ABIOMED INC, US0036541003

Abiomed überschreitet in den USA die Marke von 50.000 Impella®-Patienten

24.02.2017 - 22:55:24

GNW-News: Abiomed überschreitet in den USA die Marke von 50.000 Impella®-Patienten

Dieser Meilenstein unterstreicht den großen ungedeckten Bedarf an

Behandlungsoptionen für Patienten mit fortgeschrittener Herzinsuffizienz

DANVERS, Massachusetts, 24. Februar 2017 (GLOBE NEWSWIRE) Abiomed, Inc.

(NASDAQ:ABMD), ein führender Anbieter bahnbrechender

Herzunterstützungstechnologien, gab heute bekannt, dass in den USA über 50.000

Herzpatienten mit Herzpumpen seiner Impella(®)-Produktreihe versorgt wurden.

Impella-Herzpumpen ermöglichen eine minimalinvasive Behandlung von

Hochrisikopatienten mit Herzinsuffizienz, für die ggf. keine anderen

Behandlungsoptionen zur Verfügung stehen.

Der fünzigtausendste Patient, der eine Impella-Pumpe erhielt, wurde von Dr.

Subhash Banerjee, Professor der Medizin am University of Texas Southwest Medical

Center und Leiter der Kardiologie am Dallas VA Medical Center, behandelt.

"Impella-Herzpumpen bieten perkutane Behandlungsoptionen für Hochrisikopatienten

mit Herzinsuffizienz, bei denen eine Operation abgelehnt wurde", sagte Dr.

Banerjee, der den Eingriff mit der Impella CP(®) durchführte. "Eine

hämodynamische Stabilität ist für die Behandlung dieser

Hochrisikopatientengruppe unerlässlich und dank der Unterstützung des Impella-

Geräts können wir bei Patienten, die zuvor nicht behandelt werden konnten,

umfassende und komplexe Koronarinventionen sicher durchführen."

Impella-Herzpumpen sind die ersten und einzigen Geräte für die temporäre,

perkutane ventrikuläre Herzunterstützung, die von der FDA zur Verwendung bei

hochriskanten perkutanen Koronarinterventionen (PCI) sowie für die Behandlung

kardiogener Schocks, einem lebensbedrohlichen Zustand, der gewöhnlich während

oder nach einem Herzinfarkt oder nach einer kardiopulmonalen Bypass-Operation

auftritt, als sicher und effektiv genehmigt wurden.

Herzinsuffizienz und koronare Herzerkrankungen sind die Todesursache Nummer eins

in den USA - einer von drei Todesfällen bzw. fast 900.000 Todesfälle jährlich

gehen auf sie zurück.(1) Von dieser Herzinsuffizienzepidemie sind derzeit 5,7

Millionen Amerikaner betroffen und es wird erwartet, dass die Zahl der

Betroffenen bis zum Jahr 2030 um 46 % ansteigen wird.(1,2) Bislang wurden über

50.000 Patienten in den USA mit Impella behandelt, jedoch wird Impella nur bei

einem Prozent der perkutanen Koronarinterventionen und bei weniger als 10

Prozent der Patienten mit akutem Myokardinfarkt, der mit der Komplikation eines

kardiogenen Schocks einhergeht, eingesetzt. Demzufolge bleiben zehntausende

Patienten weiterhin unterbehandelt und kennen möglicherweise nicht die

Behandlungsoptionen, die Impella den Ärzten bietet.

In Detroit zeigt die beispiellose Zusammenarbeit zwischen renommierten

Kardiologen an fünf Kliniken erste Anzeichen für das Potenzial der Verbesserung

der Überlebensrate, die der frühzeitige Einsatz von Impella bei einem

Herzinfarkt mit kardiogenem Schock bewirken kann.

"Die Menschen wissen, dass Herzerkrankungen als Haupttodesursache gelten, aber

ihnen ist vielleicht nicht klar, dass die koronare Herzerkrankung eine

wesentliche Rolle bei der Entstehung eines kardiogenen Schocks spielt, der trotz

der großen Fortschritte in der Kardiologie seit 30 Jahren dieselbe verheerende

Mortalitätsrate aufweist", sagte William W. O'Neill, M.D., Leiter des Center for

Structural Heart Disease beim Henry Ford Health System. "Bei unserem

teamorientierten Ansatz über die üblichen Grenzen der Krankenhaussysteme hinweg

verwenden wir seit Juli 2016 ein gemeinsames Protokoll mit dem Ziel, die

Behandlungsergebnisse für unsere gesamte Bevölkerungsgruppe zu verbessern."

