Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

VOLKSWAGEN VORZÜGE, DE0007664039

WOLFSBURG / FRANKFURT - Die Dauerfehde zwischen Volkswagen auf Schadenersatz als direkte Erwiderung auf eigene Schritte gegen die Wolfsburger in den USA.

11.01.2020 - 11:42:24

Zulieferer Prevent greift VW an: Wurden 'aktiv ausgeschlossen'. Sie begründet ihr Vorgehen damit, dass VW jahrelang gezielt Stimmung gegen sie in der Branche gemacht habe.

"Es gibt eine Liste mit allen aus Sicht von VW von möglichen Übernahmen betroffenen Unternehmen", sagte ein Prevent-Vertreter der Deutschen Presse-Agentur. Der Autokonzern soll demnach hinter den Kulissen Druck auf andere Betriebe gemacht haben, damit Prevent in Bieterverfahren für andere Zulieferer "aktiv ausgeschlossen" wurde. So sei versucht worden, den Einfluss der Gruppe klein zu halten.

Zwischen Volkswagen und Prevent herrscht seit Jahren ein erbitterter Streit, der nun in Entschädigungsklagen gipfelt. Der Konflikt geht vor allem zurück auf einen Lieferstopp, mit dem die Prevent-Firmen ES Guss und Car Trim im August 2016 Bänder in mehreren VW-Werken angehalten und durch die Versorgungsengpässe auch Kurzarbeit bei ihrem Großkunden ausgelöst hatten. "Die Lieferstopps waren vertrags- und rechtswidrig", befand VW. Der durch die Produktionsausfälle entstandene Schaden belaufe sich auf mehr als 100 Millionen Euro.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

IG Metall: Werk von VW-Sitzhersteller Sitech in Hannover in Gefahr. Die VW -Tochter beliefert die Konzernmarken, muss sich aber gegen externe Wettbewerber behaupten. Bei den leichten Nutzfahrzeugen (VWN) soll nun ein wichtiges Projekt für den neuen VW-Bus T7 auf der Kippe stehen, wie die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" berichtete. Nach VWN-Angaben vom Dienstag ist das Vergabeverfahren noch nicht beendet. HANNOVER - Das Werk des Sitzherstellers Sitech in Hannover ist aus Sicht der IG Metall nach zwei verlorenen Aufträgen von der Schließung bedroht. (Boerse, 28.01.2020 - 10:39) weiterlesen...

Presse: Renault-Gremium will Topmanager De Meo ernennen. Die Sitzung des Renault-Topgremiums sei bereits an diesem Dienstag geplant, berichtete die französische Tageszeitung "Le Figaro". Renault reagierte zunächst nicht auf den Bericht. BOULOGNE-BILLANCOURT - Der Verwaltungsrat von Renault will laut einem Zeitungsbericht den früheren Seat-Vorstandschef Luca de Meo als neuen Generaldirektor ernennen. (Boerse, 28.01.2020 - 08:40) weiterlesen...

VW-Chef für europäischen Kohleausstieg und 'Masterplan E-Mobilität'. "Wir brauchen einen europäischen Kohleausstiegsplan mit verbindlichen Auslaufdaten für jeden Mitgliedstaat", sagte er am Montagabend in Brüssel. BRÜSSEL - Volkswagen -Chef Herbert Diess schlägt ein abgestimmtes Verfahren zum Ausstieg aus der Kohle in der EU und einen "Masterplan" für mehr Elektroauto-Ladesäulen vor. (Boerse, 27.01.2020 - 20:21) weiterlesen...

VW-Chef für europäischen Kohleausstieg und 'Masterplan E-Mobilität'. "Wir brauchen einen europäischen Kohleausstiegsplan mit verbindlichen Auslaufdaten für jeden Mitgliedstaat", sagte er am Montagabend laut Redemanuskript bei einer Veranstaltung in Brüssel. "Sonst haben wir keine Chance, unsere Klimaziele zu erreichen." Beim Weltwirtschaftsforum in Davos hatte Diess kürzlich bereits einen deutlich höheren CO2-Preis verlangt. BRÜSSEL/WOLFSBURG - Volkswagen -Chef Herbert Diess schlägt ein abgestimmtes Verfahren zum Ausstieg aus der Kohle in der EU und einen "Masterplan" für mehr Elektroauto-Ladesäulen vor. (Boerse, 27.01.2020 - 19:46) weiterlesen...

KORREKTUR/ROUNDUP: Mehr als 16 000 Verstöße gegen Diesel-Fahrverbote. Absatzes. (Zahl der Diesel-Verstöße korrigiert in der Überschrift, im Leadsatz, im zweiten Satz und im ersten Satz des 6. (Boerse, 27.01.2020 - 16:47) weiterlesen...

KORREKTUR: Tausende Bußgelder wegen Diesel-Fahrverboten verhängt (Zahl der Dieselverstöße korrigiert im Leadsatz sowie im zweiten Satz. (Boerse, 27.01.2020 - 16:34) weiterlesen...