Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
FRAPORT AG, DE0005773303

Fraport-Verkehrszahlen im Juli 2019: Passagier-Plus in Frankfurt

13.08.2019 - 07:04:25

Fraport AG / Fraport-Verkehrszahlen im Juli 2019: Passagier-Plus in ...

Frankfurt -

Unterschiedliche Entwicklung an den internationalen

Konzernflughäfen

Der Flughafen Frankfurt zählte im Juli 2019 über 6,9 Millionen

Passagiere, ein Zuwachs von 0,8 Prozent im Vergleich zum bereits im

Vorjahr stark ausgelasteten Ferienmonat. Kumuliert über die ersten

sieben Monate des Jahres stieg die Zahl der Passagiere um 2,6

Prozent. Mit 47.125 Starts und Landungen nahmen die Flugbewegungen um

1,0 Prozent zu. Die Summe der Höchststartgewichte stieg um 2,4

Prozent auf mehr als 2,9 Millionen Tonnen. Auch das Cargo-Aufkommen

erhöhte sich um 1,5 Prozent auf 178.652 Tonnen.

Die Flughäfen des internationalen Portfolios zeigten ein

gemischtes Bild. Der Airport im slowenischen Ljubljana verbuchte ein

Passagier-Plus von 4,2 Prozent auf 207.292 Fluggäste. Die beiden

brasilianischen Flughäfen Fortaleza und Porto Alegre zählten

insgesamt etwa 1,3 Millionen Fluggäste und somit ein Minus von 9,9

Prozent. Dieser Rückgang ist unter anderem auf die Insolvenz der

brasilianischen Airline Avianca Brasil zurückzuführen, deren

Passagieraufkommen temporär nicht vollständig aufgefangen werden

konnte.

Mit knapp 2,1 Millionen Passagieren steigerte der Flughafen Lima

in Peru sein Fluggast-Aufkommen weiter um 4,9 Prozent. Die 14

griechischen Regionalflughäfen schlossen den Monat mit insgesamt etwa

5,3 Millionen Passagieren ab, ein Minus von 0,8 Prozent. Diese leicht

negative Entwicklung geht auf ein konsolidiertes Angebot einiger

Airlines in Griechenland zurück.

An den beiden bulgarischen Twin Star-Flughäfen Varna und Burgas

ging die Passagierzahl insgesamt um 13,2 Prozent zurück auf rund 1,2

Millionen Fluggäste. Hier setzte sich der bereits in den Vormonaten

sichtbare Konsolidierungstrend fort, nachdem die Passagierzahlen an

beiden Flughäfen in den vergangenen Jahren rasant gewachsen waren.

Der Flughafen im türkischen Antalya hingegen notierte weiter einen

starken Zuwachs von 11,7 Prozent auf knapp 5,4 Millionen Fluggäste.

Mit etwa 2,2 Millionen Passagieren verbuchte auch der russische

Airport in St. Petersburg ein Plus von 4,9 Prozent. Das

Fluggast-Aufkommen am Flughafen in Xi'an (China) betrug knapp 4,3

Millionen Passagiere, ein Anstieg um 7,4 Prozent.

Weitere Informationen über die Fraport AG finden Sie hier:

http://ots.de/Q5nhc

OTS: Fraport AG

newsroom: http://www.presseportal.de/nr/31522

newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_31522.rss2

ISIN: DE0005773303

Pressekontakt:

Fraport AG

Torben Beckmann

Unternehmenskommunikation

Media Relations

60547 Frankfurt am Main

Telefon +49 69 690-70553

t.beckmann@fraport.de

www.fraport.de

- Querverweis: Die Verkehrszahlen und die Pressemitteilung liegen

in der digitalen Pressemappe zum Download vor und sind unter

http://www.presseportal.de/pm/31522/4347059 abrufbar -

@ dpa.de