GEA GROUP AG, DE0006602006

GEA erzielt Doppel 'A' im CDP-Rating und gehört damit zu den nachhaltigsten Unternehmen Deutschlands

09.12.2021 - 11:04:27

GEA erzielt Doppel 'A' im CDP-Rating und gehört damit zu den nachhaltigsten Unternehmen Deutschlands. GEA erzielt Doppel 'A' im CDP-Rating und gehört damit zu den nachhaltigsten Unternehmen Deutschlands

^

DGAP-News: GEA Group Aktiengesellschaft / Schlagwort(e):

Rating/Nachhaltigkeit

GEA erzielt Doppel 'A' im CDP-Rating und gehört damit zu den nachhaltigsten

Unternehmen Deutschlands (News mit Zusatzmaterial)

09.12.2021 / 11:00

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

GEA erzielt Doppel "A" im CDP-Rating und gehört damit zu den nachhaltigsten

Unternehmen Deutschlands

- GEA verbessert die Note für seine Klimaschutzaktivitäten auf die

höchstmögliche Bewertung

- GEA erhält erneut die höchstmögliche Bewertung in der Kategorie

Wasserverantwortung

- GEA-Ranking deutlich höher als der europäische Regional- und

Branchendurchschnitt

Düsseldorf, 9. Dezember 2021 - GEA wird von der gemeinnützigen

Umweltorganisation CDP mit einem doppelten "A" für sein globales Klima- und

Wassermanagement ausgezeichnet und damit als führendes Unternehmen bei der

Bekämpfung des Klimawandels und dem Schutz der Wasserressourcen bestätigt.

Mit diesem Ergebnis belegt GEA den zweiten Platz unter den 14 deutschen

Unternehmen auf der "A-Liste" des CDP und liegt sowohl über dem europäischen

als auch dem regionalen Branchendurchschnitt.

GEA verbesserte seine Bewertung für seine Klimaschutzaktivitäten von "A-" im

Jahr 2020 auf "A" im Jahr 2021. Das zweite Jahr in Folge wurde GEA mit "A",

der höchstmöglichen Bewertung, für sein Wasser-Management ausgezeichnet.

Laut CDP schafften es in diesem Jahr weltweit 200 Unternehmen auf die

"A-Liste" für den Klimaschutz und 118 Unternehmen auf die "A-Liste" für

Wasserschutz.

"Ich bin sehr stolz darauf, dass unsere Anstrengungen im Umwelt- und

Klimaschutz von einer so renommierten Organisation ausgezeichnet werden.

Dies zeigt, wie sehr unser Unternehmenszweck "Engineering for a better

world" unser Handeln prägt. Es motiviert uns, unseren Nachhaltigkeitsansatz

konsequent weiterzuverfolgen und unser Netto-Null-Ziel bis 2040 zu

erreichen," sagt Stefan Klebert, CEO von GEA. "Ich möchte unseren

Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern herzlich danken für Ihren kontinuierlichen

Einsatz, um Emissionen zu reduzieren und mit den Wasserressourcen

verantwortungsvoll umzugehen."

GEA hat sich verpflichtet, bis 2040 entlang seiner gesamten

Wertschöpfungskette keine Treibhausgasemissionen mehr zu verursachen. Bis

2030 sollen die Treibhausgasemissionen von GEA (Scope 1 und 2) um 60 Prozent

und die Scope-3-Emissionen um 18 Prozent reduziert werden (Basisjahr 2019).

Diese Zwischenziele leisten einen wirksamen Beitrag zur Erreichung des

1,5-Grad-Ziels des Pariser Klimaabkommens und wurden von der Science Based

Targets Initiative (SBTi) validiert.

GEA investiert in den eigenen Betrieb, seine Maschinen und Lösungen und

unterstützt auch Kunden dabei, verantwortungsvoll und effizient zu

produzieren. Die Beispiele reichen von der weltweit ersten klimaneutralen

Saftproduktion in den Niederlanden bis hin zu einer

Milchpulverproduktionsanlage in Indien, die kaum Frischwasser benötigt.

Das jährliche CDP-Verfahren zur Offenlegung und Bewertung von Umweltdaten

ist weithin anerkannt.

Das jährliche CDP-Verfahren zur Offenlegung und Bewertung von Umweltdaten

ist weithin als Goldstandard für die Umwelttransparenz von Unternehmen

anerkannt. Im Jahr 2021 forderten über 590 Investoren mit einem verwalteten

Vermögen von über 110 Billionen US-Dollar und 200 große Einkäufer mit

Beschaffungsausgaben in Höhe von 5,5 Billionen US-Dollar die Unternehmen

auf, Daten zu Umweltauswirkungen, Risiken und Chancen über die CDP-Plattform

offenzulegen. 13.000 Unternehmen haben geantwortet.

