Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

BAUER AG, DE0005168108

BAUER Aktiengesellschaft: Erwartungsgemäßer Jahresauftakt bei deutlich verbesserter Auftragslage gegenüber dem Vorjahr

12.05.2021 - 07:04:30

BAUER Aktiengesellschaft: Erwartungsgemäßer Jahresauftakt bei deutlich verbesserter Auftragslage gegenüber dem Vorjahr. BAUER Aktiengesellschaft: Erwartungsgemäßer Jahresauftakt bei deutlich verbesserter Auftragslage gegenüber dem Vorjahr

^

DGAP-News: BAUER Aktiengesellschaft / Schlagwort(e):

Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis

BAUER Aktiengesellschaft: Erwartungsgemäßer Jahresauftakt bei deutlich

verbesserter Auftragslage gegenüber dem Vorjahr

12.05.2021 / 07:00

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

- Gesamtkonzernleistung aufgrund der COVID-19-Pandemie mit 356,6 Mio. EUR

unter dem ersten Quartal 2020 (390,2 Mio. EUR)

- EBIT mit 1,8 Mio. EUR entsprechend unter Vorjahr (8,5 Mio. EUR)

- Sehr deutlicher Anstieg im Auftragsbestand um 21,0 % auf 1.322,1 Mio. EUR

(Vj.: 1.092,7 Mio. EUR)

- Prognose 2021 bestätigt

Schrobenhausen - Die BAUER Gruppe ist erwartungsgemäß in das Jahr 2021

gestartet. Gegenüber einem noch nicht von der COVID-19-Pandemie

beeinflussten ersten Quartal 2020 verzeichnete das Unternehmen einen

Rückgang der Gesamtkonzernleistung von 8,6 % auf 356,6 Mio. EUR (Vorjahr:

390,2 Mio. EUR). Entsprechend bewegte sich auch das Ergebnis vor Zinsen und

Steuern (EBIT) mit 1,8 Mio. EUR (Vorjahr: 8,5 Mio. EUR) im Rahmen der

Erwartungen.

Sehr positiv entwickelte sich die Auftragslage. Der Auftragsbestand im

Konzern erhöhte sich deutlich um 21,0 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf

1,3 Mrd. EUR; gegenüber dem Jahresende 2020 entspricht dies einem Anstieg um

13,7 %. Maßgeblich trug hierzu das Segment Bau bei, in dem sehr große

Projektvolumen beauftragt wurden. Auch das Segment Maschinen konnte den

Auftragsbestand erhöhen. Der Auftragseingang des Konzerns stieg in den

ersten drei Monaten 2021 um 13,4 % auf 516,1 Mio. EUR (Vorjahr: 455,2 Mio.

EUR).

Geschäftssegmente

Mit seinen drei Segmenten Bau, Maschinen und Resources und einem breit

diversifizierten Geschäftsmodell adressiert Bauer globale Megatrends wie

etwa die rasant fortschreitende Urbanisierung, den Infrastrukturausbau, die

Wassergewinnung und -aufbereitung oder auch das zunehmende Umweltbewusstsein

weltweit.

Im Segment Bau verfügt Bauer über ein breites Portfolio an

Spezialtiefbau-Techniken und langjähriges Knowhow. Die Gesamtkonzernleistung

im Segment lag mit 169,7 Mio. EUR im ersten Quartal 2021 auf Höhe des

Vorjahres (167,0 Mio. EUR). Entsprechend der Entwicklung der

Gesamtkonzernleistung zeigte sich auch das EBIT mit -0,2 Mio. EUR gegenüber

dem Vorjahr stabil (Vorjahr: 0,2 Mio. EUR). Der Auftragsbestand im Segment

Bau stieg erheblich um 39,2 % auf 825,1 Mio. EUR (Vorjahr: 592,6 Mio. EUR).

