CTS Eventim, DE0005470306

CTS EVENTIM gewinnt Stararchitekt Sir David Chipperfield für die Gestaltung der neuen Arena in Mailand

10.03.2022 - 13:51:27

CTS EVENTIM gewinnt Stararchitekt Sir David Chipperfield für die Gestaltung der neuen Arena in Mailand. CTS EVENTIM gewinnt Stararchitekt Sir David Chipperfield für die Gestaltung der neuen Arena in Mailand

^

DGAP-News: CTS Eventim AG & Co. KGaA / Schlagwort(e): Sonstiges

CTS EVENTIM gewinnt Stararchitekt Sir David Chipperfield für die Gestaltung

der neuen Arena in Mailand

10.03.2022 / 13:47

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Pressemitteilung

CTS EVENTIM gewinnt Stararchitekt Sir David Chipperfield für die Gestaltung

der neuen Arena in Mailand

* Arena mit elliptischer Grundform und drei "schwebenden" metallischen

Ringen

* Projekt voll im Zeitplan

* CTS EVENTIM CEO Klaus-Peter Schulenberg: "David Chipperfields

spektakuläres Design erhöht Anziehungskraft der Arena erheblich"

Mailand, 10. März 2022. CTS EVENTIM, einer der führenden internationalen

Ticketing- und Live Entertainment-Anbieter, hat den britischen

Stararchitekten Sir David Chipperfield und sein Büro für die Gestaltung

ihrer neuen Arena in Mailand gewonnen. Italiens künftig größte und modernste

Multifunktionshalle verspricht damit auch zu einem weltweit beachteten

architektonischen Glanzstück zu werden. Mit Bau und Betrieb der Arena

erweitert CTS EVENTIM ihr Portfolio internationaler Top-Spielstätten, zu

denen unter anderem die LANXESS Arena in Köln und das EVENTIM Apollo in

London zählen.

Nach der geplanten Fertigstellung im Herbst 2025 bietet die Arena bis zu

16.000 Menschen Platz und verfügt zudem mit der Piazza über ein mehr als

10.000 Quadratmeter großes Außengelände für Open-Air-Veranstaltungen. Der

Baubeginn ist für Herbst 2022 vorgesehen. Die Arena eröffnet ihre Spielzeit

mit den Olympischen Winterspielen Anfang 2026. Danach übernimmt CTS EVENTIM

den Betrieb.

Die Arena entsteht in Zusammenarbeit von David Chipperfield Architects mit

dem internationalen Planungs- und Beratungsunternehmen Arup und ist Teil des

Stadtentwicklungsprojekts Milano Santa Giulia, nur wenige Kilometer vom

Stadtzentrum der norditalienischen Wirtschaftsmetropole entfernt. Zu den

jüngeren Hauptwerken Chipperfields zählen unter anderem die 2021

abgeschlossene Grundinstandsetzung der Neuen Nationalgalerie sowie die

James-Simon-Galerie auf der Museumsinsel in Berlin.

Die neue Mailänder Arena zeichnet sich durch eine charakteristische

elliptische Grundform aus. Sie erhebt sich auf einem erhöhten Podest in

Gestalt dreier unterschiedlich hoher, gleichsam übereinander schwebender

Ringe. Tagsüber prägen Aluminiumröhren und nachts leuchtende LED-Streifen

großflächiger Medienelemente ihre besondere Anmutung. In ihren

Zwischenräumen und mit dem Boden sind die Ringe durch leichte, transparente

Glasbänder verbunden. Zur Piazza hin kragen die Ringe unregelmäßig aus, was

dem Gebäude seine dynamische und unverwechselbare Form verleiht.

Im Inneren der Arena befinden sich über dem Parkett zwei Ränge sowie eine

Premium-Ebene mit Lounges und Sky-Boxen. Alle Plätze sind über großzügige

Lobbys auf allen Ebenen zugänglich, ebenso wie Gastronomie und

Serviceeinrichtungen. Im Sockel und in einem Parkhaus, das sich aus dem

Sockel entwickelt und das Grundstück im Norden abschließt, befinden sich

insgesamt mehr als 2.750 Pkw-Stellplätze. Das Nachhaltigkeitskonzept umfasst

neben Maßnahmen zu einem minimierten Ressourcenverbrauch und CO2-Ausstoß

auch Photovoltaikanlagen auf dem Dach, deren vor Ort erzeugte Energie den

Bedarf des energiesparend gestalteten Gebäudes weitgehend deckt.

