GFT Technologies, DE0005800601

GFT Technologies SE: GFT festigt Wachstum über Marktniveau

11.08.2022 - 07:35:27

GFT Technologies SE: GFT festigt Wachstum über Marktniveau. GFT Technologies SE: GFT festigt Wachstum über Marktniveau

^

DGAP-News: GFT Technologies SE / Schlagwort(e):

Halbjahresergebnis/Halbjahresbericht

11.08.2022 / 07:31

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

GFT festigt Wachstum über Marktniveau

IT-Spezialist erreicht erneut deutliches Umsatzwachstum und beschäftigt

erstmals mehr als 10.000 Talente

* Umsatz +37 Prozent und EBT +75 Prozent im ersten Halbjahr 2022

* Erfolg am Arbeitsmarkt: erstmals mehr als 10.000 Talente weltweit, alle

Länder mit "Great Place to Work"-Zertifizierung

* Anerkennung durch unabhängige Marktexperten als führender Anbieter für

Digital Banking und KI in der Google Cloud

* Diversifikation fortgesetzt: Sektor Versicherungen wächst gegenüber

Vorjahreszeitraum um 50 Prozent, Industrie & Sonstige um 48 Prozent

* Prognose 2022 leicht angehoben: Umsatz 730 Mio. Euro, EBT 60 Mio. Euro

Stuttgart, 11. August 2022 - In der globalen Finanzbranche ist die Nachfrage

nach neuartigen, cloud-nativen Kernbanksystemen enorm. Alleine in drei

asiatischen Ländern werden aktuell oder in nächster Zeit 22 neue digitale

Banken aufgebaut1). Zudem stehen auch etablierte Banken weltweit unter

Wettbewerbsdruck, ihre Systeme zu modernisieren.

Die GFT Technologies SE (GFT) ist weltweit ein gefragter Partner für solche

komplexen Digital-Banking-Projekte - ebenso wie für Modernisierungs- und

Transformationsprojekte bei Versicherungen und Industrieunternehmen. Das

Unternehmen nutzt die starke Nachfrage in allen Sektoren, um sein

dynamisches Wachstum der letzten Quartale fortzusetzen.

Anhaltendes Wachstum über Marktniveau

Im ersten Halbjahr 2022 steigerte das Unternehmen den Konzernumsatz um 37

Prozent, das Ergebnis vor Steuern (EBT) sogar um 75 Prozent. Insbesondere im

Segment Americas, UK & APAC entwickelte sich das Geschäft sehr dynamisch mit

einem Umsatzanstieg von 62 Prozent. Das Wachstum wird angetrieben von

komplexen, langfristigen Modernisierungs- und Transformationsprojekten.

Besonders Banken und Versicherungen, aber auch Kunden aus der Industrie

vertrauen auf GFT, um solche Vorhaben umzusetzen.

GFT erwartet vor dem Hintergrund der positiven Geschäftsentwicklung und der

besser als erwarteten Auftragslage, dass diese Entwicklung anhält. Deshalb

hebt das Unternehmen seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr erneut leicht

auf 730 Mio. Euro (bisher: 720 Mio. Euro) an. Der Umsatz soll demnach

gegenüber 2021 um rund 29 Prozent wachsen. Das Ergebnis vor Steuern soll im

Gesamtjahr rund 60 Mio. Euro erreichen (bisher: 58 Mio. Euro). Das

entspricht einem erwarteten Wachstum von rund 50 Prozent gegenüber dem

Vorjahr. Für das bereinigte EBITDA erwartet der Konzern ein Wachstum auf

rund 81 Mio. Euro (bisher: 79 Mio. Euro), rund 25 Prozent mehr als 2021. Der

Krieg Russlands gegen die Ukraine und seine Folgen haben das Geschäft von

GFT bisher nicht negativ beeinflusst.

Unabhängige Marktexperten stufen GFT als "Leader" ein

GFT wird auch im Markt von unabhängigen Experten als international führender

Anbieter anerkannt. Ein neuer Bericht des Analystenhauses Quadrant Knowledge

Solutions stuft GFT als globalen "Leader" im Bereich Digital Banking ein.

Ein wichtiger Grund für diese Einstufung ist die Digital Banking Lösung

BankLiteX von GFT. Das Analystenhaus ISG wiederum nennt GFT einen

europäischen "Leader" für Data Analytics und maschinelles Lernen in der

Google Cloud.

