Evotec, DE0005664809

Evotec berichtet über die Ergebnisse der Hauptversammlung 2022

22.06.2022 - 16:24:26

Evotec berichtet über die Ergebnisse der Hauptversammlung 2022. Evotec berichtet über die Ergebnisse der Hauptversammlung 2022

^

DGAP-News: Evotec SE / Schlagwort(e): Hauptversammlung

22.06.2022 / 16:20

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

* ALLE TAGESORDNUNGSPUNKTE MIT ERFORDERLICHER MEHRHEIT BESCHLOSSEN

* CAMILLA MACAPILI LANGUILLE ALS NEUES AUFSICHTSRATSMITGLIED GEWÄHLT;

KASIM KUTAY LEGT AUFSICHTSRATSMANDAT NIEDER

* GENEHMIGTES KAPITAL 2022 BESCHLOSSEN

* ÜBERARBEITETES VERGÜTUNGSSYSTEM FÜR VORSTAND GENEHMIGT

Hamburg, 22. Juni 2022:

Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN:

DE0005664809; NASDAQ: EVO) gab heute bekannt, dass die Aktionäre des

Unternehmens auf der ordentlichen virtuellen Hauptversammlung 2022 allen zur

Abstimmung gestellten Tagesordnungspunkten mit der erforderlichen Mehrheit

zugestimmt haben.

Unter dem Titel "Schneller und sicherer zum Ziel" präsentierten der

Vorstandsvorsitzende Dr. Werner Lanthaler und Finanzvorstand Enno Spillner

die aktuellen strategischen, wissenschaftlichen und technologischen

Entwicklungen im Unternehmen, Höhepunkte des Geschäftsjahres 2021 sowie das

Engagement im Bereich Nachhaltigkeit/ESG. Evotec hat sich eine deutliche

Verbesserung der Erfolgswahrscheinlichkeiten in der Forschung und

Entwicklung zum Ziel gesetzt. Mit KI & ML gestützten Plattformen, die auf

Patientendaten, humanen Krankheitsmodellen und Biomarkern basieren, soll die

klinische Relevanz zu einem früheren Zeitpunkt als bisher identifiziert und

damit eine bessere Patientenstratifizierung erreicht werden.

Sowohl die Mitglieder des Vorstands als auch die Mitglieder des

Aufsichtsrats wurden von der Hauptversammlung 2022 für das Geschäftsjahr

2021 entlastet. Ebenso haben die Aktionäre der Bestellung der BDO AG

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hamburg, als Abschlussprüfer für das

Geschäftsjahr 2022 zugestimmt.

Die Hauptversammlung beschloss darüber hinaus die Nachwahl eines neuen

Aufsichtsratsmitglieds: Frau Camilla Macapili Languille wird mit sofortiger

Wirkung neue Aufsichtsrätin der Evotec SE. Camilla Macapili Languille ist

kanadische Staatsbürgerin und Head of Life Sciences & Healthcare Investments

bei der Mubadala Investment Company ("MIC") in Abu Dhabi, Vereinigte

Arabische Emirate. Seit 2013 war sie in verschiedenen Positionen bei MIC

tätig und arbeitete zuvor als Analystin und Investment Managerin bei

JPMorgan Securities Inc. (USA), Virgin Management Ltd. (UK) und Daiwa

Capital Advisory Partners (Frankreich). Zudem verfügt sie über 20 Jahre

Erfahrung im Bereich Unternehmensfinanzierung und Investitionen in den

Bereichen privates Beteiligungskapital, öffentliche Aktien und

LP-Investitionen, mit Schwerpunkt auf dem Gesundheitswesen.

Camilla Macapili Languille folgt im Aufsichtsrat auf Kasim Kutay, der sein

Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt hat. Kasim Kutay gehörte dem

Aufsichtsrat der Evotec SE seit Juni 2020 an.

"Ich möchte mich, auch im Namen meiner Vorstandskollegen von Evotec, sehr

herzlich bei unserem Aufsichtsratsmitglied Kasim Kutay für die sehr gute und

konstruktive Zusammenarbeit in den letzten zwei Jahren bedanken. Wir wussten

seine sehr qualifizierte Beratung und Feedback immer sehr zu schätzen.

Zugleich begrüße ich ganz herzlich Frau Macapili Languille im Aufsichtsrat

der Evotec SE. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit", sagte Dr. Werner

Lanthaler, Chief Executive Officer von Evotec.

Ebenfalls stimmten die Aktionäre mit der erforderlichen Mehrheit der

Aufhebung des Genehmigten Kapitals 2021 sowie der Schaffung eines neuen

genehmigten Kapitals (Genehmigtes Kapital 2022) in Höhe von 20 % des

Grundkapitals der Gesellschaft mit der Möglichkeit zum

Bezugsrechtsausschluss der Aktionäre zu.

