Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ELRINGKLINGER AG, DE0007856023

ElringKlinger mit kräftigem Ergebnisplus im ersten Quartal 2021

06.05.2021 - 07:34:28

ElringKlinger mit kräftigem Ergebnisplus im ersten Quartal 2021. ElringKlinger mit kräftigem Ergebnisplus im ersten Quartal 2021

^

DGAP-News: ElringKlinger AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

06.05.2021 / 07:30

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

* Konzernumsatz steigt im ersten Quartal um 7,0 % auf 424,1 Mio. EUR,

organisch um 10,7 %

* Deutliche Ergebnisverbesserung: EBIT von 48,4 Mio. EUR um 32,4 Mio. EUR

über Vorjahresniveau, EBIT-Marge bei 11,4 %

* Nettoverschuldung in den letzten zwölf Monaten um mehr als 200 Mio. EUR

auf 400,2 Mio. EUR weiter deutlich reduziert, Net Debt/EBITDA bei 1,9

* Starke Auftragslage mit sehr gutem Auftragseingang und hohem

Auftragsbestand

Dettingen/Erms (Deutschland), 6. Mai 2021 +++ Die ElringKlinger AG (ISIN DE

0007856023 / WKN 785602) hat ihre vollständigen Zahlen für das erste Quartal

des laufenden Geschäftsjahres veröffentlicht. Dazu der Vorstandsvorsitzende

der ElringKlinger AG, Dr. Stefan Wolf: "Die positive Entwicklung der

vergangenen Quartale hat sich auch zum Jahresauftakt 2021 fortgesetzt. Wir

haben unseren Umsatz im ersten Quartal gesteigert und das Ergebnis deutlich

verbessert. Dass unser Effizienzsteigerungsprogramm weiter greift, zeigt

auch die deutliche Reduzierung der Nettoverschuldung. Insgesamt haben wir

dadurch eine sehr gute Ausgangsposition für das restliche Jahr geschaffen,

das angesichts des hohen Rohstoffpreisniveaus und anhaltender Anspannungen

der Lieferketten herausfordernd bleibt."

Deutliches Umsatzwachstum

Im Umsatz legte der Konzern trotz Gegenwindes durch Währungseffekte um 27,8

Mio. EUR oder 7,0 % auf 424,1 Mio. EUR (Q1 2020: 396,2 Mio. EUR) zu. Bei

konstanten Wechselkursen hätte der Konzern um 14,4 Mio. EUR höhere Erlöse

erzielt, das organische Umsatzwachstum belief sich somit auf 42,3 Mio. EUR

oder 10,7 %. In erster Linie war dafür die Entwicklung des US-Dollars

verantwortlich, darüber hinaus aber auch die des brasilianischen Reals, des

mexikanischen Peso sowie der türkischen Lira. Umsätze aus akquirierten oder

veräußerten Gesellschaften waren nicht zu berücksichtigen.

Nachdem sich im ersten Quartal des Vorjahres in China bereits die Folgen der

Coronavirus-Pandemie zeigten, verzeichnete ElringKlinger von Januar bis März

2021 in der Region Asien-Pazifik einen deutlichen Umsatzanstieg um 38,8 %

auf 81,8 Mio. EUR. In Europa steigerte der Konzern seinen Umsatz um 4,8 %.

In Nordamerika hatte ElringKlinger im ersten Quartal 2021 nur

währungsbedingt einen Umsatzrückgang zu verzeichnen. Bei konstanten

Wechselkursen hätte der Konzern umsatzseitig gegenüber dem gleichen

Vorjahreszeitraum leicht zugelegt.

Starkes operatives Ergebnis

Der Umsatzzuwachs schlug sich auch im Ergebnis nieder: Der Konzern erzielte

im ersten Quartal 2021 ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen

(EBITDA) von 77,2 Mio. EUR und lag damit um 31,4 Mio. EUR oder 68,6 % über

dem Vorjahresniveau von 45,8 Mio. EUR. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern

konnte um 32,4 Mio. EUR auf 48,4 Mio. EUR gesteigert werden, was einer

EBIT-Marge von 11,4 % (Q1 2020: 4,0 %) entspricht. Ohne den

Veräußerungsgewinn der österreichischen Tochtergesellschaft von 10,9 Mio.

EUR, die im Rahmen der Vereinbarung mit Plastic Omnium an den französischen

Partner überging, belief sich die EBIT-Marge operativ auf 8,8 %, was eine

deutliche Steigerung zu den Vorquartalen bedeutet. Neben einem vorteilhaften

Produkt- und Regionen-Mix war dafür auch die bessere Auslastung der

bestehenden Kapazitäten durch die hohe Nachfrage ursächlich. Hinzu kommt,

dass die beiden Segmente Ersatzteilgeschäft und Kunststofftechnik sehr gute

Resultate zum Konzernergebnis beigetragen haben.