Dr. O'Neill weiter: "Mit der Auswertung der Beobachtungsdaten einer kleinen

Behandlungsgruppe von 30 Patienten entwickeln und belegen wir weiterhin die

Hypothese, dass Impella bei frühzeitigem Einsatz eine effektive Methode zur

Verbesserung der Überlebenschancen bei kardiogenem Schock sein kann und es

Patienten ermöglicht, nach Ereignissen, die andernfalls eine Transplantation

erfordert oder zu chronischer Herzinsuffizienz oder zum Tod geführt hätten, mit

ihrem eigenen Herzen weiterzuleben." Diese Ergebnisse und andere

Beobachtungsdaten aus Abiomeds IQ Assurance Database (Datenbank zur

Qualitätssicherung von Impella) werden im März bei den diesjährigen American

College of Cardiology Scientific Sessions in Washington, D.C. erörtert.

Die Impella-Pumpen bieten die einzigartige Möglichkeit, sowohl die Hämodynamik

des Patienten vor oder während einer perkutanen Koronarintervention (PCI) zu

stabilisieren als auch das Herz zu entlasten, wodurch sich der Muskel erholen

und die ursprüngliche Herzfunktion potenziell wiederhergestellt werden kann.

Impella wird jetzt von mehreren medizinischen Leitlinien und Regulierungsstellen

weltweit anerkannt und in veröffentlichten Konsensdokumenten von Experten sowie

in fast 400 klinischen Publikationen unterstützt. Die Wiederherstellung der

Herzfunktion ist die ideale Option für die Lebensqualität eines Patienten und

kann, wie in mehreren klinischen Studien dokumentiert, für Kosteneinsparungen im

Gesundheitswesen sorgen(3,4,5).

In einer im Jahr 2014 durchgeführten Studie wurden anhand der Daten der NIS-

Datenbanken aus dem Healthcare Cost and Utilization Project alle erwachsenen

Patienten in den USA untersucht, die zwischen 2004 und 2011 eine kurzfristige

mechanische Kreislaufunterstützung (MKU) erhalten haben (12.000 Patienten). Die

Studienergebnisse zeigten, dass mit dem Einsatz einer kurzfristigen mechanischen

Kreislaufunterstützung die Mortalitätsrate in den Krankenhäusern in den USA

gesunken war und gleichzeitig eine Reduzierung der Krankenhauskosten erzielt

wurde.(6) Außerdem hat Impella nachweislich die Aufenthaltsdauer im Krankenhaus

verkürzt(7), die Wiederaufnahmerate verringert(8) und sich in mehreren

klinischen Studien als kostengünstig erwiesen.(9)

"Die Behandlung von 50.000 Patienten in den USA ist ein unglaublicher

Meilenstein für das Unternehmen und spiegelt unser unermüdliches Bemühen wider,

den großen ungedeckten Bedarf der Patienten mit fortgeschrittener

Herzinsuffizienz, für die ggf. keine anderen Behandlungsoptionen zur Verfügung

stehen, zu stillen", sagte Michael R. Minogue, Chairman, President und Chief

Executive Officer von Abiomed. "Mit unserem Engagement, den Behandlungsstandard

zu ändern und das Gebiet der Wiederherstellung der Herzfunktion zu prägen,

verfolgen wir das Ziel, die Ergebnisse für die Patienten weiter zu verbessern

und den Zugang zu dieser lebensverändernden Innovation auszubauen."

Abiomed wurde 1981 in Danvers, Massachusetts, USA gegründet. Das Unternehmen ist

Entwickler und Hersteller von Impella, einer Produktreihe der kleinsten

Herzpumpen der Welt. Die Herzpumpen können minimalinvasiv in einem

Herzkatheterlabor eingesetzt werden, sodass die Notwendigkeit einer Operation

entfällt. Impella-Herzpumpen werden in über 1.200 US-Kliniken und in 98 % der

führenden Herzkliniken eingesetzt.

ÜBER IMPELLA

Impella 2.5(®), Impella CP(®) und Impella 5.0(®) sind von der FDA für die

Behandlung von Herzinfarktpatienten mit kardiogenem Schock zugelassen und

ermöglichen auf einzigartige Weise die Wiederherstellung der Herzfunktion,

sodass der Patient das Krankenhaus mit seinem eigenen Herzen verlassen kann.

Impella 2.5 und Impella CP(®) sind in bestimmten Fällen auch zur Behandlung von

Patienten mit fortgeschrittener Herzinsuffizienz zugelassen, die sich elektiven

und perkutanen Koronarinterventionen, z. B. einer Stentimplantation oder

Ballonangioplastie, zum Wiederöffnen blockierter Koronararterien unterziehen

müssen. Abiomeds Herzpumpe für die rechte Herzkammer, Impella RP(®), ist für die

Behandlung bestimmter Patienten mit Rechtsherzinsuffizienz zugelassen.

Weitere Informationen über die Impella-Herzpumpen und ihre zugelassenen

Indikationen sowie wichtige Informationen zur Sicherheit und zu den Risiken in

Verbindung mit der Verwendung dieser Geräte finden Sie unter:

www.protectedpci.com.

Das ABIOMED-Logo, ABIOMED, Impella, Impella CP und Impella RP sind eingetragene

Marken von Abiomed Inc. in den USA und bestimmten anderen Ländern. Impella 2.5,

Impella 5. und "Recovering hearts. Saving lives." sind Marken von Abiomed Inc.

