Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

FRAPORT AG, DE0005773303

Fraport-Verkehrszahlen im Oktober 2019: Wachstumsdynamik schwächt ab

13.11.2019 - 07:04:24

Fraport AG / Fraport-Verkehrszahlen im Oktober 2019: Wachstumsdynamik ...

Frankfurt -

Passagier-Aufkommen in Frankfurt mit leichtem Plus / Unterschiedliche

Entwicklung an internationalen Beteiligungsflughäfen

Der Flughafen Frankfurt zählte im Oktober 2019 etwa 6,4 Millionen Fluggäste, ein

Plus von 1,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Kumuliert über die ersten zehn

Monate des Jahres stieg die Zahl der Passagiere um 2,2 Prozent. Die Zahl der

Flugbewegungen nahm im Oktober um 1,3 Prozent auf 45.938 Starts und Landungen

ab. Die Summe der Höchststartgewichte reduzierte sich leicht um 0,3 Prozent auf

rund 2,8 Millionen Tonnen. Das Cargo-Aufkommen ging um 7,3 Prozent auf 179.273

Tonnen zurück. Insgesamt spiegelten sich das schwächere weltweite

Wirtschaftswachstum und Angebotsreduzierungen sowie Insolvenzen einzelner

Airlines in der Verkehrsentwicklung im Oktober wider.

Auch an einigen internationalen Beteiligungsflughäfen wirkten sich diese Effekte

aus. Der slowenische Airport in Ljubljana zählte 99.231 Fluggäste (minus 38,5

Prozent). Die beiden brasilianischen Flughäfen Fortaleza und Porto Alegre

notierten gemeinsam einen Rückgang von 2,5 Prozent auf etwa 1,3 Millionen

Fluggäste. Der Flughafen Lima (Peru) verbuchte einen Anstieg von 2,6 Prozent auf

fast 2,0 Millionen Passagiere. Die 14 griechischen Regionalflughäfen wuchsen

insgesamt um 1,6 Prozent auf rund 2,5 Millionen Passagiere. Das Aufkommen an den

beiden bulgarischen Twin Star-Flughäfen verringerte sich um 5,7 Prozent auf

145.772 Fluggäste. Der Airport in Antalya (Türkei) steigerte hingegen die

Passagierzahlen um 10,7 Prozent auf rund 4,1 Millionen Passagiere. Ebenfalls

einen Anstieg verzeichnete der Flughafen in St. Petersburg (Russland) mit einem

Plus von 10,6 Prozent auf rund 1,7 Millionen Fluggäste. Mit einem Zuwachs von

3,4 Prozent erhöhte der chinesische Airport in Xi'an seine Passagierzahlen auf

über 4,1 Millionen Fluggäste.

Weitere Informationen über die Fraport AG finden Sie hier: http://ots.de/Q5nhc

OTS: Fraport AG

newsroom: http://www.presseportal.de/nr/31522

newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_31522.rss2

ISIN: DE0005773303

Pressekontakt:

Fraport AG

Torben Beckmann

Unternehmenskommunikation

Media Relations

60547 Frankfurt am Main

Telefon +49 69 690-70553

t.beckmann@fraport.de

www.fraport.de

- Querverweis: Dokumente liegen in der digitalen Pressemappe zum Download vor

und sind abrufbar unter:

https://www.presseportal.de/pm/31522/4438236 -

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Flughafen Frankfurt warnt vor langen Wartezeiten zu Weihnachten. FRANKFURT - Der Start in die Weihnachtsferien droht für Passagiere am Frankfurter Flughafen erneut holprig zu verlaufen. Wegen mutmaßlich langer Wartezeiten insbesondere an den Passagier- und Handgepäckkontrollen hat der Betreiber Fraport die Gäste aufgefordert, "unbedingt" 2,5 Stunden vor Abflug anzureisen. Außerdem solle möglichst wenig Handgepäck mitgeführt und das automatische Check-In genutzt werden, teilte der Flughafenbetreiber am Donnerstag mit. Bereits ab Mittwoch, dem 18. Dezember, werde mit einem besonders hohen Passagieraufkommen gerechnet. Flughafen Frankfurt warnt vor langen Wartezeiten zu Weihnachten (Boerse, 12.12.2019 - 12:05) weiterlesen...

Weiterer Logistiker-Warnstreik am Frankfurter Flughafen. Am Freitagabend legten nach Angaben der Verdi-Gewerkschaftssekretärin Nicole Lämmerhirt etwa 30 Beschäftigte des Unternehmens Swissport Cargo Service Deutschland und etwa 10 Beschäftigte von FCS Frankfurt Cargo Service ab 21.00 Uhr für die Nachtschicht die Arbeit nieder. Vor einigen Tagen hatte es am Frankfurter Airport schon einen Warnstreik beim Logistiker Schenker gegeben. FRANKFURT - Im Weihnachtsgeschäft ist es zu einem weiteren Warnstreik bei Logistikfirmen in der Cargo City Süd am Frankfurter Flughafen gekommen. (Boerse, 06.12.2019 - 21:36) weiterlesen...

Frankfurts Flughafenchef sauer über langsame Passagierkontrollen. Es werde aktuell ein Testlauf in Köln vorbereitet für Geräte, die in München schon längst im Einsatz sind, sagte der Fraport -Chef am Donnerstagabend in Frankfurt. "So weit ich weiß, gehört Bayern zu Deutschland. Ich frage mich, was da noch getestet werden muss. Damit muss man sich nicht mehr aufhalten", betonte Schulte. FRANKFURT - Frankfurts Flughafenchef Stefan Schulte hat die zeitraubende Beschaffungspolitik des Bundes für neuartige Handgepäckscanner kritisiert. (Boerse, 06.12.2019 - 10:06) weiterlesen...