Architekt Sir David Chipperfield sagte: "Wir sind sehr erfreut über die

Einladung, zusammen mit unserem Partner Arup das Design für die neue Arena

in Santa Giulia zu entwickeln. Wir glauben, dass sie für Mailand nicht nur

ein wichtiger Veranstaltungsort sein wird, sondern dass das Gebäude und die

neue Piazza zur physischen Qualität dieser wichtigen Stadtentwicklung

beitragen werden. Wir freuen uns darauf, hier eine neue Destination in der

schönen Stadt Mailand entstehen zu sehen."

Klaus-Peter Schulenberg, CEO von CTS EVENTIM, betonte: "Wir sind von den

Entwürfen David Chipperfields sehr begeistert, denn sie machen die Arena

absolut einzigartig und schon von weitem an ihrer Silhouette erkennbar.

Jeder Veranstaltungsbesuch wird so zu einem hautnahen Erlebnis moderner

Spitzenarchitektur, was die Anziehungskraft der Arena noch einmal erheblich

steigert. Genauso freuen wir uns, voll im Zeitplan des Projekts zu liegen.

Wir bauen diese spektakuläre Arena nicht nur in Mailand, sondern vor allem

auch für Mailand. Und wir wollen die Menschen in Stadt und Region

keinesfalls länger darauf warten lassen als nötig."

Gemessen am Umsatz ist Italien nach Deutschland der zweitgrößte Markt von

CTS EVENTIM. Vor Beginn der Corona-Pandemie wurden dort 2019 in den

Segmenten Ticketing und Live Entertainment rund 271 Mio. Euro

erwirtschaftet.

Über CTS EVENTIM

CTS EVENTIM ist einer der international führenden Anbieter in den Bereichen

Ticketing und Live Entertainment. Vor Ausbruch der Corona-Pandemie wurden

pro Jahr rund 250 Millionen Tickets über die Systeme des Unternehmens

vermarktet - stationär, online und mobil. Zu den Onlineportalen zählen

Marken wie eventim.de, oeticket.com, ticketcorner.ch, ticketone.it und

entradas.com. Zur EVENTIM-Gruppe gehören außerdem zahlreiche Veranstalter

von Konzerten, Tourneen und Festivals wie "Rock am Ring", "Rock im Park",

"Hurricane", "Southside" oder "Lucca Summer". Darüber hinaus betreibt CTS

EVENTIM einige der renommiertesten Veranstaltungsstätten Europas, etwa die

Kölner LANXESS arena, die K.B. Hallen in Kopenhagen, die Berliner Waldbühne

und das EVENTIM Apollo in London. Die CTS Eventim AG & Co. KGaA (ISIN DE

0005470306) ist seit 2000 börsennotiert und gegenwärtig Mitglied des MDAX,

die Marktkapitalisierung des Unternehmens beträgt derzeit mehr als EUR 6

Milliarden. Vor dem Hintergrund weitreichender Verbote und Einschränkungen

von Veranstaltungen durch die Corona-Pandemie erwirtschaftete der Konzern

2020 in 21 Ländern einen Umsatz von 256,8 Mio. Euro, nach mehr als 1,4 Mrd.

Euro im Jahr zuvor.

Head of Corporate Communications:

Frank Brandmaier

Tel.: +49.40.380788.7299

frank.brandmaier@eventim.de

Investor Relations:

Marco Haeckermann

Vice President Corporate Development & Strategy

Tel.: +49.421.3666.270

marco.haeckermann@eventim.de

10.03.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: CTS Eventim AG & Co. KGaA

Rablstr. 26

81669 München

Deutschland

Telefon: 0421/ 3666-0

Fax: 0421/ 3666-290

E-Mail: info@eventim.de

Internet: www.eventim.de

ISIN: DE0005470306

WKN: 547030

Indizes: MDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1299545

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1299545 10.03.2022

°

@ dpa.de