EQS Group, DE0005494165

EQS Group AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2021

25.03.2022 - 08:04:30

EQS Group AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2021. EQS Group AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2021

^

DGAP-News: EQS Group AG / Schlagwort(e): Jahresbericht

25.03.2022 / 08:00

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Umsatzwachstum von 30 bis 50 Prozent im Geschäftsjahr 2022 geplant

* Umsatz wächst um 33 Prozent auf EUR 50,2 Mio.

* Neu-ARR steigt um 68 Prozent auf EUR 8,9 Mio.

* SaaS-Gesamtkundenzahl erhöht sich um 1.017 auf über 4.200

* EBITDA mit EUR 2,1 Mio. vor Kaufpreisallokation im Rahmen der Erwartung

* Integration der Business Keeper GmbH abgeschlossen

* Starkes Wachstum bis 2025 geplant. Mittelfristziel von EUR 130 Mio.

Umsatz bestätigt

München - 25.03.2022

Die EQS Group AG (ISIN: DE0005494165) hat ihren Wachstumskurs auch im

Geschäftsjahr 2021 weiter fortgesetzt und einen Umsatz in Höhe von EUR 50,2

Mio. erzielt (Vorjahr: EUR 37,6 Mio.). Die Steigerung zum Vorjahr beträgt

rund 33 Prozent. Das EBITDA ging im Vergleich zur Vorjahresperiode planmäßig

zurück und lag mit EUR 2,1 Mio. vor Kaufpreisallokation im Rahmen der

Guidance. Der Konzernjahresfehlbetrag belief sich auf EUR -6,6 Mio. Das

Ergebnis je Aktie betrug EUR -0,81.

Für die Kennzahl Neu-ARR, die den vertraglich neu abgeschlossenen, jährlich

wiederkehrenden Umsatz beziffert, errechnet sich ein Volumen von EUR 8,9

Mio. (Vorjahr: EUR 5,3 Mio.). Die Anzahl an SaaS-Neukunden beträgt 1.017.

Das Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2021 liegt innerhalb der Erwartungen und

ist durch die deutliche Zunahme beim Absatz von Compliance-Cloud-Produkten

geprägt. Hier leisteten die Akquisitionen von Business Keeper GmbH, Got

Ethics A/S und C2S2 GmbH einen Beitrag in Höhe von EUR 7,4 Mio. Das

Neukundenwachstum liegt weit über der bisherigen Guidance von November 2021.

Vor allem im vierten Quartal nahm die Dynamik mit 423 Neukunden deutlich zu.

Dies ist umso bemerkenswerter als die nationale Gesetzgebung zur

verpflichtenden Einführung eines internen Meldekanals für Unternehmen in der

Europäischen Union in beinahe allen Mitgliedsstaaten noch nicht umgesetzt

wurde.

Im Zeitraum Oktober bis Dezember erzielte der Konzern einen Umsatz von EUR

14,8 Mio. (+48%). Das EBITDA sank auf TEUR -531 (Vorjahr: TEUR 465).

Segmententwicklung

Im Segment Compliance konnte der Umsatz im Geschäftsjahr 2021 um 54 Prozent

gesteigert werden. Im Segment Investor Relations lag das Umsatzwachstum bei

10 Prozent. Die jährlich wiederkehrenden Erlöse weisen auf Konzernebene eine

Quote von 85 Prozent auf.

Achim Weick, Gründer und CEO der EQS Group AG: "Wir haben unsere Position

als führender europäischer Cloud-Anbieter für Hinweisgebersysteme im

Geschäftsjahr 2021 weiter ausgebaut und die Integration der Business Keeper

GmbH abgeschlossen. Die Dynamik der Neukundengewinnung im vierten Quartal

zeigt den Wachstumskurs für das Geschäftsjahr 2022 auf. In Deutschland steht

die Veröffentlichung des Referentenentwurfs für die Hinweisgeberrichtlinie

bevor. Daher starten wir mit großer Zuversicht in das neue Geschäftsjahr und

sind uns sicher, die hohen Zuwächse bei Neukunden mit Umsetzung der

EU-Hinweisgeberrichtlinie noch weiter zu steigern."

Mit der EU-Richtlinie 2019/1937, welche die verpflichtende Einführung eines

internen Meldekanals für Unternehmen vorschreibt, werden sich viele

Gesellschaften in der Europäischen Union erstmals mit Compliance-Themen

beschäftigen. Die EQS Group AG bereitet sich darauf seit mehr als einem Jahr

intensiv vor, um eine hohe Marktdurchdringung zu erreichen.