Unter anderem konnten im ersten Quartal 2021 größere Projekte in Europa,

Jordanien, Indien und Ägypten in Auftrag genommen werden. Der

Auftragseingang lag entsprechend mit 273,4 Mio. EUR um 84,0 % sehr deutlich

über dem Vorjahreswert von 148,6 Mio. EUR.

Als einer der technisch führenden Anbieter weltweit entwickelt und verkauft

Bauer im Segment Maschinen innovative Geräte für den Spezialtiefbau. Die

Gesamtkonzernleistung im Segment reduzierte sich im ersten Quartal 2021

gegenüber dem Vorjahr um 7,2 % auf 152,0 Mio. EUR (Vorjahr: 163,8 Mio. EUR).

Dies ist im Wesentlichen darin begründet, dass das Vorjahresquartal noch

nicht durch die Investitionszurückhaltung der Kunden aufgrund der

Unsicherheit durch die COVID-19-Pandemie belastet war. Das EBIT sank

gegenüber dem Vorjahr von 3,8 Mio. EUR auf 0,5 Mio. EUR. Wenngleich das

Segment Maschinen insgesamt weiterhin von der Investitionszurückhaltung der

Kunden betroffen ist, entwickelte sich die Auftragslage positiv. Der

Auftragsbestand stieg um 16,8 % von 130,7 Mio. EUR im Vorjahr auf 152,7 Mio.

EUR. Der Auftragseingang war mit 185,8 Mio. EUR auf dem Niveau des

Vorjahreszeitraums (186,2 Mio. EUR).

Im Segment Resources konzentriert sich Bauer auf innovative Produkte und

Services in den Bereichen Bohrdienstleistungen und Brunnenbau,

Umwelttechnik, Pflanzenkläranlagen, Bergbau und Sanierung. Die

Gesamtkonzernleistung lag nach dem ersten Quartal 2021 mit 63,2 Mio. EUR um

21,7 % unter dem Vorjahreswert von 80,7 Mio. EUR. Dies lag im Wesentlichen

daran, dass im Vorjahr noch das Großprojekt Kesslergrube enthalten war. Das

EBIT ging von 4,0 Mio. EUR im Vorjahr auf 2,1 Mio. EUR im aktuellen

Berichtszeitraum zurück. Ebenfalls aufgrund des Großprojekts Kesslergrube

lag der Auftragsbestand im ersten Quartal 2021 unter dem Vorjahr. Dieser

belief sich auf 344,3 Mio. EUR (Vorjahr: 369,3 Mio. EUR), der

Auftragseingang betrug 85,2 Mio. EUR (Vorjahr: 141,8 Mio. EUR).

Ausblick

"Das erste Quartal 2021 verlief für uns erwartungsgemäß. Während das Segment

Resources nicht bedeutend von der COVID-19-Pandemie beeinflusst ist, zeigen

sich in den Segmenten Bau und Maschinen auch weiterhin teilweise

Auswirkungen auf unsere Geschäftsaktivitäten. Gleichzeitig jedoch

verzeichnen wir positive Zeichen bei der Auftragslage. Hier konnten wir

gegenüber dem Vorjahr deutlich zulegen. Im Jahr 2020 haben wir zahlreiche

Maßnahmen zur nachhaltigen Steigerung unserer Profitabilität umgesetzt.

Insgesamt sind wir daher zuversichtlich für den weiteren Geschäftsverlauf in

diesem Jahr", so Michael Stomberg, Vorstandsvorsitzender der BAUER AG.

Vor dem Hintergrund der anhaltenden Pandemie und den schwer abzuschätzenden

weiteren Auswirkungen im laufenden Geschäftsjahr erwartet der Vorstand im

Geschäftsjahr 2021 für den Konzern unverändert eine Gesamtkonzernleistung

zwischen 1.550 und 1.650 Mio. EUR sowie ein EBIT zwischen 75 und 85 Mio.

EUR.

Die vollständige Quartalsmitteilung finden Sie im Internet unter

http://www.bauer.de.

