BILFINGER, DE0005909006

WIESBADEN - Mehr Umsatz und mehr Beschäftigte: Der Immobilienboom treibt die Geschäfte der Baubranche in Deutschland an.

10.04.2017 - 08:29:24

Guter Jahresstart am Bau: Umsatz gestiegen. Im Januar setzte das Bauhauptgewerbe 7,4 Prozent mehr um als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte. Die Zahl der Beschäftigten stieg um 2,7 Prozent. Auch im Gesamtjahr rechnet das Bauhauptgewerbe mit einer guten Entwicklung.

Dank prall gefüllter Auftragsbücher soll der Umsatz um fünf Prozent und damit auf den höchsten Stand seit 20 Jahren steigen, erwartete der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie zuletzt. Im vergangenen Jahr stieg der Erlös um 7,4 Prozent auf 71,8 Milliarden Euro - die sechste Zunahme in Folge. Das Bauhauptgewerbe umfasst unter anderem den Bau von Häusern, Gebäuden, Straßen und Leitungen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: CFRA hebt Bilfinger auf 'Hold' und Ziel auf 39 Euro. Dass das Ergebnis im vierten Quartal hinter der Konsensschätzung zurückgeblieben sei, dürfte an höheren Steuern gelegen haben, schrieb Analyst Firdaus Ibrahim in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. LONDON - Das Analysehaus CFRA hat Bilfinger nach Zahlen und Aussagen zum neuen Jahr von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 34 auf 39 Euro angehoben. (Boerse, 15.02.2018 - 19:19) weiterlesen...

Bilfinger hofft auf Trendwende - Digitalisierung soll Wachstum bringen. Konzernlenker Tom Blades will im Jahr 2018 im Tagesgeschäft besser werden. Dabei sollen auch verstärkte Investitionen in die Digitalisierung helfen, in der der Vorstand einen "wesentlichen Wachstumstreiber für die kommenden Jahre" sieht, wie Bilfinger am Mittwoch in Mannheim mitteilte. Das Jahr 2017 schloss das Unternehmen zwar unter dem Strich mit einem Fehlbetrag ab, doch im eigentlichen Geschäft lief es zuletzt besser als gedacht. MANNHEIM - Nach Jahren der Krise sieht der Industriedienstleister Bilfinger endlich die Trendwende im Konzern gekommen. (Boerse, 14.02.2018 - 10:01) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Commerzbank belässt Bilfinger auf 'Buy' - Ziel 53 Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgüter (Ebita) habe im Schlussquartal 2017 die Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Norbert Kretlow in einer am Mittwoch vorliegenden ersten Einschätzung. Die einzelnen Geschäftsbereiche des Industriedienstleisters hätten sich indes wie erwartet entwickelt. Das gelte auch für den Ausblick für 2018. FRANKFURT - Die Commerzbank hat die Einstufung für Bilfinger nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 53 Euro belassen. (Boerse, 14.02.2018 - 08:51) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Bilfinger legen nach Geschäftsbericht deutlich zu. Auf der Handelsplattform Tradegate kletterten die Papiere des Industriedienstleisters im SDax um 3,5 Prozent über ihr Xetra-Schlussniveau. FRANKFURT - Aktien von Bilfinger sind am Aschermittwoch vorbörslich sehr gefragt gewesen. (Boerse, 14.02.2018 - 08:26) weiterlesen...

WDH: Bilfinger sieht nach Verlust in 2017 Trendwende gekommen. (Ausgefallenes Wort "Millionen" im ersten Absatz, dritter Satz ergänzt.) WDH: Bilfinger sieht nach Verlust in 2017 Trendwende gekommen (Boerse, 14.02.2018 - 08:23) weiterlesen...

Bilfinger sieht nach Verlust in 2017 Trendwende gekommen. Das vergangene Jahr hatte das Unternehmen unter dem Strich mit roten Zahlen beendet. Der kostspielige Konzernumbau und bereits im Jahresverlauf bekannt gewordene Altlasten aus den USA sorgten 2017 für einen Verlust in Höhe von 89 Euro, wie das SDax-Unternehmen am Mittwoch in Mannheim mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte der Konzern dank Einnahmen aus dem Verkauf des Immobiliengeschäfts noch einen Überschuss von 271 Millionen Euro ausgewiesen. Die Aktionäre sollen gleichwohl wie im Vorjahr eine stabile Dividende von einem Euro erhalten. Im eigentlichen Geschäft lief es hingegen laut den Angaben zuletzt wieder besser als erwartet. MANNHEIM - Der kriselnde Industriedienstleister Bilfinger sieht die Trendwende im Konzern gekommen und will 2018 dank neuer Angebote zulegen. (Boerse, 14.02.2018 - 07:54) weiterlesen...