieser Pressemitteilung, eigene genauere

Beurteilungen über die Aussagekraft zukunftsgerichteter Aussagen und diesen

zugrundeliegenden Annahmen anzustellen. HAMBORNER schließt jedwede Haftung

für alle direkten oder indirekten Schäden oder Verluste bzw. Folgeschäden

oder -verluste sowie Geldbußen, die den Empfängern durch den Gebrauch der

Pressemitteilung, ihres Inhaltes, insbesondere aller zukunftsgerichteten

Aussagen, oder im sonstigen Zusammenhang damit entstehen könnten, soweit

gesetzlich zulässig aus. HAMBORNER gibt keine Garantie oder Zusicherung

(weder ausdrücklich noch stillschweigend) in Bezug auf die Informationen in

dieser Pressemitteilung. HAMBORNER übernimmt keine Verpflichtung, die

Informationen, zukunftsgerichtete Aussagen oder Schlussfolgerungen in dieser

Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu korrigieren oder nachfolgende

Ereignisse oder Umstände aufzunehmen oder Ungenauigkeiten zu berichtigen,

die nach dem Datum dieser Pressemitteilung bekannt werden.

09.08.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: HAMBORNER REIT AG

Goethestraße 45

47166 Duisburg

Deutschland

Telefon: 0203/54405-0

Fax: 0203/54405-49

E-Mail: info@hamborner.de

Internet: www.hamborner.de

ISIN: DE000A3H2333

WKN: A3H233

Indizes: SDAX

Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime

Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1415683

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1415683 09.08.2022 CET/CEST

°

@ dpa.de