Darüber hinaus wurde von der Hauptversammlung 2022 die Schaffung eines

bedingten Kapitals zur Ausgabe von Bezugsrechten an Mitglieder des Vorstands

der Evotec SE, an Mitglieder von Geschäftsleitungsorganen verbundener

Unternehmen im In- und Ausland sowie an ausgewählte Führungskräfte der

Evotec SE und verbundener Unternehmen im In- und Ausland im Rahmen eines

Share Performance Plans 2022 beschlossen.

Auf der Hauptversammlung 2021 wurde ein neues Vergütungssystem von Vorstand

und Aufsichtsrat vorgestellt und auch mit der erforderlichen Mehrheit der

Aktionäre gebilligt. Nach intensivem Austausch mit den Aktionären der Evotec

SE, hatte der Aufsichtsrat entschieden, der ordentlichen Hauptversammlung

2022 trotz der Billigung ein überprüftes und überarbeitetes Vergütungssystem

zur Beschlussfassung vorzulegen.

Dieses überarbeitete Vergütungssystem für Vorstand und Aufsichtsrat wurde

nun von der Hauptversammlung 2022 mit einer deutlichen Mehrheit von 94,48 %

gebilligt. Ebenso erhielt der vorgelegte Vergütungsbericht 2021 der Evotec

SE die mehrheitliche Zustimmung der Aktionäre (53,18 %).

Insgesamt waren bei der virtuellen ordentlichen Hauptversammlung 2022 65,68

% des eingetragenen Grundkapitals vertreten.

Weiterführende Informationen zur ordentlichen Hauptversammlung

einschließlich der Abstimmungsergebnisse aller Tagesordnungspunkte finden

Sie auf der Unternehmenswebsite unter

https://www.evotec.com/de/investor-relations/hauptversammlung.

ÜBER EVOTEC SE

Evotec ist ein Wissenschaftskonzern mit einem einzigartigen Geschäftsmodell,

um hochwirksame Medikamente zu erforschen, zu entwickeln und für Patienten

verfügbar zu machen. Die multimodale Plattform des Unternehmens umfasst eine

einzigartige Kombination innovativer Technologien, Daten und

wissenschaftlicher Ansätze für die Erforschung, Entwicklung und Produktion

von first-in-class und best-in-class pharmazeutischen Produkten. Evotec

setzt diese "Data-driven R&D Autobahn to Cures" sowohl für proprietäre

Projekte als auch in einem Netzwerk von Partnern ein, das alle Top-20

Pharma- und mehr als 800 Biotechnologieunternehmen, akademische

Institutionen und andere Akteure des Gesundheitswesens umfasst. Evotec ist

strategisch in einem breiten Spektrum aktuell unterversorgter medizinischer

Indikationen aktiv, darunter z. B. Neurologie, Onkologie sowie Stoffwechsel-

und Infektionskrankheiten. Evotecs Ziel ist es, in diesen Bereichen die

weltweit führende "co-owned Pipeline" innovativer Therapieansätze aufzubauen

und verfügt bereits jetzt über ein Portfolio von mehr als 200 proprietären

und co-owned F+E-Projekten von der frühen Forschung bis in die klinische

Entwicklung. Weltweit arbeiten mehr als 4.200 hochqualifizierte Menschen für

Evotec. Die 15 Standorte des Unternehmens bieten hochsynergistische

Technologien und Dienstleistungen und agieren als komplementäre

Exzellenzcluster. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage

www.evotec.com und folgen Sie uns auf Twitter @Evotec und LinkedIn.

ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung enthält vorausschauende Angaben über zukünftige

Ereignisse, wie das beantragte Angebot und die Notierung von Evotecs

Wertpapieren. Wörter wie "erwarten", "annehmen", "schätzen",

"beabsichtigen", "können", "planen", "potenziell", "sollen", "abzielen",

"würde", sowie Abwandlungen dieser Wörter und ähnliche Ausdrücke werden

verwendet, um zukunftsbezogene Aussagen zu identifizieren. Solche Aussagen

schließen Kommentare über Evotecs Erwartungen für Umsätze, Konzern-EBITDA

und unverpartnerte F+E-Aufwendungen ein. Diese zukunftsbezogenen Aussagen

beruhen auf den Informationen, die Evotec zum Zeitpunkt der Aussage

zugänglich waren, sowie auf Erwartungen und Annahmen, die Evotec zu diesem

Zeitpunkt für angemessen erachtet hat. Die Richtigkeit dieser Erwartungen

kann nicht mit Sicherheit angenommen werden. Diese Aussagen schließen

bekannte und unbekannte Risiken ein und beruhen auf einer Anzahl von

Annahmen und Schätzungen, die inhärent erheblichen Unsicherheiten und

Abhängigkeiten unterliegen, von denen viele außerhalb der Kontrolle von

Evotec liegen. Evotec übernimmt ausdrücklich keine Verpflichtung, in dieser

Mitteilung enthaltene vorausschauende Aussagen im Hinblick auf Veränderungen

der Erwartungen von Evotec oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen

oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu aktualisieren

oder zu revidieren.

