Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

VOLKSWAGEN VORZÜGE, DE0007664039

WOLFSBURG - VW ist auf dem Weg, der führende Anbieter in der nachhaltigen Elektromobilität zu werden", sagte Entwicklungsvorstand Frank Welsch: "Zu diesem Zweck bündeln wir unsere Kräfte und haben entschieden, eigene Motorsport-Aktivitäten für die Marke Volkswagen einzustellen." Die 169 Mitarbeiterinnen der Motorsport-Sparte in Hannover sollen in die Volkswagen AG integriert werden.

01.12.2020 - 16:43:30

Vollbremsung von VW: Ausstieg aus dem Motorsport. Mit dem Race-Touareg konnte VW von 2009 bis 2011 drei Siege bei der Rallye Dakar einfahren. Hinzu kommen vier Rallye-WM-Titel mit dem Polo R WRC (2013-2016) als herausragende Erfolge.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

'Dieselgate': Ex-VW-Manager auf Bewährung frei. Die Strafvollstreckungskammer des Landgerichts Lüneburg habe einen entsprechenden Beschluss nach der zur Hälfte verbüßten Haftstrafe erlassen, bestätigte eine Sprecherin des Gerichts am Mittwoch in Lüneburg. Damit sei die Vollstreckung der Reststrafe zur Bewährung ausgesetzt. Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg über Schmidts Freilassung berichtet. Schmidts Rechtsanwalt Alexander Sättele bestätigte, dass Schmidt am Mittwoch aus dem Gefängnis freikam. LÜNEBURG - Der wegen seiner Rolle im Dieselskandal in den USA verurteilte Ex-Volkswagen -Manager Oliver Schmidt ist wieder auf freiem Fuß. (Boerse, 20.01.2021 - 16:48) weiterlesen...

VW-Manager wollen neben Dienstwagen auch andere Mobilitätsleistungen. Manche Beschäftigte, die vertraglich ein Fahrzeug für berufliche Zwecke nutzen dürfen, wünschten sich inzwischen etwa eine Bahn-Card, ein Fahrrad oder Firmentickets für den öffentlichen Nahverkehr, hieß es am Mittwoch aus dem Unternehmen. Das sei eine "zeitgemäße" Entwicklung, die es mittlerweile auch in anderen Betrieben gebe. WOLFSBURG - Bei Volkswagen zeigt eine wachsende Zahl leitender Mitarbeiter mit Dienstwagen-Anspruch auch Interesse an anderen Mobilitätsleistungen. (Boerse, 20.01.2021 - 15:55) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Volkswagen legen weiter zu nach Aussagen zum China-Geschäft FRANKFURT - Nach Aussagen zum China-Geschäft haben die Vorzüge von Volkswagen waren sie unter den Favoriten. (Boerse, 20.01.2021 - 10:35) weiterlesen...

Volkswagen erwartet starkes Wachstum in China - Chipmangel bremst. China-Chef Stephan Wöllenstein rechnet auch damit, dass der Marktanteil steigen werde. "Es gibt gute Gründe, dass sich die Volkswagengruppe besser entwickeln kann als der Gesamtmarkt", sagte Wöllenstein am Mittwoch in Peking. Fast jedes fünfte neu verkaufte Auto (19,3 Prozent) in China stammt heute von der Volkswagengruppe. Probleme bereitet aber der Mangel an Mikrochips, der heute schon die Produktion bremst. PEKING - Mit der Erholung der chinesischen Wirtschaft erwartet die Volkswagengruppe in diesem Jahr "beträchtliches Wachstum" auf seinem wichtigsten Markt. (Boerse, 20.01.2021 - 07:19) weiterlesen...

Volkswagen erwartet 'beträchtliches Wachstum' in China in diesem Jahr. China-Chef Stephan Wöllenstein rechnet auch damit, dass der Marktanteil steigen werde. "Es ist vermutlich eine angemessene Erwartung, schneller als der Markt zu wachsen", sagte Wöllenstein am Mittwoch in Peking. Fast jedes fünfte neu verkaufte Auto in China stammt heute von der Volkswagengruppe. PEKING - Mit der Erholung der chinesischen Wirtschaft erwartet die Volkswagengruppe in diesem Jahr "beträchtliches Wachstum" auf seinem wichtigsten Markt. (Boerse, 20.01.2021 - 05:21) weiterlesen...

Volkswagens E-Mobilitäts-Chef Ulbrich bleibt im Unternehmen. WOLFSBURG - Der bisherige Chef der Elektromobilität bei der VW-Kernmarke, Thomas Ulbrich, bleibt dem Wolfsburger Autohersteller nun doch erhalten. Anders als im Dezember zunächst angekündigt, verlässt der Manager Volkswagen nicht, sondern folgt Frank Welsch als Vorstand für technische Entwicklung in der Pkw-Hauptsparte nach. Welsch wechselt seinerseits in eine neue Konzernfunktion, er wird zum 1. Februar Leiter des übergreifenden Qualitätsmanagements sowie der Qualitätsstrategie. VW gab beide Personalien am Dienstag bekannt. Volkswagens E-Mobilitäts-Chef Ulbrich bleibt im Unternehmen (Boerse, 19.01.2021 - 17:06) weiterlesen...