Das CDP bewertet diese Unternehmen nach einer detaillierten und unabhängigen

Methode und vergibt Noten von "A" bis "D-" für die Transparenz, den Umgang

mit Umweltrisiken sowie der Anwendung bewährter Verfahren für ein

verantwortungsvolles Umweltmanagement, zum Beispiel durch ehrgeizige und

sinnvoller Ziele. Unternehmen, die keine oder nur unzureichende

Informationen zur Verfügung stellen, werden mit einem "F" bewertet.

Medienarbeit

Anne Putz

Peter-Müller-Str. 12, 40468 Düsseldorf, Deutschland

Telefon +49 211 9136-1500

anne.putz@gea.com

Über GEA

GEA ist einer der weltweit größten Systemanbieter für die Lebensmittel-,

Getränke- und Pharmaindustrie. Der international tätige

Industrietechnikkonzern konzentriert sich auf Maschinen und Anlagen sowie

auf anspruchsvolle Prozesstechnik, Komponenten und umfassende

Dienstleistungen. Mit mehr als 18.000 Mitarbeitern erwirtschaftete der

Konzern im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von mehr als 4,6 Milliarden Euro.

Ein wesentlicher Fokus liegt darauf, die Produktionsprozesse der Kunden

immer nachhaltiger und effizienter zu gestalten. Anlagen, Prozesse und

Komponenten der GEA tragen dazu bei, den CO-Ausstoß, den Einsatz von

Kunststoffen und Lebensmittelabfälle in der Produktion weltweit deutlich zu

reduzieren2. Im Sinne des Unternehmenszwecks "Engineering for a better

world" leistet die GEA damit einen entscheidenden Beitrag für eine

nachhaltige Zukunft.

GEA ist im deutschen MDAX und im STOXX (R)Europe 600 Index gelistet und

gehört auch zu den Unternehmen, die in den

DAX 50 ESG und MSCI Global Sustainability Indizes enthalten sind.

Wenn Sie keine weiteren Informationen von GEA erhalten möchten, senden Sie

bitte eine E-Mail an pr@gea.com.

Über CDP

Das CDP ist eine globale gemeinnützige Organisation, die das weltweite

System zur Offenlegung von Umweltdaten für Unternehmen, Städte, Staaten und

Regionen betreibt. Das CDP wurde im Jahr 2000 gegründet und arbeitet mit

mehr als 590 Investoren zusammen, die ein Vermögen von über 110 Billionen

US-Dollar verwalten. Das CDP leistete Pionierarbeit, indem es die

Kapitalmärkte und das Beschaffungswesen von Unternehmen nutzte, um diese zu

motivieren, ihre Umweltauswirkungen offenzulegen und Treibhausgasemissionen

zu reduzieren, Wasserressourcen zu schützen und Wälder zu erhalten. Im Jahr

2021 haben mehr als 14.000 Organisationen auf der ganzen Welt Daten über das

CDP offengelegt, darunter mehr als 13.000 Unternehmen, die mehr als 64 % der

globalen Marktkapitalisierung ausmachen, sowie über 1.100 Städte, Staaten

und Regionen. Das CDP ist vollständig an der TCFD ausgerichtet und verfügt

über die größte Umweltdatenbank der Welt. Die CDP-Ergebnisse werden häufig

genutzt, um Investitions- und Beschaffungsentscheidungen in Richtung einer

kohlenstofffreien, nachhaltigen und widerstandsfähigen Wirtschaft zu

treffen. Das CDP ist ein Gründungsmitglied der Science Based Targets

Initiative, der We Mean Business Coalition, der Investor Agenda und der Net

Zero Asset Managers Initiative. Besuchen Sie cdp.net oder folgen Sie uns

unter @CDP, um mehr zu erfahren.

Kontakt:

GEA Group Aktiengesellschaft

Tel. +49 (0)211 9136 1081

Fax +49 (0)211 9136 31087

gea.com

Zusatzmaterial zur Meldung:

Datei:

https://eqs-cockpit.com/c/fncls.ssp?u=ac9f8edf85c6e061d86f84b92faffd9b

Dateibeschreibung: GEA erzielt Doppel "A" im CDP-Rating

09.12.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: GEA Group Aktiengesellschaft

Peter-Müller-Straße 12

40468 Düsseldorf

Deutschland

Telefon: +49 (0)211 9136-0

Fax: +49 (0)211 9136-31087

E-Mail: ir@gea.com

Internet: www.gea.com

ISIN: DE0006602006

WKN: 660200

Indizes: MDAX

Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt

(Prime Standard), Hamburg, München; Freiverkehr in

Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1255907

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1255907 09.12.2021

°

@ dpa.de