"Wir haben es geschafft, uns in den dynamischen Märkten des Segments

Americas, UK & APAC als führender Anbieter für Transformationsprojekte in

der Banken- und der Versicherungsbranche zu etablieren. Wir gehen davon aus,

dass die Nachfrage nach diesen komplexen, langfristigen Projekten anhalten

wird," erläutert Jochen Ruetz, CFO von GFT. "Besonders Lösungen für

cloud-native digitale Banken werden stark nachgefragt. Mit Lösungen wie

BankLiteX haben wir hier sehr attraktive Angebote."

Diversifikation bleibt Wachstumstreiber

Der GFT Konzern erzielte im ersten Halbjahr 2022 Umsätze von 357,25 Mio.

Euro. Damit übertraf das Unternehmen den Vorjahreswert von 261,58 Mio. Euro

um 37 Prozent. Die Diversifikationsstrategie zeigte sich einmal mehr als

Wachstumstreiber: Im Sektor Versicherungen wuchsen die Umsätze um 50 Prozent,

im Sektor Industrie & Sonstige um 48 Prozent. Im Sektor Banking lagen die

Umsätze um 32 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum.

Erfolg am Arbeitsmarkt

GFT ist auch im intensiven globalen Wettbewerb um die besten Fachkräfte

erfolgreich: Der Konzern beschäftigte zum 30.06.2022 insgesamt 8.451

Mitarbeiter*innen (Vollzeitstellen, FTE). Dies entspricht einem Zuwachs um

24 Prozent gegenüber dem Ende des Vorjahreszeitraums mit 6.806

Mitarbeiter*innen. Bezogen auf die Gesamtzahl aller im Unternehmen

beschäftigten Personen einschließlich Teilzeitkräften und externen

Auftragnehmern, liegt GFT damit erstmals über der Marke von 10.000 Talenten.

Der Zuwachs entstand vor allem durch einen starken Aufbau in Brasilien.

Außerdem erreichten kürzlich alle GFT Landesgesellschaften, die die

Mindestanzahl von 10 Mitarbeiter*innen überschreiten, die weltweit

anerkannte "Great Place to Work"-Zertifizierung.

Das Ergebnis stieg im ersten Halbjahr 2022 signifikant an. Gründe waren

neben dem Umsatzwachstum der Fokus auf margenstarke Projekte sowie

Skaleneffekte im operativen Geschäft. Das bereinigte EBITDA stieg gegenüber

dem Vorjahreszeitraum um 36 Prozent auf 39,38 Mio. Euro (H1/2021: 28,95 Mio.

Euro). Das EBT wuchs um 75 Prozent auf 29,16 Mio. Euro (H1/2021: 16,62 Mio.

Euro). Das Konzernergebnis steigerte sich um 71 Prozent auf 20,69 Mio. Euro

(H1/2021: 12,09 Mio. Euro).

Finanzielle Stabilität und Flexibilität unverändert solide

Im ersten Halbjahr 2022 lag der operative Cashflow bei -0,44 Mio. Euro

(H1/2021: 26,73 Mio. Euro). Der Rückgang war durch negative

Working-Capital-Effekte geprägt, insbesondere im Zusammenhang mit

Festpreisprojekten. Die Nettoliquidität reduzierte sich auf -12,89 Mio. Euro

(31. Dezember 2021: 1,93 Mio. Euro). Infolge des gleichzeitigen Anstiegs von

Eigenkapital und Bilanzsumme lag die Eigenkapitalquote mit 37 Prozent einen

Prozentpunkt über dem Niveau zum Vorjahresende (31. Dezember 2021: 36

Prozent).

Umsatz- und Ergebnisprognose 2022 leicht erhöht

Die positive Entwicklung des GFT Konzerns hat sich auch im ersten Halbjahr

des Geschäftsjahres 2022 weiter beschleunigt. Grundlage war die anhaltend

hohe Nachfrage nach umfangreichen und komplexen Digitalisierungsprojekten.

Der GFT Konzern ist durch seine von unabhängigen Experten anerkannte

Branchen- und Technologieexpertise und sein attraktives Portfolio an

Digitalisierungs- und Cloudlösungen sehr gut positioniert, um von den

Wachstumstrends zu profitieren. Deshalb geht das Unternehmen weiterhin davon

aus, das Wachstum fortzusetzen und Konzernumsatz sowie Ergebnis im

Geschäftsjahr 2022 deutlich zu steigern.

