Öl, Gas

WIEN - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) ist gestiegen.

11.04.2018 - 12:38:24

Preis für Opec-Rohöl gestiegen. Das Opec-Sekretariat meldete am Mittwoch, dass der Korbpreis am Dienstag 66,96 US-Dollar je Barrel (159 Liter) betragen habe. Das waren 1,87 Dollar mehr als am Montag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ölpreise halten Gewinne - Brent bei Vierjahreshoch. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 81,40 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vortag. Am Montag war der Brent-Preis auf den höchsten Stand seit November 2014 gestiegen. Der Preis für US-Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Oktober-Lieferung stieg am Dienstagmorgen um 11 Cent Dollar auf 72,19 Dollar. FRANKFURT/SINGAPUR - Die Ölpreise haben am Dienstag ihre kräftigen Gewinne vom Wochenstart halten können. (Boerse, 25.09.2018 - 08:09) weiterlesen...

Österreichischer Energiekonzern OMV macht aus Plastikmüll wieder Öl. Dabei werden gebrauchte Plastikverpackungen und -folien aus dickwandigem Material - etwa Polyethylen oder Polypropylen - durch Hitze- und Druckeinwirkung zu synthetischem Rohöl umgewandelt. Die OMV nutzt dazu ihre eigene Raffinerie in Schwechat bei Wien. SCHWECHAT - Der österreichische Energiekonzern OMV hat ein Verfahren entwickelt, mit dem aus Plastikabfällen Rohöl gewonnen werden kann. (Boerse, 25.09.2018 - 06:12) weiterlesen...

Ölpreise stark gestiegen - Brent auf höchstem Stand seit knapp 4 Jahren. Marktbeobachter begründeten den Anstieg mit der jüngsten Entscheidung von Opec-Staaten und anderen wichtigen Förderländern, die Produktion vorerst nicht zu erhöhen. Außerdem gehen weitere Experten von einem starken Anstieg der Ölpreise in den kommenden Monaten aus. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben am Montag deutlich zugelegt. (Boerse, 24.09.2018 - 17:58) weiterlesen...

Ölpreise im Höhenflug - Brent steigt auf 4-Jahres-Hoch. Marktbeobachter erklärten den Anstieg mit der jüngsten Entscheidung von Opec-Staaten und anderen wichtigen Förderländern, die Produktion vorerst nicht zu erhöhen. Außerdem gehen weitere Experten von einem starken Anstieg der Ölpreise in den kommenden Monaten aus. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben am Montag zu einem Höhenflug angesetzt. (Boerse, 24.09.2018 - 12:44) weiterlesen...

Ölpreise steigen deutlich - Brent wieder über 80 Dollar je Barrel. Marktbeobachter erklärten den Anstieg mit der jüngsten Entscheidung von Opec-Staaten und anderen wichtigen Förderländern, die Produktion vorerst nicht zu erhöhen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 80,06 US-Dollar. Das waren 1,26 Dollar mehr als am Freitag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Oktober-Lieferung stieg um 1,08 Dollar auf 71,86 Dollar. FRANKFURT/SINGAPUR - Die Ölpreise haben am Montag kräftig zugelegt. (Boerse, 24.09.2018 - 07:56) weiterlesen...

Ölstaaten entscheiden sich gegen Maßnahmen zur Preissenkung. Nach einem Treffen in der algerischen Hauptstadt Algier sprachen die Opec- und Nicht-Opec-Mitglieder in einer gemeinsamen Erklärung von einem "insgesamt gesunden Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage". Eine Erhöhung der Produktion würde die Preise wegen des größeren Angebots fallen lassen. Unter den teilnehmenden Ländern waren unter anderem die wichtigen Erdöl-Exporteure Saudi-Arabien und Russland. ALGIER - Trotz der Forderung von US-Präsident Donald Trump nach einer Senkung des Ölpreises haben sich die ölfördernden Staaten am Sonntag gegen entsprechende Maßnahmen entschieden. (Boerse, 24.09.2018 - 05:42) weiterlesen...