Dieser Artikel kommt von finanztrends.info

Presse, Bank 15.04.2018 - 19:26:27

Zürich (awp) - Bei der Privatbank Julius Bär sind laut einem Bericht des "Tagesanzeigers" (TA) Gelder eines russischen Investors in Höhe von 27 Millionen Franken gepfändet worden.

Presse: Bank Bär-Konten von russischem Investor über 27 Millionen gepfändet. Der Investor Wladimir Antonow soll Gelder der litauischen Bank Snoras abgezweigt haben, an der er beteiligt war und die 2011 notverstaatlicht werden musste, schreibt die Zeitung am Samstag.

weiterlesen... @ finanztrends.info

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!