Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

AAREAL BANK AG, DE0005408116

WIESBADEN - Im Ringen um eine Übernahme oder Aufspaltung des Immobilienfinanzierers Aareal Bank verstärkt der tschechische Investor Daniel Kretinsky den Druck.

19.11.2021 - 19:48:28

Investor Kretinsky erhöht Aareal-Anteil auf mehr als das doppelte. In der vergangenen Woche erhöhte er seinen Anteil von 3,08 auf 7,80 Prozent, wie aus einer am Freitagabend veröffentlichten Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Erst Ende Oktober war ein Anteil von etwas mehr als 3 Prozent bekannt geworden.

Die Aareal Bank hatte Anfang Oktober ergebnisoffene Gespräche mit Kaufinteressenten aus den Reihen von Finanzinvestoren öffentlich gemacht, denen ein indikativer Preis von 29 Euro je Aktie zugrunde liegt. Der Kurs des Papiers legte nach der Veröffentlichung auf der Handelsplattform Tradegate zuletzt um knapp 1 Prozent auf gut 28 Euro zu. Mitte Oktober hieß es dann von der "Börsen-Zeitung", Finanzinvestor Towerbrook habe das Konsortium der Interessenten verlassen. Zuvor hatten Centerbridge und Towerbrook die Führung, Advent war als weiterer Beteiligter genannt worden.

Advent ist für die Aareal Bank kein unbekannter Investor. Im vergangenen Jahr hatten die Wiesbadener den Finanzinvestor als Minderheitseigner bei ihrer IT-Tochter Aareon an Bord geholt. Vor allem diese dürfte für einen Käufer der Aareal Bank interessant sein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Finanzinvestoren wollen Aareal Bank schlucken - Übernahmeofferte. Die Unternehmen wollen für jede Aktie des Gewerbeimmobilien-Finanzierers 29 Euro bieten, wie sie und die Bank am Dienstag mitteilten. Damit bewerten sie das Wiesbadener Institut mit mehr als 1,7 Milliarden Euro. Die Bank hatte Anfang Oktober Gespräche öffentlich gemacht und Preis von 29 Euro je Aktie bereits als Verhandlungsgrundlage genannt. Damals war noch der Finanzinvestor Towerbrook mit an Bord, der inzwischen abgesprungen ist. WIESBADEN - Die Finanzinvestoren Advent und Centerbridge machen mit der Übernahme der Aareal Bank Ernst. (Boerse, 23.11.2021 - 20:41) weiterlesen...

Aareal Bank hat nach Übernahmeangebot neuen Aufsichtsratschef. WIESBADEN - Nur wenige Stunden nach einem Übernahmeangebot von Finanzinvestoren hat die Aufsichtsratsvorsitzende der Aareal Bank, Marija Korsch, ihr Amt mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Aus dem Gremium werde sie zudem mit Wirkung zum 31. März 2022 ausscheiden, teilte das Unternehmen am Dienstagabend in Wiesbaden mit. Am Morgen hatten Advent und Centerbridge ein Kaufgebot vorgelegt, welches die Bank mit mehr als 1,7 Milliarden Euro bewertet. Aareal Bank hat nach Übernahmeangebot neuen Aufsichtsratschef (Boerse, 23.11.2021 - 20:17) weiterlesen...

Aareal Bank AG: Aufsichtsratsvorsitzende Marija Korsch legt Amt nieder - Aufsichtsrat wählt Professor Dr. Hermann Wagner zum Nachfolger Aareal Bank AG: Aufsichtsratsvorsitzende Marija Korsch legt Amt nieder - Aufsichtsrat wählt Professor Dr. (Boerse, 23.11.2021 - 20:07) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Aareal leicht über Gebot - Warburg: Annahmeschwelle wird schwer. Die Aktien des Immobilienfinanzierers lagen damit leicht über den von den Finanzinvestoren Advent und Centerbridge nun offiziell gebotenen 29 Euro, und nahmen damit Kurs auf das Jahreshoch bei 29,90 Euro. FRANKFURT - Papiere der Aareal Bank sind am Dienstag um 4,5 Prozent auf 29,38 Euro angesprungen. (Boerse, 23.11.2021 - 10:26) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Warburg Research belässt Aareal Bank auf 'Buy' - Ziel 32,30 Euro. Die Mindestannahmequote von 70 Prozent des Aktienkapitals dürfte angesichts aktivistischer Aktionäre des Immobilienfinanzierers schwer zu erreichen sein, schrieb Analyst Andreas Pläsier in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Zudem spiegele der Marktwert den mittelfristigen Ausblick nicht vollständig wider. HAMBURG - Warburg Research hat Aareal Bank mit Blick auf die bereits erwartete Übernahmeofferte der Finanzinvestoren Advent und Centerbridge auf "Buy" mit einem Kursziel von 32,30 Euro belassen. (Boerse, 23.11.2021 - 10:13) weiterlesen...