Internet, Software

WIESBADEN - Wer im Internet surft, kauft dort in den meisten Fällen auch ein.

05.11.2018 - 08:30:24

Mehrheit der Internetnutzer kauft auch im Netz ein. In Deutschland sind es von 65 Millionen Nutzern ab zehn Jahren rund 77 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Montag berichtete. Besonders häufig (67 Prozent) würden Kleidung und Schuhe geordert, gefolgt von Möbeln, Spielzeug und anderen Gebrauchsgütern. Auch Urlaubsunterkünfte, Eintrittskarten und Bücher seien gefragt. Knapp die Hälfte der Befragten (46 Prozent) hatte im ersten Quartal dieses Jahres zwischen 100 und 500 Euro bei Internet-Händlern ausgegeben. Jeder 20. hatte sogar mehr als 1000 Euro gezahlt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Umfrage: Mitarbeitersuche macht Firmen Sorgen. Knapp die Hälfte der 180 befragten Finanzvorstände sehe internationale politische Entwicklungen und steigende Lohnkosten als hohes Risiko in den nächsten zwölf Monaten, zwei Drittel einen Fachkräftemangel. Der wirtschaftliche Ausblick verdüstere sich, "die Investitionsbereitschaft sinkt deutlich", sagte Deloitte-Chefökonom Alexander Börsch. Erstmals seit 2012 seien mehr Vorstände pessimistisch als optimistisch. MÜNCHEN - Nicht genug fähige Mitarbeiter zu finden, sehen deutsche Unternehmen nach einer Umfrage der Unternehmensberatung Deloitte inzwischen als größtes Risiko für ihren Betrieb an. (Wirtschaft, 19.11.2018 - 06:08) weiterlesen...

Scholz bremst vor Merkels Treffen mit Macron bei EU-Digitalsteuer. Er wolle zunächst bis Mitte 2020 im Rahmen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) Regeln zur Mindestbesteuerung und zur Besteuerung der digitalen Unternehmen vereinbaren, sagte Scholz der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. BERLIN - Vor dem Besuch des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Berlin hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) der raschen Einführung einer EU-Digitalsteuer eine Absage erteilt. (Wirtschaft, 18.11.2018 - 14:55) weiterlesen...

Neuer Chef für Googles Cloud-Geschäft. Die bisherige Chefin Diane Greene zieht sich zurück, die Führung übernimmt im kommenden Jahr der frühere Oracle oder Microsoft laufen lassen - während Ellison auf die hauseigene Infrastruktur gepocht habe. MOUNTAIN VIEW - In Googles Cloud-Geschäft gibt es einen Führungswechsel. (Boerse, 18.11.2018 - 14:07) weiterlesen...

freenet AG Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. (Boerse, 16.11.2018 - 18:02) weiterlesen...

Blackberry kauft IT-Sicherheitsfirma für 1,4 Milliarden Dollar. Cylance spürt bekannte und zuvor noch nicht entdeckte Cyber-Bedrohungen mit Hilfe lernender Computer auf. Blackberry-Chef John Chen erklärte am Freitag, vor allem die Angebote der Firma zur Absicherung von Endgeräten sowie das vielfach in der Autobranche eingesetzte Betriebssystem QNX würden von der Übernahme profitieren. WATERLOO - Der einstige Smartphone-Pionier Blackberry stärkt sein IT-Sicherheitsgeschäft mit der Übernahme der auf künstliche Intelligenz spezialisierten Firma Cylance für 1,4 Milliarden Dollar. (Boerse, 16.11.2018 - 14:48) weiterlesen...

'Krypto-Kater': Bitcoin-Flaute lässt Aktie von Nvidia fallen. Die Aktie fiel im vorbörslichen Handel am Freitag zeitweise um rund 18 Prozent, nachdem Nvidia die Anleger mit den jüngsten Quartalszahlen und dem Ausblick enttäuscht hatte. Die Produktion der Digitalwährung Bitcoin erfordert massive Computer-Ressourcen - und Grafik-Karten sind optimal dafür. Auf dem Höhepunkt des Bitcoin-Booms führte das zu Engpässen bei einigen Nvidia-Karten und Preissteigerungen. SANTA CLARA - Das Ende des Bitcoin-Booms schlägt auf Geschäft und Aktienkurs des Grafikkarten-Spezialisten Nvidia durch. (Boerse, 16.11.2018 - 13:43) weiterlesen...