Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Immobilien, Produktion

WIESBADEN - Der Immobilienboom in Deutschland beschert der Baubranche weiter brummende Geschäfte.

25.11.2019 - 08:52:25

Baubranche erzielt bestes Neugeschäft seit 1995. Im September stiegen die Auftragseingänge gemessen am Vorjahresmonat um 8,6 Prozent auf 7,2 Milliarden Euro, teilte das Statistische Bundesamt am Montag mit. Ein besseres Neugeschäft in einem September hatte das Bauhauptgewerbe zuletzt vor 24 Jahren verzeichnet: 1995 hatten die Auftragseingänge im Bauboom nach der Wiedervereinigung 7,6 Milliarden Euro erreicht.

Bereinigt um den Effekt von Preissteigerungen und Arbeitstagen lag das Plus in diesem September bei 1,4 Prozent. In den ersten neun Monaten 2019 wuchsen die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe um 9,6 Prozent und bereinigt um 4,0 Prozent.

Der starke Wohnungsbau und höhere staatliche Investitionen in die Infrastruktur treiben die Baubranche seit längerem an. 2018 war der Umsatz am Bau um 11,3 Prozent auf den Rekordwert von 127 Milliarden Euro gestiegen. Das Bauhauptgewerbe umfasst die Errichtung von Gebäuden (Hochbau) ebenso wie etwa von Straßen, Bahnstrecken und Leitungen (Tiefbau). Die Wiesbadener Statistiker untersuchen für ihre Berechnungen Betriebe mit mindestens 20 Mitarbeitern.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Studie: Hohe Einkommen fangen steigende Wohnkosten teilweise auf Die im internationalen Vergleich hohen Einkommen in Deutschland fangen die gestiegenen Wohnkosten teilweise auf. (Wirtschaft, 08.12.2019 - 00:04) weiterlesen...

Gutachten: Mietendeckel verstößt mehrfach gegen Grundgesetz Der vom Land Berlin geplante Mietendeckel würde laut eines neuen Gutachtens gleich mehrfach gegen das Grundgesetz verstoßen. (Wirtschaft, 07.12.2019 - 01:02) weiterlesen...

Patrizia kauft für 1,2 Milliarden Euro europäische Logistikimmobilien. Die durchschnittliche gewichtete Restlaufzeit der Mietverträge betrage mehr als sieben Jahre, teilte das SDax-Unternehmen am Freitag in Augsburg mit. Die mehrheitlich von Großunternehmen wie Aldi, Carrefour, Dachser und DHL angemieteten Immobilien würden bereits Einnahmen generieren, hieß es weiter. Lediglich drei der insgesamt 42 Objekte seien Entwicklungsprojekte. AUGSBURG - Der Immobilienkonzern Patrizia kauft in Europa für 1,2 Milliarden Euro Logistikimmobilien mit einer Gesamtfläche von mehr als 1,4 Millionen Quadratmetern. (Boerse, 06.12.2019 - 12:04) weiterlesen...

Umfrage: 64 Prozent der Deutschen wünschen sich GroKo-Fortbestand Zwei Drittel der Deutschen (68 Prozent) sind mit der Arbeit der Bundesregierung aktuell weniger bzw. (Wirtschaft, 05.12.2019 - 18:03) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Hauck & Aufhäuser hebt Ziel für TAG Immobilien - 'Buy'. Analyst Julius Stinauer lobte in einer am Donnerstag vorliegenden Studie die Übernahme des polnischen Projektentwicklers Vantage Development. HAMBURG - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für TAG Immobilien von 23 auf 24,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 05.12.2019 - 14:32) weiterlesen...

INDEX-MONITOR: Teamviewer und Varta steigen in MDax auf FRANKFURT - Die Softwarefirma Teamviewer und Fielmann in den SDax ab, wie die Deutsche Börse am Mittwochabend bekanntgab. (Boerse, 04.12.2019 - 22:18) weiterlesen...