Brockhaus Technologies, DE000A2GSU42

Brockhaus Technologies AG: Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2021; mittelfristige Wachstumsziele aus dem IPO bereits zwei Jahre vor Plan erreicht

03.05.2022 - 00:01:29

Brockhaus Technologies AG: Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2021; mittelfristige Wachstumsziele aus dem IPO bereits zwei Jahre vor Plan erreicht. Brockhaus Technologies AG: Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2021; mittelfristige Wachstumsziele aus dem IPO bereits zwei Jahre vor Plan erreicht

^

DGAP-News: Brockhaus Technologies AG / Schlagwort(e): Jahresbericht/Prognose

Brockhaus Technologies AG: Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2021;

mittelfristige Wachstumsziele aus dem IPO bereits zwei Jahre vor Plan

erreicht

02.05.2022 / 23:57

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Brockhaus Technologies AG: Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2021;

mittelfristige Wachstumsziele aus dem IPO bereits zwei Jahre vor Plan

erreicht

- As-is und pro-forma Prognosen erreicht bzw. deutlich übertroffen

- Anstieg der pro-forma Umsatzerlöse um +145,3% auf EUR 126,5 Mio.

- Anstieg des bereinigten pro-forma EBITDA um +292,7% auf EUR 48,2 Mio., bei

einer Marge von 38,1% (Vorjahr: 23,8%)

- Prognose 2022 mit Umsatzerlösen zwischen EUR 140 - 150 Mio. bei einer

bereinigten EBITDA-Marge von 35%

Frankfurt am Main, 2. Mai 2022. Die Brockhaus Technologies AG (BKHT, ISIN:

DE000A2GSU42), eine Technologiegruppe mit Fokus auf Akquisitionen von

margen- und wachstumsstarken Technologie- und Innovations-Champions im

deutschen Mittelstand, hat heute ihre Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2021

veröffentlicht.

Das Geschäftsjahr 2021 war ein transformatives Jahr für Brockhaus

Technologies. Mit den Erlösen aus dem Börsengang 2020 konnten im Jahr 2021

zwei Unternehmenserwerbe erfolgreich abgeschlossen werden - Bikeleasing und

kvm-tec. Brockhaus Technologies vereint nun mehr denn je margen- und

wachstumsstarke Technologie- und Innovationsführer unter einem Dach.

Brockhaus Technologies hat im Geschäftsjahr 2021 Umsatzerlöse von EUR 66,5

Mio. und ein bereinigtes EBITDA von EUR 21,8 Mio. erzielt. Dies entspricht

einer bereinigten EBITDA-Marge von 32,8% und übertrifft somit die

Umsatzprognose von EUR 62 Mio. und die erwartete bereinigte EBITDA-Marge von

über 23,8% deutlich.

Aus pro-forma Sicht, als wären die Akquisitionen der Bikeleasing und der

kvm-tec bereits per 1. Januar 2021 erfolgt, erzielte Brockhaus Technologies

Umsatzerlöse von EUR 126,5 Mio. (+145,3% ggü. Vorjahr), ein bereinigtes EBITDA

von EUR 48,2 Mio. (+292,7% ggü. Vorjahr) und eine entsprechende EBITDA-Marge

von 38,1% (23,8% im Vorjahr). Damit hat sich die Gruppe nicht nur

umsatzseitig mehr als verdoppelt und das EBITDA nahezu vervierfacht, sondern

auch die pro-forma Prognose mit Umsatzerlösen von EUR 125 - 135 Mio. getroffen

und das erwartete bereinigte EBITDA von EUR 42 - 46 Mio. deutlich übertroffen.

"Wir haben bereits 18 Monate nach unserem Börsengang im Juli 2020 unsere

mittelfristigen Wachstumsziele erreicht - und zwar doppelt so schnell wie

noch während des IPO geplant und trotz andauernder COVID-19-Pandemie", so

Marco Brockhaus, CEO und Gründer von Brockhaus Technologies.

