DEUTSCHE BANK AG, DE0005140008

Deutsche Bank AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs.

26.11.2021 - 15:04:28

Deutsche Bank AG

^

DGAP Stimmrechtsmitteilung: Deutsche Bank AG

Deutsche Bank AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der

europaweiten Verbreitung

26.11.2021 / 15:00

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein

Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Stimmrechtsmitteilung

1. Angaben zum Emittenten

Name: Deutsche Bank AG

Straße, Hausnr.: Taunusanlage 12

PLZ: 60325

Ort: Frankfurt a. M.

Deutschland

Legal Entity Identifier (LEI): 7LTWFZYICNSX8D621K86

2. Grund der Mitteilung

X Erwerb bzw. Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten

Erwerb bzw. Veräußerung von Instrumenten

Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte

Sonstiger Grund:

3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen

Juristische Person: The Capital Group Companies, Inc.

Registrierter Sitz, Staat: Los Angeles, Vereinigte Staaten von Amerika

4. Namen der Aktionäre

mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3.

EuroPacific Growth Fund

5. Datum der Schwellenberührung:

23.11.2021

6. Gesamtstimmrechtsanteile

Anteil Anteil Summe Anteile Gesamtzahl der

Stimmrechte Instrumente (Summe 7.a. + Stimmrechte nach

(Summe 7.a.) (Summe 7.b.1.+ 7.b.) § 41 WpHG

7.b.2.)

neu 5,20 % 0,00 % 5,20 % 2066773131

letzte 3,74 % 0 % 3,74 % /

Mittei-

lung

7. Einzelheiten zu den Stimmrechtsbeständen

a. Stimmrechte (§§ 33, 34 WpHG)

ISIN absolut in %

direkt zugerechnet direkt zugerechnet

(§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG) (§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG)

DE0005140008 0 107546975 0,00 % 5,20 %

Summe 107546975 5,20 %

b.1. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 1 WpHG

Art des Fälligkeit / Ausübungszeitraum Stimmrechte Stimmrech-

Instruments Verfall / Laufzeit absolut te in %

0 0,00 %

Summe 0 0,00 %

b.2. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 2 WpHG

Art des Fällig- Ausübungs- Barausgleich oder Stimm- Stimm-

Instru- keit / zeitraum / physische rechte rechte

ments Verfall Laufzeit Abwicklung absolut in %

0 0,00 %

Summe 0 0,00 %

8. Informationen in Bezug auf den Mitteilungspflichtigen

Mitteilungspflichtiger (3.) wird weder beherrscht noch beherrscht

Mitteilungspflichtiger andere Unternehmen, die Stimmrechte des

Emittenten (1.) halten oder denen Stimmrechte des Emittenten

zugerechnet werden.

X Vollständige Kette der Tochterunternehmen, beginnend mit der

obersten beherrschenden Person oder dem obersten beherrschenden

Unternehmen:

Unternehmen Stimmrechte in %, Instrumente in %, Summe in %,

wenn 3% oder wenn 5% oder wenn 5% oder

höher höher höher

The Capital Group % % %

Companies, Inc.

Capital Research 5,20 % % 5,20 %

and Management

Company

9. Bei Vollmacht gemäß § 34 Abs. 3 WpHG

(nur möglich bei einer Zurechnung nach § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG)

Datum der Hauptversammlung:

Gesamtstimmrechtsanteile (6.) nach der Hauptversammlung:

Anteil Stimmrechte Anteil Instrumente Summe Anteile

% % %

10. Sonstige Informationen:

Datum

24.11.2021

26.11.2021 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Deutsche Bank AG

Taunusanlage 12

60325 Frankfurt a. M.

Deutschland

Internet: www.db.com

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1251985 26.11.2021

°

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Streikplanungen bei Privatbanken nach Abbruch von Tarifverhandlungen. "Wir haben gestern Abend mit der Streikplanung begonnen", sagte der Verhandlungsführer der Gewerkschaft, Jan Duscheck, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. "Wir werden sicher die Streiks in den nächsten Wochen hochfahren und ausweiten. Der gestrige Verlauf hat zu großem Unmut bei uns und bei unseren Mitgliedern geführt." Erste Arbeitskampfmaßnahmen könnte es in der kommenden Woche geben. FRANKFURT/BERLIN - Nach dem Abbruch der Tarifverhandlungen für Deutschlands Privatbanken laufen bei Verdi die Streikvorbereitungen. (Boerse, 18.01.2022 - 09:13) weiterlesen...

Tarifverhandlungen für private Banken fortgesetzt FRANKFURT/BERLIN - Neue Bewegung in den ins Stocken geratenen Tarifverhandlungen für Deutschlands Privatbanken: Die Gewerkschaften Verdi und DBV haben am Montag ihre Gespräche mit der Arbeitgeberseite fortgesetzt - pandemiebedingt in einer Videoschalte. (Boerse, 17.01.2022 - 13:21) weiterlesen...

Bewegung in Banken-Tarifverhandlungen. An diesem Montag (17.1.) wollen die Gewerkschaft Verdi und die Arbeitgeber den Gesprächsfaden wieder aufnehmen - wegen der Pandemie per Videoschalte. FRANKFURT/BERLIN - In die Tarifverhandlungen für 140 000 Beschäftigte privater Banken in Deutschland kommt Bewegung. (Boerse, 16.01.2022 - 14:38) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Warburg Research hebt Deutsche Bank auf 'Buy' - Ziel 13,90 Euro. Der Gegenwind durch den Wandel und die Restrukturierungskosten dürfte deutlich nachlassen, schrieb Analyst Andreas Pläsier in einer am Freitag vorliegenden Studie. HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat Deutsche Bank von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 12,50 auf 13,90 Euro angehoben. (Boerse, 14.01.2022 - 10:18) weiterlesen...

Verdi kündigt Welle von Warnstreiks bei der Postbank an. Für diesen Donnerstag und Freitag (13./14.1.) ruft die Gewerkschaft am Standort München Beschäftigte der Infrastruktureinheiten des zum Deutsche-Bank-Konzern gehörenden Instituts zu ganztägigen Arbeitsniederlegungen auf. FRANKFURT/BONN - Mit Warnstreiks schon in den nächsten Tagen will Verdi den Druck in den erst Anfang der Woche begonnenen Tarifverhandlungen für die Postbank erhöhen. (Boerse, 12.01.2022 - 14:32) weiterlesen...

US-Hedgefonds Cerberus reduziert Anteil an deutschen Großbanken (Boerse, 11.01.2022 - 19:04) weiterlesen...