Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Transport, Verkehr

WIESBADEN - Das Auto ist für Pendler in Deutschland auf dem Weg zur Arbeit unverändert das wichtigste Verkehrsmittel.

15.09.2021 - 08:56:27

Auto bleibt in Deutschland klare Nummer 1 für die Fahrt zur Arbeit. Zwei Drittel (68 Prozent) fuhren nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr mit dem Pkw in die Firma oder ins Büro - auch auf kürzeren Strecken. Gerade einmal gut 13 Prozent nutzten nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Mittwoch regelmäßig öffentliche Verkehrsmittel wie Bus, Straßenbahn, U-Bahn oder Zug für ihren Arbeitsweg. Jeder zehnte Erwerbstätige fährt regelmäßig mit dem Fahrrad zur Arbeit.

Die Zahlen basieren auf einer alle vier Jahre durchgeführten Pendlererhebung. Im Vergleich zur letzten Erhebung für das Jahr 2016 sind die Prozentanteile der einzelnen Verkehrsmittel nahezu unverändert.

Die Angaben für das Jahr 2020 beziehen sich nach Angaben des Bundesamtes auf die gut 38,9 Millionen der insgesamt 41,6 Millionen Erwerbstätigen in Deutschland, die bei der Befragung Angaben zur Entfernung vom Wohnort zum Job sowie zu Zeitaufwand und Verkehrsmittel für den Arbeitsweg gemacht haben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Stifel belässt Lufthansa auf 'Sell' - Ziel 6 Euro. Der Zeitpunkt hänge wohl mit den anstehenden Bundestagswahlen zusammen, schrieb Analyst Johannes Braun in einer am Montag vorliegenden Studie. Die Fluggesellschaft verfolge offenbar das Ziel, die Maßnahme noch vorher in trockene Tücher zu bringen. FRANKFURT - Stifel hat die Einstufung für Lufthansa anlässlich einer Kapitalerhöhung auf "Sell" mit einem Kursziel von 6 Euro belassen. (Boerse, 20.09.2021 - 11:40) weiterlesen...

Lufthansa startet Kapitalerhöhung für Staatshilfe-Rückzahlung. Das Geld soll in die Rückzahlung der beiden Stillen Einlagen fließen, mit denen der deutsche Staat den Luftfahrtkonzern in der Corona-Krise im vergangenen Jahr vor dem wirtschaftlichen Aus gerettet hatte. FRANKFURT - Die Lufthansa neue Aktien im Gesamtwert von 2,14 Milliarden Euro ausgeben, wie es am Sonntagabend in Frankfurt mitteilte. (Boerse, 20.09.2021 - 09:51) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Kapitalerhöhung wirft Lufthansa vorbörslich zurück (Boerse, 20.09.2021 - 08:58) weiterlesen...

'UK' statt 'GB' auf britischen Autos. LONDON - Es sind nur zwei Buchstaben, aber sie bringen viele britische Autofahrer aus der Spur: Künftig müssen Wagen für die Fahrt ins Ausland auf der Rückseite einen Aufkleber mit der Aufschrift "UK" tragen. Das bisherige "GB" ist dann vom 28. September an allein nicht mehr gültig, wie das Verkehrsministerium in London betont, in diesem Fall ist ein zusätzlicher "UK"-Sticker nötig. Möglich macht dies, so sagt die Regierung, der Brexit. 'UK' statt 'GB' auf britischen Autos (Boerse, 20.09.2021 - 08:10) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Kapitalerhöhung wirft Lufthansa zurück auf Tief seit November. Auf der Handelsplattform Lang & Schwarz rutschten die Papiere der Kranich-Linie gegenüber dem Xetra-Schluss vor dem Wochenende um gut 6 Prozent ab. Mit 7,711 Euro fielen sie damit auf das tiefste Niveau seit November 2020. FRANKFURT - Die Kapitalerhöhung der Lufthansa hat die Aktien am Montag vorbörslich deutlich belastet. (Boerse, 20.09.2021 - 08:07) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Bernstein belässt Lufthansa auf 'Market-Perform' - Ziel 11 Euro. Eine von der Fluggesellschaft durchgeführte Kapitalerhöhung sei Wegbereiter, damit der Staat wieder aussteigen kann, schrieb Analyst Daniel Roeska in einer am Montag vorliegenden Studie. NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Lufthansa auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 11 Euro belassen. (Boerse, 20.09.2021 - 07:40) weiterlesen...