Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ernährung, Produktion

WOLNZACH - Trotz der Herausforderungen durch Corona sind die Hopfenbauern mit der Ernte des vergangenen Jahres zufrieden.

18.01.2021 - 11:32:28

Hopfenbauern mit Ernte im Corona-Jahr zufrieden. Insgesamt wurden 2020 nach Angaben des Verbands deutscher Hopfenpflanzer vom Montag 46 878,5 Tonnen Hopfen im Bundesgebiet geerntet. Das sind gut 3 Prozent weniger als im Vorjahr. 40 284 Tonnen entfielen auf die Hallertau in Bayern - auch hier betrug das Minus rund drei Prozent. Die weltweite Hopfenernte ging laut Verband um rund 5 Prozent auf etwa 124 000 Tonnen zurück.

Die Ernte sei so ausgefallen, dass man den Markt bedienen könne, aber nicht zu viel übrig bleibe, sagte Verbandspräsident Adi Schapfl. "Auch die Hopfenqualität gibt Anlass zur Zufriedenheit."

Die Hopfenbauern hatten in der vergangenen Saison Probleme bekommen, weil gerade im Frühjahr Saisonarbeitskräfte nicht einreisen konnten. Schapfl bedankte sich nun für damals erhaltene Hilfe. "Wir sind froh und dankbar, dass uns so viele Leute aus der Bevölkerung geholfen haben." Dies habe wesentlich dazu beigetragen, dass das Jahr gut gelaufen sei.

Für das laufende Jahr ist der Verband allerdings "etwas besorgt". Dabei geht es erneut um die Frage, ob zum Beginn der Saisonarbeiten im April Arbeitskräfte einreisen können.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIEN IM FOKUS 2: Platztausch im Dax kein Kursbeweger - Siemens Energy im Minus. Im Xetra-Handel starteten sie mit einem nur zögerlichen Plus und rutschten dann sogar in die Verlustzone ab. Gegen Mittag setzten sie ihren zuletzt schon negativen Lauf mit einem Abschlag von einem Prozent fort. Sie steuern damit auf den vierten schwachen Handelstag in Folge zu. FRANKFURT - Die am Vorabend von der Deutschen Börse beschlossenen Indexänderungen haben am Donnerstag nur vorbörslich positiven Einfluss auf den Aktienkurs von Siemens Energy genommen. (Boerse, 04.03.2021 - 11:52) weiterlesen...

Brexit-Streit um Nordirland: EU erwägt rechtliche Schritte. Ein Gespräch von EU-Kommissionsvizepräsident Maros Sefcovic mit dem britischen Brexit-Beauftragten David Frost habe keine Annäherung gebracht, sagte ein Kommissionssprecher am Donnerstag. "Wir prüfen nun die nächsten Schritte." Rechtliches Instrument wäre das im Brexit-Vertrag vorgesehene Schlichtungsverfahren. BRÜSSEL - Im Streit über Brexit-Regeln für Nordirland erwägt die Europäische Union rechtliche Schritte gegen Großbritannien. (Wirtschaft, 04.03.2021 - 11:24) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Siemens Energy profitieren vom Dax-Aufstieg, Hellofresh tiefer. Im Dax rückt Siemens Energy an die Stelle des Konsumgüterkonzerns Beiersdorf . Das gab den Papieren der erst seit vergangenem Herbst an der Börse notierten Siemens Energy Auftrieb: Auf Tradegate gewannen sie mehr als vier Prozent zum Xetra-Schluss. Beiersdorf gaben moderat nach. FRANKFURT - Die am Vorabend von der Deutschen Börse beschlossenen Indexänderungen nehmen am Donnerstag Einfluss auf die Aktienkurse der betroffenen Unternehmen. (Boerse, 04.03.2021 - 08:48) weiterlesen...

Britische Regierung verteidigt verlängerte Regeln für Nordirland. Der für den Brexit zuständige Staatssekretär David Frost habe mit EU-Kommissionsvize Maros Sefcovic telefoniert und vereinbart, in engem Kontakt zu bleiben, teilte ein britischer Regierungssprecher am Mittwochabend mit. Frost habe dabei erklärt, dass es sich bei der Verlängerung um notwendige Schritte handle, um Störungen im Alltagsleben der Menschen in Nordirland zu vermeiden. Währenddessen solle der Gemeinsame Ausschuss von Großbritannien und Nordirland und der EU weiter an künftigen Lösungen arbeiten. LONDON/BRÜSSEL - Die britische Regierung hat nach Kritik der EU ihre Verlängerung der Übergangsregeln für Lebensmittellieferungen nach Nordirland verteidigt. (Boerse, 03.03.2021 - 23:18) weiterlesen...

INDEX-MONITOR/ROUNDUP: Siemens Energy ersetzt Beiersdorf ab 22. März im Dax FRANKFURT - Siemens den Hamburger Konsumgüter- und Kosmetikhersteller Beiersdorf , der Ende 2008 in den Dax aufgestiegen war. (Boerse, 03.03.2021 - 22:26) weiterlesen...

Brexit-Streit: London verlängert einseitig Nordirland-Übergangsphase. Die Regierung in London verlängerte die Übergangsphase für Lebensmittellieferungen in die britische Provinz mit geringen Kontrollen einseitig bis Oktober. Unternehmen müssten angemessen Zeit erhalten, "um neue Anforderungen umzusetzen und den Warenfluss zwischen Großbritannien und Nordirland zu gewährleisten", sagte der britische Nordirland-Minister Brandon Lewis am Mittwoch. Die Europäische Union zeigte sich verärgert über den "Bruch" des sogenannten Nordirland-Protokolls. LONDON/BRÜSSEL - Im Streit um Brexit-Schwierigkeiten in Nordirland hat Großbritannien ohne Absprache mit der EU für Tatsachen gesorgt. (Boerse, 03.03.2021 - 19:55) weiterlesen...