Bikeleasing: Integration erfolgreich abgeschlossen

Bikeleasing ist nun vollständig in die Technologiegruppe integriert. Das

neue Segment Financial Technologies, bestehend aus Bikeleasing, erzielte im

Berichtszeitraum pro-forma Umsatzerlöse von EUR 72,6 Mio., bei einer

bereinigten pro-forma EBITDA-Marge von 54,8%. Dies entspricht einem

weiterhin starken Umsatzwachstum von +101,9% gegenüber dem Vorjahr und

unterstreicht die Skalierbarkeit des Plattformgeschäftsmodells. Bikeleasing

entwickelt und betreibt eine digitale B2B-Finanzplattform für die

Vermittlung, Finanzierung und Verwaltung von Mitarbeiter-Benefits über den

Arbeitgeber. Im Geschäftsjahr 2021 konnte Bikeleasing die Zahl der auf der

Plattform angeschlossenen Unternehmenskunden auf über 32.000 steigern, deren

Mitarbeiter über 80.000 neue Diensträder über die Bikeleasing-Plattform

bezogen und finanzierten.

IHSE: Erwerb von kvm-tec als wichtige strategische Ergänzung des

Technologieportfolios

Mit dem Erwerb der kvm-tec komplettiert IHSE ihr bereits führendes

proprietäres KVM-Technologieportfolio um eine KVM-over-IP Lösung und kann

der globalen Kundenbasis nun flexibelste KVM-Lösungen für alle Anforderungen

bereitstellen. IHSE ist ein führender Hersteller von KVM-Technologie

(Keyboard, Video und Mouse) für die hoch sichere, latenzreduzierte und

verlustfreie Datenübertragung in "mission-critical" Anwendungen. Durch die

Akquisition erschließt sich IHSE außerdem eine weltweite

KVM-over-IP-Kundenbasis und erwartet deutliche Produktions- und

Vertriebssynergien. Die Geschäftstätigkeit im Segment Security Technologies,

bestehend aus IHSE und kvm-tec war im Berichtszeitraum weiterhin von den

Auswirkungen der COVID-19-Pandemie geprägt. Erneute Lockdowns sowie

anhaltende Reise- und Kontaktbeschränkungen führten insbesondere bei

größeren KVM-Projekten zu Auftragseingangs- und Umsatzverschiebungen in

allen Regionen. Zusammen mit kvm-tec lagen die pro-forma Umsatzerlöse der

IHSE mit EUR 32,7 Mio. jedoch nur knapp unter dem Umsatzniveau des Vorjahres,

bei einem signfikant gesteigerten Auftragsbestand. Die bereinigte pro-forma

EBITDA-Marge betrug 25,5%.

Palas: Nahezu Verfünffachung der Umsatzerlöse in China nach erfoglreicher

Internationalisierung

Das Segment Environmental Technologies, bestehend aus Palas, entwickelte

sich im Berichtszeitraum weiterhin sehr positiv: Palas blickt mit einem

Umsatzwachstum von +17,5% auf EUR 21,3 Mio. und einer bereinigten EBITDA-Marge

von 34,4% auf ein Rekordjahr 2021. Palas entwickelt, produziert und

vertreibt hochpräzise Geräte zur Messung, Charakterisierung und Generierung

von Partikeln in der Luft, wie bspw. Feinstaub oder Nanopartikel.

Insbesondere in der ersten Jahreshälfte erzielte Palas weiterhin

signifikante Umsatzerlöse mit dem Verkauf von Geräten zur

Effektivitätsprüfung von Atemschutzmasken, deren Absatz sich jedoch im

zweiten Halbjahr des Geschäftsjahres bereits signifikant reduzierte. Mit der

sukzessiven Aufhebung der Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie kam

es außerdem zu einer Rückkehr des Kerngeschäfts der Palas im Bereich der

zertifizierten Feinstaubmessung. Darüber hinaus konnte Palas die

Umsatzerlöse in der Region Asia Pacific um +124,6% auf EUR 4,3 Mio. steigern

und in China sogar verfünffachen. Diese Entwicklung ist auf die Gründung

einer eigenen Vertriebsgesellschaft in Shanghai im Jahr 2020 zurückzuführen

- der erste Internationalisierungsschritt der Palas.

Ausblick

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Brockhaus Technologies Umsatzerlöse

zwischen EUR 140 - 150 Mio. bei einer weiterhin hohen bereinigten EBITDA-Marge

von 35%.