Aufgrund des weiterhin sehr positiven Geschäftsverlaufs und der weiter

gestiegenen Nachfrage hat GFT die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 erneut

leicht erhöht. GFT erwartet nunmehr ein Umsatzwachstum um 29 Prozent auf

rund 730 Mio. Euro. Das bereinigte EBITDA wird voraussichtlich um 25 Prozent

auf rund 81 Mio. Euro steigen. Das EBT soll sich um 50 Prozent auf rund 60

Mio. Euro erhöhen. Bei allen drei Kennzahlen liegt die aktuelle Prognose

damit über der im Geschäftsbericht 2021 veröffentlichten Prognose. Für das

zweite Halbjahr ist allerdings davon auszugehen, dass sich die

Wachstumsdynamik etwas verlangsamt, da die Entwicklung im Vergleichszeitraum

2021 infolge von pandemiebedingten Erholungseffekten außerordentlich positiv

war.

Kennzahlen (IFRS)

(Abweichungen aufgrund von Rundungsdifferenzen möglich)

In Mio. Euro H1/2022 H1/2021

Umsatz 357,25 261,58 37%

Bereinigtes EBITDA2) 39,38 28,95 36%

EBITDA 39,38 27,63 43%

EBIT 29,02 17,20 69%

EBT 29,16 16,62 75%

Konzernergebnis 20,69 12,09 71%

Ergebnis je Aktie in Euro 0,79 0,46 71%

Operativer Cashflow -0,44 26,73 -102%

Mitarbeiter*innen (FTE, zum 30. Juni) 8.451 6.806 24%

In Mio. Euro 30.06.2022 31.12.2021

Netto-Liquidität -12,89 1,93 -768%

Eigenkapitalquote (in Prozent) 37 36 1

1)

https://www.mckinsey.com/industries/financial-services/our-insights/joining-the-next-generation-of-digital-banks-in-asia

2) In der Vergleichsperiode H1/2021 bereinigt um Effekte aus

Unternehmenstransaktionen.

Weitergehende Informationen zur Definition der alternativen

Leistungskennzahlen finden sich hier auf der GFT Website.

Dr. Jochen Ruetz, CFO von GFT

Bild herunterladen

Die Pressemitteilung steht Ihnen auch im GFT Newsroom zum Download zur

Verfügung.

Ihre Kontakte

Presse Investoren

Dr. Markus Müller Jens Hecht

Group Public Relations Investor Relations (extern)

GFT Technologies SE GFT Technologies SE

Schelmenwasenstraße 34 Schelmenwasenstraße 34

70567 Stuttgart 70567 Stuttgart

+49 711 62042-344 +49 711 62042-323

[1]markus.j.mueller@gft.com [1]ir@gft.com

1. mailto:markus.j.mueller@gft.com 1. mailto:ir@gft.com

Über GFT - Shaping the future of digital business

Als Vorreiter für digitale Transformation entwickelt GFT nachhaltige

Lösungen rund um zukunftsweisende Technologien - von Cloud Engineering über

künstliche Intelligenz bis hin zu Blockchain/DLT.

Mit tiefer Technologiekompetenz, starken Partnerschaften und umfassenden

Marktkenntnissen berät GFT die Finanz- und Versicherungsbranche sowie die

Industrie. Durch den intelligenten Einsatz von IT-Lösungen steigert GFT die

Produktivität und schafft so Mehrwert für Kunden. Unternehmen erhalten

einfachen und sicheren Zugang zu skalierbaren IT-Anwendungen und innovativen

Geschäftsmodellen.

Gegründet 1987 und in mehr als 15 Märkten kundennah präsent, umfasst das GFT

Team über 10.000 engagierte Talente. Diese finden bei GFT

Karrieremöglichkeiten rund um Softwareentwicklung und Innovation. Die GFT

Technologies SE Aktie ist im SDAX der Deutsche Börse AG gelistet (Ticker:

GFT-XE).

www.gft.com/de

www.blog.gft.com/de

www.linkedin.com/company/gft-group/

www.twitter.com/gft_de

11.08.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: GFT Technologies SE

Schelmenwasenstraße 34

70567 Stuttgart

Deutschland

Telefon: +49 (0)711/62042-0

Fax: +49 (0)711/62042-301

E-Mail: ir@gft.com

Internet: www.gft.com

ISIN: DE0005800601

WKN: 580060

Indizes: SDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1417655

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1417655 11.08.2022

°

@ dpa.de