Über Bauer

Die BAUER Gruppe ist führender Anbieter von Dienstleistungen, Maschinen und

Produkten für Boden und Grundwasser. Mit seinen über 110 Tochterfirmen

verfügt Bauer über ein weltweites Netzwerk auf allen Kontinenten.

Die Geschäftstätigkeit des Konzerns ist in drei zukunftsorientierte Segmente

mit hohem Synergiepotential aufgeteilt: Bau, Maschinen und Resources. Das

Segment Bau bietet neben allen bekannten auch neue, innovative

Spezialtiefbauverfahren an und führt weltweit Gründungen, Baugruben,

Dichtwände und Baugrundverbesserungen aus. Im Segment Maschinen ist Bauer

als Weltmarktführer der Anbieter für die gesamte Palette an Geräten für den

Spezialtiefbau sowie für die Erkundung, Erschließung und Gewinnung

natürlicher Ressourcen. Im Segment Resources konzentriert sich Bauer auf

innovative Produkte und Services und agiert mit mehreren Geschäftsbereichen

und Tochterfirmen als Dienstleister in den Bereichen Bohrdienstleistungen

und Brunnenbau, Umwelttechnik, Pflanzenkläranlagen, Bergbau und Sanierung.

Bauer profitiert in hohem Maße durch das Ineinandergreifen der drei

Geschäftsbereiche und positioniert sich als innovativer und hoch

spezialisierter Anbieter von Produkten und Serviceleistungen für

anspruchsvolle Spezialtiefbauarbeiten und angrenzende Märkte. Damit bietet

Bauer passende Lösungen für die großen Herausforderungen in der Welt, wie

die Urbanisierung, den wachsenden Infrastrukturbedarf, die Umwelt sowie für

Wasser, Öl und Gas.

Die BAUER Gruppe, gegründet 1790, mit Sitz im oberbayerischen Schrobenhausen

verzeichnete im Jahr 2020 mit etwa 11.000 Mitarbeitern in rund 70 Ländern

eine Gesamtkonzernleistung von 1,5 Milliarden Euro. Die BAUER

Aktiengesellschaft ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.bauer.de.

KONZERNKENNZAHLEN Januar - März 2021 (IFRS)

2020* 2021 Veränderung

in Mio. EUR in Mio. EUR

Gesamtkonzernleistung 390,2 356,6 -8,6 %

Davon

- Bau 167,0 169,7 +1,6 %

- Maschinen 163,8 152,0 -7,2 %

- Resources 80,7 63,2 -21,7 %

- Sonstiges/Konsolidierung -21,3 -28,3 n/a

Umsatzerlöse 334,0 303,0 -9,3 %

Auftragseingang 455,2 516,1 +13,4 %

Auftragsbestand 1.092,7 1.322,1 +21,0 %

EBITDA 33,3 25,9 -22,2 %

EBIT 8,5 1,8 -78,9 %

Ergebnis nach Steuern -5,0 -5,1 n/a

Bilanzsumme 1.708,9 1.635,4 -4,3 %

Eigenkapital 375,9 376,4 +0,1 %

Mitarbeiter 12.392 11.759 -5,1 %

*Vorjahr angepasst; siehe Geschäftsbericht 2020 S. 70 und S. 102.

Kontakt:

Christopher Wolf

Investor Relations

BAUER Aktiengesellschaft

BAUER-Straße 1

86529 Schrobenhausen

Tel.: +49 8252 97-1797

Fax: +49 8252 97-2900

investor.relations@bauer.de

www.bauer.de

12.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: BAUER Aktiengesellschaft

BAUER-Straße 1

86529 Schrobenhausen

Deutschland

Telefon: +49 (0)8252 97 1218

Fax: +49 (0)8252 97 2900

E-Mail: investor.relations@bauer.de

Internet: www.bauer.de

ISIN: DE0005168108

WKN: 516810

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1195416

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1195416 12.05.2021

°

@ dpa.de