Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Chemie, Produktion

WIESBADEN - Die Chemie-Arbeitgeber sind bei der schnellen Einführung von 3G-Kontrollen am Arbeitsplatz skeptisch.

22.11.2021 - 14:11:28

Chemie-Arbeitgeber: Schnelle 3G-Kontrollen im Job schwer umsetzbar. "Binnen weniger Tage sind Kontrollen im großen Stil, etwa für Schichtarbeiter in der Produktion, nur schwer umsetzbar", sagte Kai Beckmann, Präsident des Bundesarbeitgeberverbands Chemie (BAVC), am Montag. "Wir wollen ja auch Staus an Werkstoren verhindern, die zu Infektionen führen könnten. Zugleich müssen Schichten in der Produktion vollständig besetzt sein." Es seien noch manche Fragen ungeklärt. Bisher hätten Arbeitgeber nicht einmal den Impfstatus von Arbeitnehmern erfragen dürfen.

Bundestag und Bundesrat haben zur Bekämpfung der Pandemie eine 3G-Regel am Arbeitsplatz beschlossen, die ab Mittwoch bundesweit gelten soll. Wenn im Betrieb physischer Kontakt zu anderen nicht ausgeschlossen werden kann, soll der Zutritt nur Geimpften, Genesenen oder Getesteten möglich sein. Firmen sollen das täglich kontrollieren und dokumentieren.

Beckmann, der Mitglied der Geschäftsleitung beim Darmstädter Chemie- und Pharmakonzern Merck ist, sprach von einer "Irrsinnskomplexität". Merck werde für 3G-Kontrollen eine eigene App haben, um den Impf- oder Genesenen-Status beziehungsweise Tests zu erfassen. Merck als Dax -Konzern könne das, sei damit aber eher in der Minderheit in der Chemie- und Pharmabranche mit rund 1900 Mitgliedsfirmen und knapp 600 000 Beschäftigten in Deutschland. "3G im Betrieb hilft, muss aber rechtssicher ausgestaltet werden", sagte Beckmann.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Strengere Regeln für Druckfarben bei Lebensmittelpackungen. In Farben dürfen nur noch chemische Stoffe verwendet werden, die auf einer Liste mit erlaubten Substanzen stehen. Einer entsprechenden Verordnung der geschäftsführenden Bundesministerin Julia Klöckner stimmte der Bundesrat am Freitag zu. Das sei "ein großer und wichtiger Schritt für mehr Verbraucherschutz", sagte die CDU-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur. BERLIN - Zum Schutz vor Gesundheitsrisiken gibt es künftig strengere Vorgaben für Aufdrucke von Lebensmittelverpackungen. (Boerse, 26.11.2021 - 11:43) weiterlesen...

K+S: DPR legt endgültige Feststellungen vor - Kein Wertanpassungsbedarf. Die endgültigen Feststellungen der von den Aufsehern beauftragten Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) lösten keine Wertanpassungen aus, teilte das Unternehmen am späten Donnerstagabend mit. Der Aktienkurs von K+S legte auf der Handelsplattform Tradegate in einer ersten Reaktion um knapp zwei Prozent zu. KASSEL - Der Düngerkonzern K+S kann mit Blick auf die Zweifel der Finanzaufsicht Bafin an der Bilanz für 2019 sowie dem ersten Halbjahr 2020 aufatmen. (Boerse, 26.11.2021 - 10:07) weiterlesen...

IG BCE lobt Koalitionsvertrag - aber einige Bedingungen zur Kohle. Im Detail gibt es - wie bei anderen Arbeitnehmer- und Arbeitgeberorganisationen - aber auch die Warnung, in der Umsetzung wichtige Punkte nicht außer acht zu lassen. BERLIN/HANNOVER - Der Koalitionsvertrag der Ampel-Partner mit weitreichenden Plänen zum Klimaschutz und Ökostrom-Ausbau stößt bei der Gewerkschaft IG BCE auf Zustimmung. (Boerse, 25.11.2021 - 16:14) weiterlesen...

Nabaltec AG bestätigt vorläufiges Ergebnis für das dritte Quartal 2021 mit erhöhter Umsatzprognose für das Gesamtjahr. Nabaltec AG bestätigt vorläufiges Ergebnis für das dritte Quartal 2021 mit erhöhter Umsatzprognose für das Gesamtjahr Nabaltec AG bestätigt vorläufiges Ergebnis für das dritte Quartal 2021 mit erhöhter Umsatzprognose für das Gesamtjahr (Boerse, 25.11.2021 - 10:04) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Barclays hebt Ziel für Merck KGaA auf 235 Euro - 'Overweight'. Analystin Rosie Turner hob in einer am Donnerstag vorliegenden Studie ihre Schätzungen für den Chemie- und Pharmakonzern an. Sie begründete dies mit dem starken Ergebnis im dritten Quartal und ermutigenden Aussagen des Unternehmens zur Forschungs- und Entwicklungspipeline. LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Merck KGaA von 215 auf 235 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. (Boerse, 25.11.2021 - 07:33) weiterlesen...

Was ab Mittwoch gilt. (Konkretisierung im ersten Absatz: Gültigkeit ab Mittwoch) Was ab Mittwoch gilt (Wirtschaft, 23.11.2021 - 15:26) weiterlesen...