Medienkontakt Evotec SE:

Gabriele Hansen, SVP Head of Global Corporate Communications & Marketing,

Tel.: +49.(0)40.56081-255, gabriele.hansen@evotec.com

IR-Kontakt Evotec SE:

Volker Braun, SVP Head of Global Investor Relations & ESG, Tel.:

+49.(0)40.56081-775, volker.braun@evotec.com

22.06.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Evotec SE

Manfred Eigen Campus / Essener Bogen 7

22419 Hamburg

Deutschland

Telefon: +49 (0)40 560 81-0

Fax: +49 (0)40 560 81-222

E-Mail: info@evotec.com

Internet: www.evotec.com

ISIN: DE0005664809

WKN: 566480

Indizes: MDAX, TecDAX

Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime

Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg,

Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange;

Nasdaq

EQS News ID: 1381525

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1381525 22.06.2022

°

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Hohe Kosten bremsen Gewinnentwicklung von Evotec - Aktie fällt. Zugleich bremsen aber hohe Kosten für das Hochfahren einer vor einem Jahr in den USA eröffneten Produktionsanlage für Biologika sowie höhere Aufwendungen für Energie sowie im Zusammenhang mit einer Übernahme die operative Gewinnentwicklung. Zudem war der Beitrag durch Meilensteinzahlungen, die das Unternehmen von Pharmafirmen nach dem Erreichen definierter Ziele erhält, zuletzt geringer. Daher bleibt der Jahresausblick für das operative Ergebnis nur dank des schwachen Euro unverändert. Die zuletzt arg gebeutelte Aktie geriet am Donnerstagmorgen erneut unter Druck. HAMBURG - Der Pharma-Wirkstoffforscher Evotec traut sich wegen des schwachen Euro etwas mehr Umsatzwachstum zu. (Boerse, 11.08.2022 - 15:51) weiterlesen...

WDH/Evotec für Umsatz etwas optimistischer - operativer Gewinnausblick steht (Tippfehler im 2. Absatz, 1. Satz, behoben: Preisen) (Boerse, 11.08.2022 - 08:07) weiterlesen...

Evotec wird für Umsatz etwas optimistischer - operativer Gewinnausblick steht. Das wäre ein Plus von bis zu knapp 19 Prozent. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sowie bereinigt um Sondereffekte sollen davon weiter 105 bis 120 Millionen Euro übrig bleiben, nach 107 Millionen im Jahr 2021. Damit bewegt sich der Ausblick weiter im Rahmen der Analystenschätzungen. HAMBURG - Der Pharma-Wirkstoffforscher Evotec notierte Unternehmen am Donnerstag in Hamburg mitteilte. (Boerse, 11.08.2022 - 07:35) weiterlesen...

ANALYSE: Morgan Stanley wird skeptischer für Evotec-Ergebnis - Aktie abgestuft. Deshalb setzte Analyst James Quigley in einer am Mittwoch vorliegenden Studie die Papiere des Wirkstoffforschers gleich um zwei Stufen von "Overweight" auf "Underweight" herab. Evotec sei nun die von ihm am wenigsten bevorzugte Aktie im europäischen Life-Science-Sektor, betonte er. Zudem kappte der Experte sein Kursziel von 42 auf 32 Euro, blieb damit aber immer noch deutlich über dem aktuellen Kurs von rund 24,70 Euro. NEW YORK - Die Aussichten für die Ergebnisentwicklung und die Aktie von Evotec haben sich nach Einschätzung der US-Investmentbank Morgan Stanley verdüstert. (Boerse, 10.08.2022 - 11:59) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Morgan Stanley dreht Evotec auf 'Underweight' - Ziel gesenkt. Die gestiegenen Investitionen und die unveränderte Kapazitätsauslastung dürften die Konsensschätzungen für die operative Ergebnisdynamik (Ebitda) des Wirkstoffforschers 2023/24 unter Druck setzen, schrieb Analyst James Quigley in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Evotec gleich um zwei Stufen von "Overweight" auf "Underweight" abgestuft und das Kursziel von 42 auf 32 Euro gesenkt. (Boerse, 10.08.2022 - 10:06) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Evotec fallen zweistellig - Morgan Stanley für Jahre skeptisch. Die Aktien des Hamburger Wirkstoffforschers brachen zeitweise um fast 11 Prozent ein auf 24,43 Euro und landeten damit wieder unter ihrer 50-Tage-Linie. In der Vorwoche hatten sie mit 29,71 Euro noch einen Höchststand seit Februar erreicht. FRANKFURT - Eine negative Kehrtwende von Morgan Stanley hat den Rückschlag der Papiere von Evotec am Mittwoch massiv beschleunigt. (Boerse, 10.08.2022 - 10:02) weiterlesen...