Aufgrund eines positiven Finanzergebnisses und einer deutlich verbesserten

effektiven Steuerquote konnte der Konzern sein Periodenergebnis (nach

Minderheiten) auf 37,9 Mio. EUR (Q1 2020: 2,0 Mio. EUR) ebenfalls deutlich

steigern. Daraus resultiert ein Ergebnis je Aktie von 0,60 EUR in den ersten

drei Monaten 2021, nachdem dieses im ersten Quartal des Vorjahres noch bei

0,03 EUR gelegen hatte.

Nettoverschuldungsquote auf 1,9 abgesenkt

Im Berichtsquartal setzte ElringKlinger sowohl seinen disziplinierten

Investitionsansatz als auch die Optimierungen des Nettoumlaufvermögens (Net

Working Capital) weiter fort. In Verbindung mit der deutlich besseren

Ergebnissituation führten diese Maßnahmen dazu, dass ein operativer Free

Cashflow von 28,6 Mio. EUR erreicht wurde, nachdem dieser in den ersten drei

Monaten des Vorjahres mit minus 2,2 Mio. EUR noch leicht negativ gewesen

war. Nicht enthalten sind darin die Einnahmen aus dem Verkauf der

österreichischen Tochtergesellschaft sowie die Zahlung von 30 Mio. EUR, die

ElringKlinger aus der Vereinbarung mit dem französischen Zulieferer Plastic

Omnium im Rahmen der Brennstoffzellenpartnerschaft vereinnahmte. Mit der

letztgenannten Zahlung wird der weitere Kapazitätsaufbau der gemeinsamen

Gesellschaft EKPO Fuel Cell Technologies GmbH, die bei ElringKlinger

vollkonsolidiert wird, beschleunigt.

Der Konzern konnte somit seinen Kurs fortsetzen, das

Nettoverschuldungsniveau konsequent zu senken. Im Berichtsquartal wurden die

Nettofinanzverbindlichkeiten gegenüber dem Jahresultimo 2020 um weitere 58,6

Mio. EUR auf 400,2 Mio. EUR zurückgeführt. In den vergangenen zwölf Monaten

hat man die Nettoverschuldung um mehr als 200 Mio. EUR reduziert, in den

letzten zwei Jahren sogar um knapp 400 Mio. EUR. Die Nettoverschuldungsquote

(Nettoverschuldung zu EBITDA) belief sich zum Berichtsstichtag auf 1,9,

nachdem sie vor zwölf Monaten noch 3,1 und vor 24 Monaten noch 4,7 betragen

hatte.

Überzeugende Auftragslage

Dass die Produkte von ElringKlinger weltweit gefragt sind, zeigt die

Auftragssituation des ersten Quartals 2021: Mit 576,6 Mio. EUR konnte der

Auftragseingang um 221,7 Mio. EUR oder 62,5 % gegenüber dem gleichen

Vorjahreszeitraum gesteigert werden. Auch dadurch nahm der Auftragsbestand

um 196,6 Mio. EUR oder 19,9 % auf 1.185,6 Mio. EUR kräftig zu.

Ausblick in schwierigem Umfeld

Bereits mit der Veröffentlichung der vorläufigen Quartalszahlen am 16. April

2021 hatte ElringKlinger den Umsatzausblick für das laufende Geschäftsjahr

bestätigt und den Ergebnisausblick leicht erhöht. Der Konzern erwartet

weiterhin ein Wachstum in etwa auf dem Niveau der globalen

Automobilproduktion und eine EBIT-Marge in einem Spektrum von rund 5 bis 6

%. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Unsicherheiten für den restlichen

Verlauf des Jahres groß und die Rahmenbedingungen weiterhin sehr

herausfordernd und schwierig sind.

Kennzahlen über das 1. Quartal 2021

in Mio. EUR Q1 2021 Q1 rel.

2020 abs.

