GK SOFTWARE AG, DE0007571424

GK Software wächst nach vorläufigen Zahlen weiter stark

17.04.2018 - 10:15:24

GK Software wächst nach vorläufigen Zahlen weiter stark. GK Software wächst nach vorläufigen Zahlen weiter stark

^

DGAP-News: GK Software SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

17.04.2018 / 10:13

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

- Umsatz erreicht 90,5 Mio. Euro, Mittelfristprognose bis 2018 nahezu

erfüllt

- Deutliches Wachstum der Cloudumsätze

- Bedeutender US-Kunde im 1. Quartal 2018 gewonnen

Die GK Software SE hat nach vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2017 ihren

erfolgreichen Wachstumskurs fortgesetzt. Der Umsatz stieg um 17,0 Prozent

auf 90,45 Mio. Euro (Vorjahr 77,33 Mio. Euro). Damit konnte bereits

vorzeitig die im Rahmen der bisherigen Mittelfristprognose für 2018

erwartete Zielgröße annähernd erreicht werden. Im Bereich des EBIT konnte

die Stabilisierung der beiden vorangegangenen Jahre weiter verstärkt werden.

Das EBIT wuchs im abgelaufenen Geschäftsjahr daher noch stärker als der

Umsatz und erreichte 4,9 Mio. Euro. Der Anstieg betrug im Vergleich mit dem

Vorjahr 23,6 Prozent.

Der Vorstand ist mit diesem Ergebnis sehr zufrieden, da eine

Gesamtbetrachtung zeigt, dass das Vorjahr noch deutlicher übertroffen worden

ist. Zum einen konnten 2017 die ersten bedeutenden

Software-as-a-Service-Umsätze (SaaS) verzeichnet werden, die als Ergebnis

der Cloud-Strategie "cloud4retail" früher als erwartet Erfolge zeigten. Die

Erfolge des Jahres 2017 konnten erzielt werden trotz einiger Effekte, die

dem entgegenstanden. Neben der Transitionsphase hin zu SaaS-waren das vor

allem Sondereffekte aus der Umwandlung in eine SE, die Begebung einer

Wandelschuldverschreibung und die Akquisition der prudsys AG. Da mit den

bereits jetzt erreichten Ergebnissen die Ziele der Prognose bis 2018 bereits

nahezu erreicht werden konnten, wird mit dem kommenden Geschäftsbericht eine

neue Mittelfristprognose bis 2020 veröffentlicht.

Auch im ersten Quartal 2018 konnte die positive Entwicklung fortgesetzt und

bereits mehrere wichtige Vertriebserfolge verzeichnet werden. Hervorzuheben

ist dabei der Gewinn eines bedeutenden Projektes in den USA, das in diesem

wichtigen Markt eine neue Referenz schaffen wird. Im Rahmen dieses Projektes

wird GK Software mehr als 6.000 neue Installationen produktiv setzen.

Darüber hinaus hat erneut ein sehr großer Bestandskunde der GK Software

einen Vertrag über den Wechsel auf OmniPOS geschlossen. Der Vorstand

erwartet, dass sich im laufenden Geschäftsjahr weitere Bestandskunden sowie

neue Kunden für OmniPOS entscheiden werden.

Auf Grund der vorläufigen Ergebnisse für 2017, einer gut gefüllten

Vertriebspipeline sowie der Wettbewerbsstärke der Cloud-Lösung OmniPOS ist

der Vorstand zuversichtlich, das Wachstum der Gesellschaft weiter fortsetzen

zu können.

Der vollständige Geschäftsbericht der GK Software wird voraussichtlich am

26. April 2018 veröffentlicht.

Über die GK Software SE

Die GK Software SE ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von

Standard-Software für den Einzelhandel und zählt 20 Prozent der 50 weltweit

größten Einzelhändler zu ihren Kunden. Laut einer von RBR 2017

veröffentlichen Studie ist das Unternehmen der Marktführer in Zentral- und

Osteuropa und gehört weltweit zu den führenden Anbietern von POS-Software.

Die Gesellschaft bietet ein umfassendes Lösungsangebot für mittlere sowie

große Einzelhändler und ist führend bei der Umsetzung von modernen

Omni-Channel-Konzepten. Durch die offenen und plattformunabhängigen

Software-Lösungen der GK/Retail Suite hat sich die Gesellschaft als

Technologie- und Innovationsführer am Markt etabliert. Das Produktportfolio

der Gesellschaft ermöglicht großen filialisierten Einzelhändlern optimierte

Geschäftsprozesse und erhebliche Kundenbindungs- und

Kostensenkungspotenziale zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. Die GK

Software bietet seinen Kunden neben den selbstentwickelten Softwarelösungen

auch ein umfassendes Angebot an Implementierungs- Servicedienstleistungen.

Die GK Software SE akquirierte 2013 die AWEK GmbH und 2015 das

Retail-Segment der DBS Data Business Systems, Inc. 2017 erwarb die

Gesellschaft die Mehrheitsbeteiligung an der auf künstliche Intelligenz

fokussierten prudsys AG.

Am Hauptsitz in Schöneck sowie an weiteren Standorten in Deutschland, der

Tschechischen Republik, der Schweiz, Südafrika, Russland, Ukraine und den

USA beschäftigt das Unternehmen 975 Mitarbeiter (Stand: 30. September 2017).

GK Software verfügt über namhafte deutsche und ausländische

Einzelhandelskunden, darunter Galeria Kaufhof, Parfümerie Douglas, Coop

(Schweiz), EDEKA, Hornbach, JYSK Nordic, Lidl, Loblaw, Migros, Netto

Marken-Discount und Tchibo. In mehr als 50 Ländern ist die Software mit rund

248.000 Installationen in über 41.700 in- und ausländischen Filialen im

Einsatz. Die Gesellschaft ist seit dem Börsengang im Jahr 2008 um mehr als

das Siebenfache gewachsen und hat im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von

77,3 Mio. EUR erreicht. Seit 1990 haben die beiden Gründer Rainer Gläß (CEO)

und Stephan Kronmüller (Stellvertretender Vorstand), zusammen mit einem

erfahrenen Managementteam die GK Software zu einem stark wachsenden,

profitablen Unternehmen geformt.

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.gk-software.com

Kontakt:

Investor Relations

GK Software SE

Dr. René Schiller

Tel.: +49 (0)37464-84-264

Fax: +49 (0)37464-84-15

E-Mail: rschiller@gk-software.com

17.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: GK Software SE

Waldstraße 7

08261 Schöneck

Deutschland

Telefon: +49 (0)3 74 64 84 - 0

Fax: +49 (0)3 74 64 84 - 15

E-Mail: info@gk-software.com

Internet: www.gk-software.com

ISIN: DE0007571424

WKN: 757142

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, München, Stuttgart, Tradegate

Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

675179 17.04.2018

°

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!