Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

VOLKSWAGEN VORZÜGE, DE0007664039

WOLFSBURG / STUTTGART - Kunden des VW das Stuttgarter Unternehmen Diconium vollständig unter sein Dach holen.

10.01.2020 - 09:34:24

Digitalfirma Diconium soll komplett unter das Dach von VW. Der Schritt hat auch für den internen Wandel des Wolfsburger Autobauers eine große Bedeutung: Die VW-Gruppe sucht IT-Experten und will ihre Anwendungen zunehmend selbst entwickeln.

"Es gibt künftig nur noch eine Kern-App, mit der der Kunde auf alle Services zugreifen kann", erklärt Kernmarken-Vertriebschef Jürgen Stackmann. Über die Nutzer-ID würden Auto, Händler und Hersteller zusammengebracht. Geplant sind etwa Dienste zum Bezahlen beim Parken, Tanken und Aufladen oder für Multimedia-Streaming. In den Aufbau der nötigen Online-Infrastruktur und die Integration von Diconium steckt VW nach dpa-Informationen eine dreistellige Millionensumme. Dazu wird der bisher 49-prozentige Anteil an der Firma aus Baden-Württemberg auf 100 Prozent aufgestockt. Kartellbehörden müssen noch zustimmen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

VW-Chef für europäischen Kohleausstieg und 'Masterplan E-Mobilität'. "Wir brauchen einen europäischen Kohleausstiegsplan mit verbindlichen Auslaufdaten für jeden Mitgliedstaat", sagte er am Montagabend in Brüssel. BRÜSSEL - Volkswagen -Chef Herbert Diess schlägt ein abgestimmtes Verfahren zum Ausstieg aus der Kohle in der EU und einen "Masterplan" für mehr Elektroauto-Ladesäulen vor. (Boerse, 27.01.2020 - 20:21) weiterlesen...

VW-Chef für europäischen Kohleausstieg und 'Masterplan E-Mobilität'. "Wir brauchen einen europäischen Kohleausstiegsplan mit verbindlichen Auslaufdaten für jeden Mitgliedstaat", sagte er am Montagabend laut Redemanuskript bei einer Veranstaltung in Brüssel. "Sonst haben wir keine Chance, unsere Klimaziele zu erreichen." Beim Weltwirtschaftsforum in Davos hatte Diess kürzlich bereits einen deutlich höheren CO2-Preis verlangt. BRÜSSEL/WOLFSBURG - Volkswagen -Chef Herbert Diess schlägt ein abgestimmtes Verfahren zum Ausstieg aus der Kohle in der EU und einen "Masterplan" für mehr Elektroauto-Ladesäulen vor. (Boerse, 27.01.2020 - 19:46) weiterlesen...

KORREKTUR/ROUNDUP: Mehr als 16 000 Verstöße gegen Diesel-Fahrverbote. Absatzes. (Zahl der Diesel-Verstöße korrigiert in der Überschrift, im Leadsatz, im zweiten Satz und im ersten Satz des 6. (Boerse, 27.01.2020 - 16:47) weiterlesen...

KORREKTUR: Tausende Bußgelder wegen Diesel-Fahrverboten verhängt (Zahl der Dieselverstöße korrigiert im Leadsatz sowie im zweiten Satz. (Boerse, 27.01.2020 - 16:34) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: UBS hebt Ziel für Volkswagen Vorzüge auf 220 Euro - 'Buy' ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für die Vorzugsaktien von Volkswagen (VW) von 200 auf 220 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 27.01.2020 - 12:40) weiterlesen...

Tausende Bußgelder wegen Diesel-Fahrverboten verhängt. Allein in Darmstadt waren es seit Juni 2019 über 12 000 Auto- und Lastwagenfahrer, die die dortigen Beschränkungen missachteten. Das Stuttgarter Ordnungsamt registrierte im vergangenen Jahr fast 3000 Verstöße gegen das Fahrverbot für ältere Diesel-Fahrzeuge im gesamten Stadtgebiet. In Darmstadt, Hamburg und Berlin ist die Durchfahrt einzelner Straßen nicht gestattet. STUTTGART/HAMBURG - Bei Kontrollen der Dieselfahrverbote in vier deutschen Städten sind bislang mehr als 15 000 Verstöße festgestellt worden. (Boerse, 27.01.2020 - 05:21) weiterlesen...