Mit Blick auf das anorganische Wachstum durch weitere Akquisitionen ist CEO

Marco Brockhaus zuversichtlich: "Wir möchten selektiv weiterwachsen. Daran

arbeiten wir mit Nachdruck, klarem Kopf und mit festen Grundsätzen, indem

wir unserer Strategie und unseren hohen Erwartungen an diese Unternehmen

treu bleiben. Nach eineinhalb Jahren an der Börse sind wir mit drei Töchtern

sehr solide aufgestellt. Langfristiges Ziel ist es, mit dem organischen

Cashflow unserer Töchter neue Akquisitionen zu finanzieren. So vermeiden wir

eine aus Kapitalerhöhungen resultierende Verwässerung. Unsere Interessen

sind hier gleichlaufend mit denen unserer Aktionäre, da wir als Brockhaus

Technologies Team nach wie vor die größte Aktionärsgruppe darstellen."

Das EBITDA ist definiert als Ergebnis vor Zinsen, Ertragsteuern und

Abschreibungen, bereinigt um Kosten des Erwerbs von Tochterunternehmen,

aufwandswirksam zu erfassende Kosten von Eigenkapitalmaßnahmen und

anteilsbasierte Vergütungsaufwände. Sowohl die Umsatzerlöse als auch EBITDA

sind außerdem um Effekte aus Kaufpreisallokationen (PPA) bereinigt. Weite

Informationen zu unseren Leistungskennzahlen sind in der Anhangsangabe 7 des

Konzernabschlusses 2021 zu finden (Seite 86 des Geschäftsberichts 2021).

Der Geschäftsbericht 2021 steht ab sofort unter

https://ir.brockhaus-technologies.com/publikationen zur Verfügung.

Der Earnings Call für Investoren und Analysten in englischer Sprache findet

am 3. Mai um 16:00 Uhr (CET) statt. Interessenten können sich unter

folgendem Link für den Call registrieren:

https://webcast.meetyoo.de/reg/hBlQY504LXRm

Finanzkalender

16. Mai 2022 Quartalsmitteilung Q1 2022

22. Juni 2022 Ordentliche Hauptversammlung 2022

15. August 2022 Veröffentlichung Halbjahresfinanzbericht

14. November 2022 Quartalsmitteilung Q3 2022

Über Brockhaus Technologies

Die Brockhaus Technologies AG (BKHT, ISIN: DE000A2GSU42) mit Sitz in

Frankfurt am Main ist eine Technologiegruppe, die margen- und

wachstumsstarke Technologie- und Innovations-Champions mit

B2B-Geschäftsmodellen im deutschen Mittelstand akquiriert. Mit einem

einzigartigen Plattformansatz und einem langfristigen Horizont unterstützt

Brockhaus Technologies ihre Tochtergesellschaften aktiv und strategisch

dabei, langfristig profitables Wachstum über Branchen- und Ländergrenzen

hinweg zu erzielen. Gleichzeitig bietet Brockhaus Technologies einen Zugang

zu diesen nicht börsennotierten deutschen Technologie-Champions, die für

Kapitalmarktinvestoren ansonsten unzugänglich sind. Weitere Informationen

unter www.brockhaus-technologies.com

Kontaktinformationen

Für Investoren:

Paul Göhring

Phone: +49 69 20 43 40 978

Fax: +49 69 20 43 40 971

E-Mail: ir@brockhaus-technologies.com

Für Medien:

Jeanette Kehrein

Phone: +49 69 20 43 40 978

Fax: +49 69 20 43 40 971

E-Mail: presse@brockhaus-technologies.com

02.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Brockhaus Technologies AG

Thurn-und-Taxis-Platz 6

60313 Frankfurt am Main

Deutschland

Telefon: +49 (0)69 2043 409 0

Fax: +49 (0)69 2043 409 71

E-Mail: info@brockhaus-technologies.com

Internet: https://www.brockhaus-technologies.com/

ISIN: DE000A2GSU42

WKN: A2GSU4

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart,

Tradegate Exchange

EQS News ID: 1341591

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1341591 02.05.2022

°

@ dpa.de