Auftragseingang 576,6 354,9 +221,- +62,5%

7

Auftragsbestand 1.185,6 989,0 +196,- +19,9%

6

Umsatz 424,1 396,2 +27,8 +7,0%

davon Währungseffekte -14,4 -3,7%

davon M&A-Aktivitäten +0,0 +0,0%

davon organisch +42,3 +10,7%

EBITDA 77,2 45,8 +31,4 68,6%

EBIT 48,4 16,0 +32,4 +202,5-

%

EBIT-Marge (in %) 11,4 4,0 +7,4 -

PP

Finanzergebnis 1,0 -9,8 +10,8 -110,6-

%

Ergebnis vor Ertragsteuern 49,4 6,2 +43,2 >+100%

Ertragsteuern -10,9 -4,5 -6,4 +139,8-

%

Periodenergebnis (nach Minderheiten) 37,9 2,0 +35,9 >+100%

Ergebnis je Aktie (in EUR) 0,60 0,03 +0,57 >+100%

Investitionen (in Sachanlagen und 11,6 12,3 -0,7 -5,7%

Finanzimmobilien)

Operativer Free Cashflow 28,6 -2,2 +30,8 <-100%

Net Working Capital 430,4 452,8 -22,4 -4,9%

Eigenkapitalquote (in %) 45,0 41,7 +3,3 -

PP

Nettofinanzverbindlichkeiten 400,2 603,1 -202,- -33,6%

9

Net Debt/EBITDA 1,9 3,1 -1,2 -

Mitarbeiter (per 31. März) 9.597 10.373 -776 -7,5%

Weitere Informationen erhalten Sie von:

ElringKlinger AG

Dr. Jens Winter | Strategic Communications

Max-Eyth-Straße 2 | D-72581 Dettingen/Erms

Fon: +49 7123 724-88335 | Fax: +49 7123 724-85 8335

E-Mail: jens.winter@elringklinger.com | www.elringklinger.de

Über die ElringKlinger AG

Als weltweit aufgestellter, unabhängiger Zulieferer ist ElringKlinger ein

starker und verlässlicher Partner der Automobilindustrie. Ob Pkw oder Nkw,

mit Verbrennungsmotor, mit Hybridtechnik oder als reines Elektrofahrzeug -

wir bieten für alle Antriebsarten innovative Produktlösungen und tragen so

zu nachhaltiger Mobilität bei. Unsere Leichtbaukonzepte reduzieren das

Fahrzeuggewicht, wodurch sich bei Verbrennungsmotoren der

Kraftstoffverbrauch samt CO2-Ausstoß verringert und bei alternativen

Antrieben die Reichweite erhöht. Mit zukunftsweisender Batterie- und

Brennstoffzellentechnologie sowie elektrischen Antriebseinheiten haben wir

uns frühzeitig als Spezialist für Elektromobilität positioniert. Für eine

Vielzahl von Anwendungen entwickeln wir unsere Dichtungstechnik

kontinuierlich weiter. Unsere Abschirmsysteme sorgen im gesamten Fahrzeug

für ein optimales Temperatur- und Akustikmanagement. Dynamische

Präzisionsteile von ElringKlinger können bei allen Antriebsarten angewendet

werden. Engineering-Dienstleistungen, Werkzeugtechnik sowie Produkte aus

Hochleistungskunststoffen - auch für Branchen außerhalb der

Automobilindustrie - ergänzen das Portfolio. Insgesamt engagieren sich

innerhalb des ElringKlinger-Konzerns rund 10.000 Mitarbeiter an 44

Standorten weltweit.

Rechtlicher Hinweis

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen

basieren auf den Erwartungen, Markteinschätzungen und Prognosen des

Vorstands sowie den ihm derzeit zur Verfügung stehenden Informationen. Die

zukunftsgerichteten Aussagen sind insbesondere nicht als Garantien der darin

genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Obwohl der

Vorstand überzeugt ist, dass die gemachten Aussagen und ihre zugrunde

liegenden Überzeugungen und Erwartungen realistisch sind, beruhen sie auf

Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. Zukünftige

Ergebnisse und Entwicklungen sind abhängig von einer Vielzahl von Faktoren,

Risiken und Unwägbarkeiten, die zu Änderungen der ausgedrückten Erwartungen

und Einschätzungen führen können. Zu diesen Faktoren zählen zum Beispiel

Änderungen der allgemeinen Wirtschafts- und Geschäftslage, Schwankungen von

Wechselkursen und Zinssätzen, die mangelnde Akzeptanz neuer Produkte und

Dienstleistungen sowie Änderungen der Geschäftsstrategie.

06.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: ElringKlinger AG

Max-Eyth-Straße 2

72581 Dettingen/Erms

Deutschland

Telefon: 071 23 / 724-0

Fax: 071 23 / 724-9006

E-Mail: jens.winter@elringklinger.com

Internet: www.elringklinger.de

ISIN: DE0007856023

WKN: 785602

Indizes: SDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard),

Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg,

Hannover, München, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1193115

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1193115 06.05.2021

°

@ dpa.de