Ausblick

Starkes Wachstum im Jahr 2022

Für das Geschäftsjahr 2022 plant der Vorstand mit einem Umsatzanstieg von 30

bis 50 Prozent auf dann EUR 65 Mio. bis EUR 75 Mio. Die Investitionen in

Marketing und Vertrieb für die Neukundengewinnung im Zusammenhang mit der

Umsetzung der EU-Richtlinie zum Schutz von Hinweisgebern sollen weiterhin

hoch bleiben. Das EBITDA soll in der Spanne von EUR 6 Mio. bis EUR 10 Mio.

liegen. Für die Kennzahl Neu-ARR, die den vertraglich abgeschlossenen,

jährlich wiederkehrenden Umsatz beziffert, erwarten wir ein Volumen von EUR

11 Mio. bis EUR 16 Mio. Zudem sollen 2.500 bis 3.500 Neukunden gewonnen

werden, die Mehrheit davon für den Produktbereich Hinweisgebersysteme. Dem

Ausblick liegt die Einschätzung zugrunde, dass die Umsetzung der

EU-Richtlinie in deutsches Recht zur Jahresmitte 2022 erfolgt.

Mittelfristziel 2025 bestätigt

Die EQS Group AG bestätigt ihre Zielsetzung, im Geschäftsjahr 2025 einen

Umsatz in Höhe von rund EUR 130 Mio. bei einer EBITDA-Marge von mindestens

30 Prozent zu erzielen.

Der Vorstand erläutert die Geschäftsergebnisse ab 11:00 Uhr (MESZ) in der

heutigen Videokonferenz. Eine Einwahl ist nicht notwendig. Diese wird unter

FY 2021 Results (webcast-eqs.com) live im Internet übertragen. Fragen können

über die Q&A-Funktion (Chat) vorab oder während der Übertragung gestellt

werden.

Wichtige Kennzahlen (IFRS; in TEUR) FY 2021 FY 2020 +/-

Umsatz 50.223 37.636 33%

Operative Aufwendungen 51.085 35.020 46%

EBITDA clean* 6.862 4.760 44%

EBITDA 1.742 4.760 -63%

EBIT -5.397 163 >-100%

Konzernergebnis -6.629 -832 >-100%

Operativer Cash Flow** 2.037 5.942 -66%

Eigenkapitalquote (%)*** 38 59 -

* EBITDA bereinigt um Zusatzaufwendungen für Marketing und Vertrieb &

Kaufpreisallokation

** Im Interesse einer besseren Darstellung der Finanzlage wird das

Zinsergebnis im Cash Flow aus Finanzierungstätigkeit ausgewiesen. Die

Vorjahreszahlen wurden entsprechend angepasst

*** Vorjahreszahlen angepasst. Wir verweisen auf den Gliederungspunkt 20.1.4

Darstellungsänderungen und Reklassifizierungen

Weitere Hinweise:

Die Zahlen für FY 2021 sind testiert.

Unternehmensmitteilungen der EQS Group AG erhalten Sie auch kostenlos und

unverzüglich auf ihr mobiles Endgerät: per DGAP News App direkt auf ihre

AppleWatch oder das iPhone ( http://newsapp.dgap.de).

Die EQS Group ist ein internationaler Anbieter von regulatorischen

Technologien (RegTech) in den Bereichen Corporate Compliance und Investor

Relations. Mehrere tausend Unternehmen weltweit schaffen mit der EQS Group

Vertrauen, indem sie komplexe Compliance-Anforderungen erfüllen, Risiken

minimieren und transparent mit Stakeholdern kommunizieren.

Die Produkte der EQS Group sind in der cloud-basierten Software EQS COCKPIT

gebündelt. Damit lassen sich Compliance-Arbeitsschritte in den Bereichen

Hinweisgeberschutz und Fallbearbeitung, Richtlinienmanagement,

Genehmigungsprozesse, Geschäftspartnermanagement, Insiderlistenverwaltung

und Meldepflichten professionell steuern. Börsennotierte Unternehmen nutzen

zudem ein globales Newswire, Investor Targeting und Kontaktmanagement, IR

Webseiten, digitale Berichte und Webcasts für eine effiziente und sichere

Investorenkommunikation.

Die EQS Group wurde im Jahr 2000 in München gegründet. Heute ist der Konzern

mit über 550 Mitarbeitenden in den wichtigsten Finanzmetropolen der Welt

vertreten.

Kontakt:

André Marques

CFO

Tel.: +49 89-444430033

Mob.: +49 175-5250009

Email.: andre.marques@eqs.com

25.03.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: EQS Group AG

Karlstr. 47

80333 München

Deutschland

Telefon: +49(0)89 444 430-000

Fax: +49(0)89 444 430-049

E-Mail: info@eqs.com

Internet: www.eqs.com

ISIN: DE0005494165

WKN: 549416

Indizes: Scale

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale),

München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1311533

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1311533 25.03.2022

°

@ dpa.de