Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

FRAPORT AG, DE0005773303

Fraport-Verkehrszahlen im August 2019: Wachstum in Frankfurt setzt

13.09.2019 - 07:03:23

Fraport AG / Fraport-Verkehrszahlen im August 2019: Wachstum in ...

sich fort

Frankfurt -

Überwiegend positive Entwicklung an den internationalen

Konzern-Flughäfen

Der Flughafen Frankfurt zählte im August 2019 gut 6,9 Millionen

Passagiere, ein Plus von 1,7 Prozent. Die Zahl der Flugbewegungen

blieb mit 46.395 Starts und Landungen auf dem Niveau des

Vorjahresmonats. Die Summe der Höchststartgewichte legte leicht um

0,5 Prozent auf knapp 2,9 Millionen Tonnen zu. Das Cargo-Aufkommen

hingegen war angesichts einer sinkenden Nachfrage im Welthandel mit

173.122 Tonnen um 5,2 Prozent rückläufig.

Die Flughäfen des internationalen Portfolios entwickelten sich

mehrheitlich positiv. Der Flughafen Ljubljana in Slowenien wuchs um

4,5 Prozent auf 211.431 Fluggäste. Die brasilianischen Airports in

Fortaleza und Porto Alegre zählten insgesamt knapp 1,3 Millionen

Passagiere, ein Minus von 3,8 Prozent. Gründe sind weiterhin die

Insolvenz der brasilianischen Airline Avianca Brasil und zudem die

langsamere Konjunkturentwicklung.

Der Flughafen im peruanischen Lima verzeichnete rund 2,2 Millionen

Passagiere, ein Plus von 6,6 Prozent. Die 14 griechischen

Regionalflughäfen steigerten ihr Fluggast-Aufkommen leicht um 1,1

Prozent auf insgesamt circa 5,5 Millionen Passagiere. Das

Passagier-Aufkommen an den bulgarischen Flughäfen Varna und Burgas

ging aufgrund der derzeitigen Angebotskonsolidierung um 9,0 Prozent

auf knapp 1,3 Millionen Passagiere zurück.

Der Flughafen Antalya in der Türkei dagegen setzte seinen

Wachstumskurs mit einem Plus von 13,7 Prozent auf fast 5,6 Millionen

Passagiere fort. Auch der Airport im russischen St. Petersburg wuchs

um 5,8 Prozent auf gut 2,2 Millionen Fluggäste. Mit etwa 4,4

Millionen Passagieren verbuchte der Flughafen Xi'an in China ein Plus

von 5,9 Prozent.

Weitere Informationen über die Fraport AG finden Sie hier:

http://ots.de/Q5nhc

OTS: Fraport AG

newsroom: http://www.presseportal.de/nr/31522

newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_31522.rss2

ISIN: DE0005773303

Pressekontakt:

Fraport AG

Dana Selin Kröll

Unternehmenskommunikation

Media Relations

60547 Frankfurt am Main

Telefon +49 69 690-31403

d.kroell@fraport.de

www.fraport.de

- Querverweis: Dokumente liegen in der digitalen

Pressemappe zum Download vor und sind unter

http://www.presseportal.de/pm/31522/4373876 abrufbar -

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Flugverkehr am Fraport-Flughafen Frankfurt wächst langsamer. Die Zahl der Passagiere lag mit rund 6,7 Millionen um 1,3 Prozent höher als ein Jahr zuvor, wie die Betreibergesellschaft Fraport am Montag berichtete. In den ersten neun Monaten dieses Jahres betrug das kumulierte Wachstum am größten deutschen Flughafen 2,3 Prozent auf nun 54 Millionen Passagiere. Treiber war der Flugverkehr nach Übersee mit einem Zuwachs von 3,4 Prozent. Dem stand eine schwächere Entwicklung des Europa-Verkehrs mit einem Plus von 1,7 Prozent gegenüber. FRANKFURT - Der Verkehr auf dem Frankfurter Flughafen ist im September langsamer gewachsen als zuvor. (Boerse, 14.10.2019 - 09:30) weiterlesen...

Fraport AG / Fraport-Verkehrszahlen im September und in den ersten neun ... Fraport-Verkehrszahlen im September und in den ersten neun Monaten (Boerse, 14.10.2019 - 07:06) weiterlesen...

Koalition bessert bei Ticketsteuer-Erhöhung nach. Die Ticketsteuer für kurze Flüge im Inland und in EU-Staaten soll nun etwas stärker steigen als zunächst geplant, die Steuern für längere Flüge dafür weniger stark. Das geht aus einem Entwurf hervor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt und über den der "Spiegel" am Freitag berichtete. Besonders für Inlandsflüge waren allerdings deutlich höhere Aufschläge im Gespräch gewesen. BERLIN - Die große Koalition hat ihre Pläne zur Erhöhung der Steuer auf Flugtickets für mehr Klimaschutz noch einmal nachgebessert. (Boerse, 11.10.2019 - 12:30) weiterlesen...