ÜBER ABIOMED

Abiomed, Inc. mit Sitz in Danvers, Massachusetts, USA, ist ein führender

Anbieter von Medizingeräten zur Kreislaufunterstützung. Unsere Produkte dienen

dazu, das Herz zu entlasten, indem der Blutfluss verbessert und/oder die

Pumpfunktion des Herzens übernommen wird. Weitere Informationen finden Sie

unter: www.abiomed.com.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, darunter Aussagen

bezüglich der Entwicklung bestehender und neuer Produkte von Abiomed, des

Fortschritts des Unternehmens beim kommerziellen Wachstum und künftiger Chancen

und erwarteter aufsichtsrechtlicher Genehmigungen. Die tatsächlichen Ergebnisse

des Unternehmens können sich erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten

Aussagen erwarteten Ergebnissen unterscheiden, was auf einer Reihe von Faktoren

basiert, darunter Unsicherheiten in Verbindung mit der Entwicklung, Tests und

damit verbundene regulatorische Genehmigungen, die Möglichkeit künftiger

Verluste, komplexe Herstellung, hohe Qualitätsanforderungen, Abhängigkeit von

begrenzten Versorgungsquellen, Wettbewerb, technologische Veränderungen,

staatliche Auflagen, Rechtsstreitigkeiten, künftiger Kapitalbedarf und

Ungewissheit über zusätzliche Finanzierungsmöglichkeiten sowie andere Risiken

und Herausforderungen, die in den bei der Securities and Exchange Commission

hinterlegten Unterlagen des Unternehmens, darunter der neueste Jahresbericht auf

Formular 10-K und der Quartalsbericht auf Formular 10-Q, angegeben sind. Leser

werden davor gewarnt, sich nicht über Gebühr auf solche zukunftsgerichteten

Aussagen zu verlassen, da diese nur für den Zeitpunkt gelten, zu dem sie

getroffen werden. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, die Ergebnisse

möglicher Aktualisierungen dieser zukunftsgerichteten Aussagen zu

veröffentlichen, um nach dem Datum dieser Pressemitteilung eingetretene

Ereignisse oder das Eintreten von unerwarteten Ereignissen widerzuspiegeln.

1. American Heart Association: Heart Disease and Stroke Statistics; 2015 Update

2. Cardiovascular Business: Heart failure expected to steadily rise through

2030, 30. Januar 2017 http://www.cardiovascularbusiness.com/topics/heart-

failure/heart-failure-expected-steadily-rise-through-2030

3. Maini B, Gregory D, Scotti DJ, Buyantseva L. Percutaneous cardiac assist

devices compared with surgical hemodynamic support alternatives: Cost-

Effectiveness in the Emergent Setting. Catheter Cardiovasc Interv. 1. Mai

2014;83(6):E183-92.

4. Cheung A, Danter M, Gregory D. TCT-385 Comparative Economic Outcomes in

Cardiogenic Shock Patients Managed with the Minimally Invasive Impella or

Extracorporeal Life Support. J Am Coll Cardiol. 2012;60(17_S):.

doi:10.1016/j.jacc.2012.08.413.

5. Gregory D, Scotti DJ, de Lissovoy G, Palacios I, Dixon, Maini B, O'Neill W.

A value-based analysis of hemodynamic support strategies for high-risk heart

failure patients undergoing a percutaneous coronary intervention. Am Health

Drug Benefits. März 2013;6(2):88-99

6. Stretch et al., Journal of the American College of Cardiology, 2014

7. Gregory D, et al. Am Health Drug Benefits. 2013;6(2):88-99; Maini B, et al.

Catheter Cardiovasc Interv. 2014;83(6):E183-E192.

8. Gregory D, et al. Am Health Drug Benefits. 2013;6(2):88-99; Gregory D,

Scotti DJ. J Manag Care Med. 2013:16(1):61-69; Maini B, et al. Expert Rev

Pharmacoecon Outcomes Res. 2014;14(3):403-416. ; Gregory DA, et al. J Am

Coll Cardiol. 2014;63(12_S):A925.

9. Gregory D, et al. Am Health Drug Benefits. 2013;6(2):88-99; Maini B, et al.

Catheter Cardiovasc Interv. 2014;83(6):E183-E192; Roos JB, et al. J Med

Econ. 2013;16(3):381-390.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Ingrid Goldberg

Director, Investor Relations

(+1) 978-646-1590

igoldberg@abiomed.com

Adrienne Smith

Senior Director, Public Relations and Corporate Communications

(+1) 978-646-1553

adsmith@abiomed.com

This announcement is distributed by Nasdaq Corporate Solutions on behalf of Nasdaq Corporate Solutions clients.

The issuer of this announcement warrants that they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.

Source: Abiomed via GlobeNewswire

http://www.abiomed.com/

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!